Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Geck-O

Actor (in voice and facial expressions)

  • »Geck-O« ist männlich

Beiträge: 76

Dabei seit: 17. August 2011

Wohnort: Hessen/Pfalz

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

41

Donnerstag, 8. September 2011, 09:21

Würde auch geren in solch einen kurst gehen!.
Wie viel hat er den bei dir gekostet?
Also wo ich derzeit bin kostet eine Doppelstunde in der Gruppe (max. 6 Teilnehmer + Lehrer) 20 Euro und eine Privatstunde würde 40 Euro kosten.

Ja ich guck mich aber weiter um, ob ich wohl irgendwo günstigere Angebote sehe.

@Frederik; Da hat mir der Trainer Vorsicht geboten da sich Kamera-Acting von Theatherdarstellung so ziemlich in den Feinheiten unterscheidet. Er meinte er erkennt sofort ob einer auf der Bühne vorher ausschließlich Kameraerfahrung gemacht hatte und umgekehrt.

Aber man würde das wohl so nur wirklich dann erkennen wenn man sich gut damit auskenne... also... na ja...ich hab keinen Plan, ich find Schauspielunterricht allgemein sinnvoll =)
Was mich interessiert? Eine vollkommene Szene aufbauen und sie für immer festzuhalten...

Frederik Braun

Registrierter Benutzer

  • »Frederik Braun« ist männlich
  • »Frederik Braun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

42

Donnerstag, 8. September 2011, 10:33

Da hat mir der Trainer Vorsicht geboten da sich Kamera-Acting von Theatherdarstellung so ziemlich in den Feinheiten unterscheidet. Er meinte er erkennt sofort ob einer auf der Bühne vorher ausschließlich Kameraerfahrung gemacht hatte und umgekehrt.


Klar, das Schauspiel vor der Kamera ist in der Regel deutlich zurückhaltender als auf der Bühne, wo man sich so richtig austoben kann. Das ist ja auch der Grund, warum viele Filmschauspieler pausieren, um Theater zu spielen - dort haben sie einfach mehr Möglichkeiten. :)

Geck-O

Actor (in voice and facial expressions)

  • »Geck-O« ist männlich

Beiträge: 76

Dabei seit: 17. August 2011

Wohnort: Hessen/Pfalz

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

43

Donnerstag, 8. September 2011, 12:23

Okay, noch ergänzend was ich persönlich von Theater halte: Ich würde auf jeden Fall Theater spielen, aber es würde mich nicht so sehr reizen wie ein Film den ich mir immer und immer wieder anschauen würde.

Am Theater spricht mich vor allem die Seriösität an, das geforderte Improvisationstalent, eben dass alles klappen muss und man auf diese Art und Weise sein Schauspieltalent ausweitet, da man sich noch intensiver mit der Rolle beschäftigen muss.

Beispiel: Ein Hund rennt total ungeplant (nicht im Drehbuch stehend) durchs Bild/über die Bühne, beim film wird widerholt, der Theaterdarsteller hingegen müsste wissen wie seine Rolle auf den Hund reagieren würde.
Ich aber denke ich würde es vor der Kamera wie im theater machen, sprich: Hund läuft durchs Bild, wie reagiert meine Rolle darauf, evtl. können Regie und Cutter das ganze am Ende mit hineinarbeiten, oder zumindest als Alternativ-Szene anbieten ergänzend zum Zusatzmaterial =)

ay ay ay, da war ja schon wieder ein kleiner Schauspieltipp versteckt, der aber wirklich wichtig ist da so etwas schon professionalität ausmacht.

LG Geck-O
Was mich interessiert? Eine vollkommene Szene aufbauen und sie für immer festzuhalten...

Flo.P1

Der Aufsteiger

  • »Flo.P1« ist männlich

Beiträge: 642

Dabei seit: 13. Januar 2008

Wohnort: Da wo der Nikolas Cage sein Schloss gekauft hat! Also in Etzelwang bei Amberg.

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

44

Donnerstag, 8. September 2011, 13:57

Oh ja Unplanmäßigkeiten im theater und auf der bühne kenn ich.
Am schlimmsten ist es wenn der Partner den Text vergessen hat und die Soufflese zu weit weg ist, dass man sie versteht :S Aber dann ist es gut wenn man gut geprobt hat und den text dem partner leise zu flüstern kann! :D Meine Partnerin hat einfach eine textpassage übersprungen...
als das Publikum gelacht hat hab ich einfach (ohne das das Publikum es gesehen hat bzw. gehört) ihren text schnell eingeflüster und das nochmal in die szene eingebaut und dann weiter gemacht! Also improvisiert ;) und das Publikum hat es ja auch nicht mitbekommen weil es nicht weiß wie es sein sollte!


Die schmerzhafteste Erfahrung auf der Bühne war wol wie mir (in der Szene) ein Glas wasser in das Gesicht geschmissen wurde...
Es stand im Drehbuch und wir hatten die Szene schon an 2 Abenden zuvor gezeigt...
Aber beim letzten mal war dann spühlmittel mit drin (zum glück nicht viel)
Holla die Waldfee hat das gebrennt und dann noch 30min mit brennenden augen spielen. :(


Aber das hat so riesen spaß gemacht das werd ich mein leben lang machen! :rolleyes:
Vielleicht auch professionell wen wer so will ;) :P

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Flo.P1« (8. September 2011, 14:14)


CyberSkunk

Registrierter Benutzer

Beiträge: 84

Dabei seit: 15. Februar 2013

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

45

Mittwoch, 10. September 2014, 20:29

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man die besten Takes bekommt, wenn alle meinen, die Kamera laufe nicht. Manchmal schreibe ich sogar Szenen um, um Takes verwenden zu können, wo Darsteller komplett aus der Rolle fallen, das Set völlig vergessen, zb. weil besagter Hund durchmarschiert, oder ein Handy klingelt usw.

"Leute, wir üben diese Szene bis sie sitzt und filmen erst dann!"
Nach dem ersten Durchlauf:
"Ok, die war gut, die nehmen wir." :D

LG

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

zodiax

Social Bookmarks