Du bist nicht angemeldet.

Patrick96

Registrierter Benutzer

  • »Patrick96« ist männlich
  • »Patrick96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Dabei seit: 15. Juli 2012

Wohnort: Raum München/Augsburg

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. August 2017, 11:26

Wie bringt man einen Absturz von einem Berg relativ real rüber?

Ich hab früher immer Medicopter 117 geschaut und manchmal sind Szenen gekommen, bei denen Leute gefährlich am Berg hingen Bzw. abgestürzt sind. Nun stürzt man ja nie wirklich aus so einer Höhe ab... das wäre ja tödlich.

Wie hat man sowas also hinbekommen? Compositing oder VFX war in den 90ern ja noch nicht wirklich weit fortgeschritten.

Wie ging sowas denn dann? :o

Das würde mich echt mal interessieren...

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (23. August 2017, 20:28)


LennO

Registrierter Benutzer

Beiträge: 353

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 117

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. August 2017, 11:34

Auch in den 90er gabs es schon ne Menge VFX und Compositing. Entweder die Person reincompen, oder den Ber nach unten erweitern. Beides aber damals wenn dann nur genutzt wenn absolut nötig, und eher nich im deutschen TV ;)

Aber was den speziellen Fall angeht: So filmen, dass man nicht sieht wie tief die Person wirklich fällt. Unten ne Matte hin. Und das macht dann auch ne Stunt Person.

Für tiefes runterfallen: Da wird einfach ne Puppe runtergeworfen.

Social Bookmarks