Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 7. Mai 2006, 12:14

16:9 Aufnahmen in 4:3 konvertieren. HILFE!

Hallo Leute,

habe da ein großes Problem und hoffe der eine oder andere kann mir weiter helfen.

Vor kurzem habe ich einen Film mit sehr viel Aufwand fertig gestellt.
An meinem Camcorder hatte ich die Einstellung 16:9 eingestellt, da ich dachte der Film wirkt so besser.

Als ich den Film dann an meinen PC übertragen habe habe ich festgestellt, dass die Aufnahmen "gestaucht" aussehen. Dass heißt ich muss den 16:9 Modus aktivieren.

Das Problem ist jetzt, das es natürlich auch auf dem Fernseher gestaucht aussieht und man den 16:9 Modus auch aktivieren muss, zumal auch nicht jeder Fernseher dies Funktion besitzt.

Diese Umstellerei nervt ziemlich.

Ich habe den Film auch nicht in After Effects mit Effekten versehen können, da er in AE auch gestaucht eingestellt wird.

Gibt es nicht die Möglichkeit die Aufnahmen irgendwie zu konvertieren, sodass der Film verkleinert wird und schwarze Balken eingefügt werden, sodass alles wieder dem 4:3 Format entspricht?

LG

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 014

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 314

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Mai 2006, 12:43

1. Es gibt in (denke ich mal) allen Programmen die Möglichkeit, 16:9 als Format einzustellen und dann ist der Film nicht mehr gestaucht. Z.B. in After Effects würde man die Komposition auf 16:9 einstellen.

2. Wenn das ganze auf dem Fernseher laufen soll, würde ich auf jeden Fall schwarze Balken einfügen. Bei DVDs sind ja auch immer schwarze Balken.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (7. Mai 2006, 12:44)


Genesis

unregistriert

3

Sonntag, 7. Mai 2006, 12:46

1.) welches schnittprogramm benutzt du?

2.) welche kamera benutzst du?

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Mai 2006, 13:11

Gleicher User, gleiche Frage, also poste ich nur mal den Link zum Thread in meinem Forum wo ich schon drauf geantwortet hab:

http://www.hethfilms.de/forum/thread.php?threadid=298&sid=

5

Sonntag, 7. Mai 2006, 15:46

Hallo,

danke für die schnellen Antworten:-)

Habe eine Panasonic NV-GS 140

Ansonsten schneide ich mit Magix Video DeLuxe 2006.
Geht ganz gut. Adobe Premiere ist mir zu teuer, so gehts aber auch.

Die Antwort von Heiko war sehr hilfreich, jedoch ist das Problem, wenn ich den Film auf DVD brenne und ihn an Freunde oder Verwandte verschenke, dann müssen diese noch auf 16:9 umstellen und dass nervt, bzw. wissen die meisten nicht wie das Umstellen funktioniert (Opa und Oma z.B.)

Also hatte ich gedacht den Film vor der Bearbeitung zu konvertieren, so dass er im 4:3 Verhältnis abspielbar ist und die schwarzen Balken schon automatisch eingefügt werden...

Genesis

unregistriert

6

Sonntag, 7. Mai 2006, 21:28

also bei magix kannst du unter "datei-filmeigenschaften" unten die aspect ratio einstellen, also jedes verhätnis das du willst. hat bei mir bis jetzt ganz gut geklappt.

Social Bookmarks