Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich
  • »Der Unaussprechliche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 25. Februar 2006, 11:57

Deutschpräsentation

Hi,
In der 11. Klasse muss man ja bekanntlich in Deutsch ein Präsentation halten. Die Lehrerin hat unter anderem angeboten man könnte eine Szene aus einem Buch verfilmen und dann noch so 10-15 Minuten erklären wieso was wie umgesetzt wurde. Hat jemand hier vieleicht sowas schonmal gemacht? Und könnt ihr mir ein Buch empfehlen das mit normalen Hobbyfilmer Mitteln umsetztbar ist und einem noch Freiheiten bei der Inszenierung lässt?
Bin für jede Hilfe dankbar weil das ganze wie eine Schulaufgabe zählt.

Schonmal Danke im voraus !!!

Vaderle

Charityfilmer

  • »Vaderle« ist männlich

Beiträge: 753

Dabei seit: 18. September 2004

Wohnort: Gelsenkirchen

Frühere Benutzernamen: Vaderle

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 25. Februar 2006, 13:02

Hier ist ein Thread, der Dir vielleicht helfen könnte.

Homo Faber Buchverfilmung

3

Samstag, 25. Februar 2006, 13:14

Es gibt auch viele Star Wars Bücher ;) Aber ich denke kaum,dass in diesem Fall ein normales Lichtschwertrumgekloppe reicht.

Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich
  • »Der Unaussprechliche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 25. Februar 2006, 13:28

Joa nee es muss schon in Den 11.Klasse Stoff passen, also kein Science Fiction oder Krimi, sodnern eher was gehobeneres, so in die Richtung "Die Physiker" , "Besuch der alten Dame".

rEcOvEr

unregistriert

5

Samstag, 25. Februar 2006, 13:57

Ich habe auch schonmal eine Szene eines Dramas verfilmt.
Andorra von Max Frisch. Szene: Die Judenschau
Hier der Link: Andorra

Du solltest am besten etwas verfilmen was als Szene allein schon sehr interessant anzuschauen ist und auch vielleicht etwas was man als Schüler so schonmal im Rahmenplan des Deutschunterrichts mal durchgenommen hat.

6

Samstag, 25. Februar 2006, 14:00

Wie auch schon im VFX-F. gesagt:
Du könntest die Szene aus "Die Physiker" nehmen, in der die andern beiden "Physiker" sich als Agenten entlarven und das ganze dann so im Reservoir Dogs-Stil in Szene setzen. Das säh bestimmt interessant aus.

Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich
  • »Der Unaussprechliche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 25. Februar 2006, 14:27

Jo Andorra stand auch auf der Liste, da hab ich sofort an deinen Film gedacht, also das wär auf jedenfall ne Möglichkeit.
Zu "Physiker": spielt das nicht in nem Irrenhaus? Wäre wohl sehr schwierig da eine passende Location zu finde, oder spielt die Szene die du meinst vieleicht nicht im Irrenhaus?
reservoir Dogs hab ich jetzt auch net gesehn aber war ein Taratino Film oder? Müsste ich ma in der Videothek schauen.

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 25. Februar 2006, 14:39

Wir haben damals "A Summer Nights Dream" für eine englische Schulpräsentation verfilmt, länge knappe 15 mins, kam sehr gut an. Kannst ihn dir ja mal anschauen wenn du willst. Alle Darsteller bis auf mich als Esel sind Schüler der Schule gewesen und haben zum ersten mal im Sinne eines Films vor der Cam gestanden, typische Ausgangsposition für so ein Projekt also :)
War auch Jahrgangsstufe elf oder 12.

Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich
  • »Der Unaussprechliche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 25. Februar 2006, 15:17

Den Fiilm hab ich vor längerem schonma gesehn, ist sehr nett. Ein Liebesfilm wär halt komplettes Neuland für uns, war aber bei euch ja glaube ich auch so.
Wär natürlich auch mal sehr interressant^^

10

Samstag, 25. Februar 2006, 15:19

Ja spielt in einem Irrenhaus.
Gehste eben in ein Krankenhaus, die sind oft sehr kooperativ da.
Bei uns zumindestens.
Allerdings ist das ganze im buch so beschrieben, dass es auch einfach ein Wohnzimmer sein könnte.

Und ja, Reservoir Dogs ist Tarantinos Debüt gewesen, war sien erster feature. Trotzdem sehr geil ;)
Sollteste echt ma zu videothek gehen

KingCerberus

unregistriert

11

Samstag, 25. Februar 2006, 15:25

Na, als Tarantinofan weiß man dass sein Debüt als Director My best friend's birthday gewesen ist ;)

Ich denke zu den Physikern kann man schon was geiles machen. Stell mir grade mal die Verwandlung von drei langweiligen Irren zu drei superagenten im Stile von Sam Fisher oder Neo von Matrx vor.
Also ich denke wenn man der Fantasie freien Lauf lässt wird sich da schon was zu machen lassen.

12

Samstag, 25. Februar 2006, 15:30

Ja, aber Reservoir Dogs war sein erster Film, der ihn ein wenig bekannter gemacht hat (der kam ziemlich zeitgleich mit Rodriguez El Mariachi, seinem geilen 7000$ Film ;) ). War auch der erste bei Miramax wenn ich mich recht entsinne.
Aber das tut auch nichts zur Sache.

Naja und zur Physikergeschichte:
Erstmal ist das Buch ansich nicht langweilig. Find ich. Also es gibt zumindest einige Stellen da muss man schon ma lächeln.
Und da die meisten ja da in der Klasse eh das Buch gelesen haben, finden die sich auch schnell ins Thema wieder ein.
Und naja, wenn die zu so Superagenten werden...das fänd ich persönlich was affig ^^ Aber ist ja auch egal, war ja lediglich nur so ne Idee.

Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich
  • »Der Unaussprechliche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 25. Februar 2006, 16:02

jop von den Physikern hab ich bis jetzt auch nur gutes gehört, hätten wir letztes Jahr auch fast als Lektüre gelesen, die Klasse hat sich dann aber für "Besuch der alten Dame" entschieden.
Ich werd das ja warscheinlich zu zweit mit einem aus meiner Klasse machen, ma schan was er am besten findet. Danke schonmal an alle für die super Ideen!!!

der_unaussprechliche_2

unregistriert

14

Samstag, 25. Februar 2006, 16:25

hi

also ich bin der klassenkamerad vom unaussprechlichem

danke für die vielen tipps und ideen, wir müssen halt mal schaun was wir davon am besten umsetzen können...schauspieler würden wir sichelrich genug finden und der unaussprechliche is ja ein film.profi ;) ^^

ich glaub des problem is nich die szenen zu verfilmen, sondern eher dazu möglichst viel zeugs reinzuinterpretieren, wie z.b. warum wir desso gemacht haben ^^

Genesis

unregistriert

15

Sonntag, 26. Februar 2006, 19:56

Sehr stylisch fand ich damals nen werbespot für levi's mit texten von shakespeare, so eine art vermischung von zeiten (in diesem fall aufmachung modern und text "alt).

Überhaupt wäre eine Modernisierung sehr interessant, so lassen sich quasi sämtliche literaturklassiker von hobbyfilmern auf die leinwand bringen (plus bonus für die modernisierungsarbeit)^^

Hab jetzt eben mal noch mein bücherregal durchgeschaut und bin da zumbeispiel auf theaterstücke von bertolt brecht gestßen.
also wie gesagt, hängt auch von eurer lektüre ab.

wir können gern mal im icq drüber quatschen

der_unaussprechliche_2

unregistriert

16

Freitag, 3. März 2006, 13:08

also ich hab des buch gestern mal schnell durchgelesen und fand es richtig packend und für eine verfilmung einfach nur perfekt...

(ich geh einfach mal davon aus das einige hier des buch kennen)

...also ich fand die wandlung des kommissars und der irrenärztin sehr interressant. und natürlich die szene wo sich die 2 irren als agenten entlarven.

meint dass man sich im krankenhaus ein paar sachen besorgen kann, zum beispiel einen raum oder ein paar klamotten, des wäre bestimmt sinnvoll?!?

Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich
  • »Der Unaussprechliche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 6. März 2006, 17:50

So jetzt stehts fest: Wir werden die Schlüßelszene aus die Physiker verfilmen, die Lehrerin klang sehr begeistert von der Idee, ich bin momentan dabei das Buch zu lesen, bin grad auf seite 30 ;)
Mit Schauspielern wirds auch keine Probleme geben weil alle mitwirkenden ne mündliche Note bekommen werden, nur für uns 2 zählt es wie eine Schulaufgabe und wir müssen den Film Anfang Juli vorzeigen, inklusive Präsentation.

Die Frage ist nur wo könnte man das am besten drehen, der Raum sollte ja eine Art Sallon aus einer Villa sein, also ist Krankenhaus nicht umbedingt das beste, hat jemand ne Idee wo man sowas drehen könnte?

18

Montag, 6. März 2006, 21:08

Im örtlichen Herrenhaus? :D

Ich würd ja sagen fragt mal bei großen Hotels nach, aber die werden da sicherlich nicht ja sagen, einfach mal eben den kleinen Salon für ein paar Stunden zu sperren.
Das ist ne gute Frage. Aber wenn es dich tröstet: Wir haben plötzlich auch n ganz übles Problem bekommen, unser Hauptdrehort ist verschwunden. Der Besitzer zickt rum, also geht´s für uns jetzt auch auf zur neuen Suche!

Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich
  • »Der Unaussprechliche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 10. März 2006, 12:51

So wir waren heut im Krankenhaus, und die hatten ein paar super räume, und lassen uns netterweise auch drin drehen!! :)

Achja ich hab mir gestern ma Reservoir dogs angeschaut, echt genialer Film. Aber wie habt ihr das gemeint mit Die Physiker im Reservoir Dogs stil verfilmen, sind ja eigentlich kaum miteinander zu vergleichen.

Achja und noch ne Frage zum Film^^ Am ende:

Spoiler Spoiler

Wieso stirbt der Sohn von dem Chef den? Auf den zielt doch keiner, der Boss auf den am boden, Mr white auf den Boss und dessen sohn auf Mr White, wieso fallen am ende alle um ??


edit:
Hab das Ende mal als spoiler markiert. Evtl. gibt es ja noch Leute die das Ende nicht gesehen haben ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KingCerberus« (10. März 2006, 15:37)


Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich
  • »Der Unaussprechliche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 11. März 2006, 18:39

aso k sorry des nächste mal verspoiler ich sowas, aber will den keiner antworten^^ :(

Ähnliche Themen

Social Bookmarks