Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

AK Fotos

Registrierter Benutzer

  • »AK Fotos« ist männlich
  • »AK Fotos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 19. Juli 2015

Wohnort: Solingen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. Juli 2016, 17:03

Baum- und Turmfalken gesucht

Hi,
für eine Dokumentation benötige ich Full-HD Material von Baum- und/oder Turmfalken in freier Natur. Egal ob beim jagen oder sitzend auf einem Baum. Es dürfen nur keine Käfigaufnahmen sein.
Wer kann mir da helfen?

LG
Andreas

rico77

Registrierter Benutzer

  • »rico77« ist männlich

Beiträge: 27

Dabei seit: 2. Januar 2015

Wohnort: Bovenden

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Juli 2016, 20:44

Hallo Andreas,
wir haben ein Turmfalkenpärchen bei uns im Giebel wohnen...schon seit 20 Jahren. Flugaufnahmen sind nicht ganz so einfach, aber wenn er auf der Koloradotanne sitzt ist das kein Problem. Was brauchst du? Die folgenden Videos sind aufgrund der suboptimalen Qualitiät warscheinlich nicht für deine Doku geeignet.....ich könnte neue Aufnahmen machen wenn es nicht ganz so eilig ist.
Hier ein Video von einem jungen Falken, welcher aus dem Nest gefallen war und den wir zur Greifvogelaufzuchtstation zur fachgerechten Versorgung gebracht haben.


Hier unser Pärchen auf der Kolorado, allerdings ist die Qualität nicht berauschend aber als erste Orientierung vieleicht ganz brauchbar


Das Weibchen im Alter von ca. 16 Jahren, es war schwach und ist darauf bald gestorben.


viele Grüße: Burkhard

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

joey23, 7River, L Lawliet, knallkoppen

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 022

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1145

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 29. Juli 2016, 10:04

Ich bin gerade etwas platt, dass auf eine so unfassbar aussergewöhnliche Frage in so kurzer Zeit eine so gute Antwort kommt. Hut ab!

rico77

Registrierter Benutzer

  • »rico77« ist männlich

Beiträge: 27

Dabei seit: 2. Januar 2015

Wohnort: Bovenden

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 29. Juli 2016, 11:39

Joey23....ich bediene mit meinen Clips fast sämtliche Genres.... :) vom Wolkentimelapse über Hupos und Horrer, Naturdokus ....ein Hochzeitsvideo is auch dabei...Musikclips, Kunstvideos, Hundevermittlungsfilme......das ist alles nicht 100pro perfekt, macht aber Spass!
Meine ersten echten Kurzfilme muss ich aus Zeitmangel leider auf nächstes Jahr verschieben :(

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 825

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 182

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 30. Juli 2016, 16:57

@rico77 Das mit den Turmfalken in Deinem Dachgiebel ist ja cool. Hast Du davon schon mal so etwas wie 'ne kleine Doku gemacht? Brut, Aufzucht, Fütterung...
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

AK Fotos

Registrierter Benutzer

  • »AK Fotos« ist männlich
  • »AK Fotos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 19. Juli 2015

Wohnort: Solingen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 12. August 2016, 08:47

Hi,

ein großes Dankeschön an rico77.
Hier ist das fertige Ergebnis:

https://youtu.be/1ENL2w7gL9g

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 022

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1145

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 12. August 2016, 09:24

Schön zu sehen, dass hier immer wieder auch mal Doku-Leute auftauchen, find ich gut!

Der Interview-Ton ist gut, aber wenn der Herr vor der weißen Rauhfaser sitzt.. Da hätte man noch etwas Licht machen können ;)

Ansonsten muss ich gestehen, dass ich es jetzt aus Zeitmangel nicht komplett gesehen habe. Macht aber einen soliden Eindruck!

AK Fotos

Registrierter Benutzer

  • »AK Fotos« ist männlich
  • »AK Fotos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 19. Juli 2015

Wohnort: Solingen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 12. August 2016, 09:36

@joey23

Wenn Du Zeit hast und dir den Film, bzw. den Herren genau betrachtest, kneift er häufig die Augen zu. Ich habe schon mit einer Lampe gearbeitet, indirekte Anstrahlung über Zimmerdecke. Eine zweite Lampe wollte ich da nicht noch einsetzen.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 022

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1145

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 12. August 2016, 10:47

Vielleicht war dann genau das das Problem.

Nimm dir mal Zeit ein wenig mit Licht und einer Person (zB deiner Frau, Freundin, Freund, also jemandem vor dem es egal ist, einfach in Ruhe auszuprobieren) mit dem Licht zu spielen.

Wenn du gegen die Decke leuchtest, bekommst du einen völlig homogenen Lichtbrei, ohne jeden Schatten. Das wirkt aber meist langweilig und flach. Kommt so in der Natur bei trübem, grauen Himmel vor. Das würde man auch nicht unbedingt für ein Portraitfoto benutzen. Besser ist da schon das flache, warme Abendlicht, das sehr viel gefälliger aussieht. Das darf dann gerne auch direkt leuchten.

Versuch lieber mit einer weichen Lichtquelle direkt auf das Gesicht zu leuchten. Durch die große Lichtaustrittöffnung blendest du die Person nicht. Dann darf das Licht auch von der Seite kommen, was ebenfalls hilft nicht zu blenden. Dann noch ein Spitzlicht setzen, um die Gegenüberliegende Seite etwas aufzuhellen, einen etwas abwechslungsreicheren Hintergrund wählen und fertig.

Hier wird zwar für Fotos gezeigt was ich meine, das Prinzip ist aber beim Film genau das gleiche.


Über die genaue Position der Lampen lässt sich die "Dramatik" steuern. Das wirst du beim Herumspielen herausfinden.

Social Bookmarks