Du bist nicht angemeldet.

PER

Registrierter Benutzer

  • »PER« ist männlich
  • »PER« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 4. September 2010

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 25. Oktober 2010, 18:15

Drehvorbereitung betreffend Schauspielführung

Hej

Ich wollte mal fragen was man so für Möglichkeiten hat sich auf einen dreh und dort auf die Schauspielführung vorzubereiten.
Und welche Möglichkeiten man im allgemeinen hat um seine Schauspieler und sich zu bestmöglichen Ergebnissen zu verhelfen

ich hoffe ich hab das Hier richtig gepostet mit freundlichem Gruß Per

http://vimeo.com/user3318914 (damit mein nächster Film besser wird)

Olly1966

Registrierter Benutzer

  • »Olly1966« ist männlich

Beiträge: 23

Dabei seit: 12. Oktober 2010

Wohnort: Kreis Plön, Schleswig - Holstein

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 31. Oktober 2010, 08:00

Vorbereitung ist alles !

Moin Moin,

hmm, da kann man Bücher drüber schreiben.

Der Regisseur würde mit einem Spruch antworten : " Das kommt darauf an " Schauspieler sind Menschen wie du und ich. Die meisten Amateurfilme kranken daran, dass der Boss am Set sich nicht traut "was" und vor allem "das" zu sagen was er will. Menschenführung ist das A und O für die Regie ! Der Regisseur (Filmemacher) hat einen riesen Vorteil, er kennt seine Story und was er will. Sie ist ja in seinem Kopf. Dieses jetzt in dem Kopf des Schauspielers zu bekommen ist seine Kunst. Ich rede immer sehr viel mit meinen Schauspielern. Ich mache ihnen klar, dass allein der Film zählt. Eitelkeiten, Scharm o.ä. haben am Set nicht zu suchen und verzögern nur unnötig. Es gibt tatsächlich immer noch zu oft die Meinung, dass der gute Schauspieler eine Schauspielschule besucht haben sollte. Sehe ich nicht so ! Ab Tag der Geburt sind wir Schauspieler und verfeinern das Schauspiel bis zum Lebensende. Deine Aufgabe muß es sein, dieses deinen Schauspielern zu vermitteln. Motivation ist der Schlüssel ! Das mich hier keiner falsch versteht. Natürlich ist es super wenn der Schauspieler eine Schauspielschule hinter sich hat. Kennt er ja dann die BASIC´S oder mehr. Nur besonders beeindruckt bin ich deswegen nicht.

Fange mit deinem Schauspielern an "Trockenübungen" zu machen. Nach dem Schema Sprachtext und Subtext. z.B. Der Sprachtext lautet " Hi, wie geht es dir? ich habe dich ja lange nicht mehr gesehen. ( Diesen Text soll der Schauspieler sagen ) Der Subtext lautet " Hoffentlich bleibt der nicht so lange und nervt mich " ( Diesen Subtext soll der Schauspieler dann bei seinem Sprachtext ausdrücken ) usw.

Also dei Körpersprache Gestik ist die eigentliche Botschaft.

Für den Anfang sollte das erstmal reichen.

Olly :thumbup:

www.trashmob-Movies.de

sollthar

Registrierter Benutzer

  • »sollthar« ist männlich

Beiträge: 877

Dabei seit: 28. Juli 2006

Wohnort: Zürich

Hilfreich-Bewertungen: 262

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 31. Oktober 2010, 08:36

Lies dir mein Tutorial bezüglich Schauspielarbeit doch durch. Vielleicht hilft es dir:

Sollthars Filmguide "Schauspiel"

Beiträge: 119

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. Januar 2011, 21:33

Wenn ihr vor dem Dreh schon ein Mal geimeinsam probt, was du ja vielleicht gemacht hast, lernst du die Leute schon besser kennen (und zwar als Schauspieler, nicht als der Mensch der er für dich als Freund ist) und kannst ihnen beim Dreh dann richtig "unter die Arme greifen", um ihnen bei den schwierigkeiten zu helfen. Das ist schließlich auch ein Teil den der Regisseur zu tun hat.

Bvbscore

Komponist

  • »Bvbscore« ist männlich

Beiträge: 17

Dabei seit: 22. März 2011

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 22. März 2011, 22:42

Deine Schauspieler sollten sich natürlich vorher auch auf ihre Rolle vorbereiten. Sich in die Person hineindenken und sich schon mal überlegen wie sie sie spielen wollen. Natürlich müssen sie sich nach deinen Vorstellungen richten. Du musst sie führen. Das erwartet man ja auch von einem Regisseur!

  • »Epicon« ist männlich

Beiträge: 462

Dabei seit: 6. August 2010

Wohnort: Ludwigsburg

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. April 2011, 05:05

Zitat

Du musst sie führen. Das erwartet man ja auch von einem Regisseur!

Dieses Denken ist leider der Grund dafür, dass manche Schauspieler abgrundtief schlecht sind.

Die Arbeit von Regisseur und Schauspieler ist mehr ein geben und nehmen. Die meisten Schauspieler erwarten eine detaillierte Vorgabe von dem Regisseur, wie sie ihre Rolle zu spielen haben. Dann beschweren sie sich, dass sie es nicht so hinkriegen können. Der Regisseur gibt eigentlich nur seine Ideen wieder und das, was ihm besonders wichtig ist, dass es gemacht oder nicht gemacht wird. Jetzt ist der Schauspieler am Zug. Er nimmt die Dinge auf die der Regisseur gesagt hat und arbeitet sie in seine eigene Vorstellung und Gefühle für diese Rolle ein. Er hat genommen und nun gibt er dem Regisseur wieder indem er spielt. Der Regisseur sieht sich das an und gibt weitere Anregungen zur optimierung. Der Schauspieler arbeitet das wieder ein und spielt die Rolle erneut vor. So geht das hin und her, bis jeder zu frieden ist.

Natürlich funktioniert die Aufnahme der Ideen des Regisseurs oder die Umsetzung davon meistens nicht sofort und manchmal sogar gar nicht. Dann überlegen sich beide woran es liegt und wenn die Ursache unumgänglich ist, überlegen sie sich eben was anderes für die Rolle, was der Darsteller dann auch umsetzen kann. Doch wenn der Schauspieler von sich aus nichts spielt und nur vom Regisseur erwartet, dass dieser ihn ''führt'' ist er in meinen Augen ein Dilettant.

Verwendete Tags

Dreh, Schauspiel

Social Bookmarks

Werbung: