Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Elexanderus

unregistriert

1

Mittwoch, 1. Februar 2006, 19:47

Sound

Wie schauts aus wenn ich z.b Musik von anderen Filmen oder Lieder von bekannten Künstlern verwende aber kein Geld damit verdienen will oder so. Aber mein Werk mit diesen Sounds dann auf Wettbewerbe schicke kann mir dadurch irgendwie Schaden entstehen.

Kartoffelkäfer

Unverschämt attraktiv

  • »Kartoffelkäfer« ist männlich

Beiträge: 670

Dabei seit: 21. Februar 2005

Wohnort: Los Angeles

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 1. Februar 2006, 20:06

Sehr gute frage...

Klar ist es: Sobald du Geld mit einem deiner Filme verdienst, machst du dich strafbar ;)

Aber ich sprech mal aus erfahrung: Ich hab mal mit einem meiner Filme 2000€ bei einem Wettbewerb gewonnen und denen war das mit der musik so ziemlich egal.
Weiß halt nicht obs überall so komplett egal ist...

Elexanderus

unregistriert

3

Mittwoch, 1. Februar 2006, 20:12

Bei welchem Wettbewerb ;-)

DrthM2001

Registrierter Benutzer

Beiträge: 427

Dabei seit: 28. Juli 2005

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 1. Februar 2006, 20:41

Und mit welchem Film O.o
-Dark-Horizon Films-

Kartoffelkäfer

Unverschämt attraktiv

  • »Kartoffelkäfer« ist männlich

Beiträge: 670

Dabei seit: 21. Februar 2005

Wohnort: Los Angeles

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. Februar 2006, 20:48

Lokaler Wettbewerb. Nur Leute aus Wiesbaden konnten da teilnehmen.
"Wiesbaden Wars - Die Zukunft ist nah". War mein erster "richtiger" Film. Eigentlich war der grottig^^

aber jetzt mal BTT ;)

Elexanderus

unregistriert

6

Mittwoch, 1. Februar 2006, 21:49

Ich glaub ich bin viel zu lang mit meinen Filmen der derzeitige den ich in plannung hab wird bestimmt 90 minuten wenn nicht noch mehr, naja ich werd mich mal an einen Kurzfilm-Drehbuch machen nebenbei hab ja Semesterferien.

MikeNovy

unregistriert

7

Donnerstag, 2. Februar 2006, 17:49

Zitat

Original von Elexanderus
Wie schauts aus wenn ich z.b Musik von anderen Filmen oder Lieder von bekannten Künstlern verwende aber kein Geld damit verdienen will oder so. Aber mein Werk mit diesen Sounds dann auf Wettbewerbe schicke kann mir dadurch irgendwie Schaden entstehen.



Es ist völluig egal, wo du was einsetzen willst - du machst dich immer Strafbar bei der Verletzung von Urheberrechten. ganz gleich, ob kommerziell oder nur im privaten Bereich. Im letzten Fall werden sich aber die Majors kaum die Mühe machen, dich ranzukriegen. Sobald aber das teil im Netz auftaucht, siehst düster aus - also aufpassen.

8

Donnerstag, 2. Februar 2006, 19:07

Wenn man jetzt aber mal überlegt:
Wenn ich mein Werk an einen Wettbewerb schicke und es tatsächlich angenommen werden sollte, dann hat man meistens auch noch die option eine wenig veränderte Version zur Vorführung mitzubringen.
Mit dieser Information und dem Wissen, dass der Film angenommen wurde, dürfte es nicht schwer fallen, einen freiarbeitenden Filmkomponisten zu engagieren.
Gibts ja hier auch auf dem Board.
Also könnte ich mir vorstellen, dass das so klappen könnte. So würd ich es nämlich versuchen.

Elexanderus

unregistriert

9

Donnerstag, 2. Februar 2006, 19:13

Hmm

Ja hatte ich auch so vor also zwei verschiedene Verisonen zu machen, ist glaub ich die beste Möglichkeit denk ich...

10

Sonntag, 26. Februar 2006, 19:50

Ich hab auch noch ein bisschen Sound Effekte auf meiner HP:

http://www.special-effects.de.gg/