Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

pwned

Registrierter Benutzer

  • »pwned« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 2. Januar 2015

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 2. Januar 2015, 13:42

Kann ich so ein Video selber drehen oder brauche ich professionelle Hilfe?

Hallo,

ich habe vor ein Sportvideo zu drehen/drehen zu lassen, was ungefähr so aussehen soll:

Ich bin ein Anfänger im Video drehen und besitze einen normalen Camcorder (Sony HDR CX 240) und das Videobearbeitungsprogramm Sony Vegas.
Meine Frage ist jetzt: Ich kann die Schwierigkeitsstufe eines solchen Videos nicht wirklich einschätzen: Ist es für mich möglich ein Video in solch einer Qualität zu drehen oder macht es mehr Sinn einen Profi zum filmen/bearbeiten oder beides
zu engagieren? Wie viel würde soetwas kosten?

Vielen Dank für eure Hilfe

guterrat

Registrierter Benutzer

  • »guterrat« ist männlich

Beiträge: 97

Dabei seit: 10. April 2012

Wohnort: Aldenhoven

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 2. Januar 2015, 14:12

Hallo,
ich glaube das es nicht eine Frage der Ausrüstung,
sondern des Darstellers ist. Einen ähnlich guten,
dürfte schwer fallen zu finden.

Gruß
Jupp

jk86

Registrierter Benutzer

Beiträge: 403

Dabei seit: 25. März 2013

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 121

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 2. Januar 2015, 14:17

Du kannst das selber machen. Die Shots selber sehen recht simpel aus und sind vermutlich einfach auf einem Dreibeinstativ gedreht, bzw. (die bewegten Shots um den Athleten herum, z.B. bei 2:04) auf einem Schulterrig, das es in der simpelsten Ausführung ab 40 € zu kaufen gibt. Dann gibt es noch ein paar Shots, wo wahrscheinlich ein Slider verwendet wurde. Also eine Querstange am Stativ, auf der die Kamera waagerecht ein bisschen bewegt wird.
Was ein bisschen knifflig ist, ist die Tiefenschärfe. Also die Shots, wo du im Vordergrund den muskelbepackten Körper siehst und den Hintergrund unscharf (z.B. bei 3:20). Dafür braucht man einen größeren Sensor als dein Camcorder hat, z.B. eine DSLR (ab 600 € Neupreis).

Du brauchst natürlich ein bisschen Erfahrung um alles gut einzustellen, sinnvoll nachbearbeiten und schneiden zu können. Darum probier's doch einfach mal aus mit dem Equipment, das du schon hast, und wenn du mit dem Ergebnis unzufrieden bist, können wir immer noch weiterreden an welchen Skills du noch arbeiten oder was du noch kaufen könntest.

Ein (Semi-)Profi kann das natürlich auch machen. Hier werden oft Tagessätze berechnet, die bei 200 € anfangen. Angenommen, du bist selbst Sportler, der halt so zeigen will, was er alles draufhat, und einfach beim Training gefilmt werden will: Für drei Tage (ein Tag Vorbesprechung, ein Tag filmen im Fitnessstudio, ein Tag Schnitt und Nachbearbeitung) kämen also 600 € für einen kurzen Clip von ca. 3-5 Minuten in Frage. Zuzüglich Lizenzgebühren für Musik. Nach oben hin sind die Preise wie immer offen. Eventuell kommen mehrere Drehtage in Frage, wenn du z.B. einmal im Fitnessstudio und einmal draußen gedreht werden willst und, aus welchen Gründen auch immer, beides an einem Tag nicht möglich ist. Mehr Kohle kostet es natürlich auch, wenn der Film anspruchsvoller werden soll, besonderes Equipment (Licht!) ausgeliehen werden muss, du mit dem Filmer längere Planungszeiten hast und ähnliches.

pwned

Registrierter Benutzer

  • »pwned« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 2. Januar 2015

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 2. Januar 2015, 15:20

ok also einen Versuch ist es wert. Wo würde man denn jemanden finden, der so etwas kann?

G&M Media-Design

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »G&M Media-Design« ist männlich

Beiträge: 427

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 2. Januar 2015, 16:56

Hier im Forum gibt es denk ich mal den ein oder anderen... :D
Kommt drauf an, wo du her kommst

Lutz Dieckmann

Filmproduzent

  • »Lutz Dieckmann« ist männlich

Beiträge: 255

Dabei seit: 18. Oktober 2008

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 64

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 22. März 2015, 01:48

Hallo,

technisch gesehen kann ich so etwas produzieren. Alles was man dazu (von meiner Seite her) braucht ist ein entsprechender Darsteller und eine Location. Aber das lässt sich finden. Look, Dreh, Bildaufbau, Schnitt ist normales professionelles Handwerk. Natürlich ist es auch eine Frage des Budgets aber das wird dabei nicht übermäßig sein.
Wenn Du Fragen zur Umsetzung hast, melde Dich bei mir. Dann sprechen wir das mal unverbindlich durch.

Liebe Grüße
Lutz Dieckmann
Danke für´s Lesen. Mehr auf: http://hd-trainings.de und http://hd-filmschule.de

Lutz Dieckmann auf Facebook oder 06102/75 64 85

Verwendete Tags

Anfänger, filmen, sportvideo

Social Bookmarks