Du bist nicht angemeldet.

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 8. Mai 2009, 20:46

11 Minuten-Schrott:
Das hab ich von dir zitiert, sollte in keinster Weise wertend sein. Ob ihr eine oder zwei Kameras habt, spielt aber keine Rolle. Ihr müsst damit umgehen können. Ein Intro hat mit dem Film auch erst mal wenig zu tun...

Altersdiskussion:
Außerdem kann ich mich ja nicht 10 Jahre älter machen ?( . Wir fangen halt grade erst an
Aber genau das tut ihr, wenn ihr in solche Rollen schlüpft. Ist aber wie gesagt ein Dauerthema, muss jeder selber wissen. Was ich einfach vermisse sind mehr Ansätze a la "Boy Soldiers". Haben wir sogar mit 19 noch gemacht. Hier kann man ohne viel Mehraufwand mit (sehr) jungen Darstellern eine spannende Action-Story erzählen, die wesentlich "echter" wirkt (Was mit Realismus übrigens rein gar nichts zu tun hat ;) ).

Kamera:
Was soll dir ein 20-30 Grad-Schwenk genau bringen? Wichtig ist vor allem eines: Ich mache Dinge mit der Kamera, um die Handlung zu unterstützen. Egal ob vom Stativ, mit ruhiger oder bewegter Handkamera, vom Dolly, Kran oder Balken. Über Tutorials oder durch Theorie lernst du in dem Bereich nicht viel. Probier einfach mal ein und diesselbe Szene in verschiedenen Einstellungsgrößen und grundlegenden Kamerabewegungsarten aus, dann siehst du, wie so was wirkt. Ist allerdings nur ein Punkt, der Schnitt wurde ja in dem Zusammenhang schon erwähnt.

Zu uns:
Ja, wir machen "das schon etwas länger". Schön, dass dir der Film trotzdem gefallen hat ;) .

In diesem Sinne, viel Spaß bei eurem Projekt. Macht was draus...
(EDIT: Bin nicht "beleidigt", aber wie befürchtet erfüllt sich hier die Vorhersage aus meinem ersten Beitrag)

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mp-cw« (8. Mai 2009, 21:38)


H_P

Registrierter Benutzer

  • »H_P« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 059

Dabei seit: 22. April 2009

Frühere Benutzernamen: H_P

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

22

Freitag, 8. Mai 2009, 21:23

Entschuldigung

danke mp_cw für die vielen tipps Tipps.Ihr hattet recht,man lernt es halt doch nur durch ausprobieren
DAs was ich gesagt habe :

Zitat

ps. euren Sek-Claw film fand ich übrigens sehr gut und interresant,aber
ich schätz mal das ihr das schon etwas länger macht.War trozdem ein
sehr,sehr guter Film
war von mir überhaupt nicht negativ gemeint. Hab mich (merk ich jetzt)vieleicht ein bißchen blöd ausgedrückt.
Wenn es beleidingen war oder so,dann entschuldige ich mich und es tut mir sehr leid. Ich hab das nur gesagt, weil wir sowas nicht hinbekommen würden.
Außerdem fand ich den Film wirklich gut sowas kann nicht jeder (auch wenn er sich ewig damit beschäftig)
Entschuldigung

MFG H_P :thumbup: :thumbup:

H_P

Registrierter Benutzer

  • »H_P« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 059

Dabei seit: 22. April 2009

Frühere Benutzernamen: H_P

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 8. Mai 2009, 22:14

danke euch allen nochmal ich werde jetzt einfach den Film drehen wie es ghostpictures gesagt hat


MFG H_P :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »H_P« (9. Mai 2009, 08:19)


ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 094

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

24

Samstag, 9. Mai 2009, 00:44

Mach den Film!
Egal wie! Fang an zu Drehen!

Schau dir mal den lieben Daniel Flügger an...
FIREPROOF AGENT - Jack Rooker im Kreuzfeuer

Der hat für den Film 50 Euro gezahlt.
Klar is der Länger im Geschäft aber dass soll dich inspirieren was man mit keinem Geld schaffen kann.

Guck dir mal an was die ganzen "Großen" Leute hier in deinem Alter gemacht haben.
Nen haufen Scheiße... Will niemanden ans Bein pinkeln aber sind wa doch ehrlich.
Filmen musst du, immer wieder wat machen, dich für Filmhandwerk im Wesentlichen interessieren und informieren sonst wirds nix.

Also mach diesen verdammten Film oder verbuddel dich in nem Erdloch. :thumbup:

Social Bookmarks