Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

The Last Jedi

unregistriert

1

Dienstag, 22. November 2005, 23:06

Ich ein Anfänger

Hi Leute

erstmal meine absokuten Respekt vor all eueren Projekten und was ihr alles so auf die beine gestellt hab.

Ich hätte da eine bitte an, mich faziniert das Thema Filme drehen und Effekte schon lange und ich habe auch schon einen Versuch gestartet einen Film zu drehen was aber in die Hose ging weil ich nicht gescheit vorbereitet war. Also jetz meine Frage ich bin absoluter Anfänger. Mit welchen Effekten könnte ich mal anfangen zum Üben. Würde gern mal des mit dem Lihtschwert hinbekommen aber habs noch nie geschafft. Könnt ihr mir helfen und mir sagen was ich machen kann, so das ich meine Fähigkeiten verbessern kann.

Damit würdet ihr mir sehr helfen. Ich bedanke mich schon mal im Vorraus.

Mfg The Last Jedi

2

Dienstag, 22. November 2005, 23:32

Mit welchen Programmen arbeitest du denn,oder welche Programme hast du zur Verfügung?

KingCerberus

unregistriert

3

Dienstag, 22. November 2005, 23:36

Am besten gehst du mal das Lichtschwert-Videotutorial von HetH durch. Das müsste anschliessend wirklich jeder verstehen.
Ansonsten einfach mal die anderen Tutorials durcharbeiten und mit AFX rumspielen, nach einiger Zeit weißte wofür die Effekte sind und was du damit anstellen kannst.
Wozu du für einen Film im Grunde garkeine Effekte brauchst.
Zur Grundkenntnissaneignung gibt es soviele Bücher, welche du mal durcharbeiten kannst. Ein Tipp wäre bspw. Hollywood für Sparfüchse (Frank Sauerland / ISBN:3-89669-425-1). Falls du dich für die Geschichte des Films interessierst kannste mal nach Film-Design: Visual Effects für Kino und Fernseher (Gehr/Ott/ISBN:3-404-94006-7) schauen.
Hab beide durchgelesen und sind beide grade für Anfänger sehr interessant.

MichaMedia

unregistriert

4

Mittwoch, 23. November 2005, 00:19

Müßen es den immer Effekte sein?
Viel wichtiger beim Filme machen, ist die Story und den Film so interessant wie möglich zu gestalten, der Schnitt ist wichtig, der Ablauf der Szenen muß passen, der Still und Look, das ist wichtig, die effekte sind nebensache.
Was nützen dir die besten Laserschwerter wenn der Rest scheiße ist? Nichts!

Fang lieber erst mal mit Filme ohne Effekte an, um dich ein zu üben, sicher kann das noch durch AE gezogen werden, zwecks Farbkorektur und ähnlich, aber das zur übung und nicht als Ziel, dein Ziel sollte sein, zu lernen, und da mußt du dich Entscheiden, entweder machst du keine Filme und wirst nur für VFX gebraucht, oder du machst Filme und lernst VFX nach und nach um es selbst in deinen Filmen zu verwenden.
Übe dich erst mal ein, zeige was, wir geben alle reichlich Kritik damit das nächste besser wird und besser und besser, dann können die Effekt Test folgen, auch hier der gleiche verlauf.

Übung macht den meister, aber man sollte bei den Wurzeln beginnen zu üben und nicht mitten drinn.

gruß Micha

The Last Jedi

unregistriert

5

Mittwoch, 23. November 2005, 13:54

was würde ich den alles brauchen für einen guten Film. Mein Kollege hat Adobe After Effekts und Photoshop. Reicht des oder braucht man da noch mehr programme.

Discordia

Registrierter Benutzer

Beiträge: 498

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. November 2005, 14:05

man braucht ne ganze menge Progs wenn du was ordentliches machen willst z.b. 3d oder so

PhAnToM

unregistriert

7

Mittwoch, 23. November 2005, 14:06

Du kannst auch mit dem Windows Movie Maker einen Film machen.Nur wenn man die Programme nicht beherrscht bringen die dir nichts.

Ein sehr gutes Schnittprogramm ist Magix Video Deluxe.
Google mal danach.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PhAnToM« (23. November 2005, 14:06)


KingCerberus

unregistriert

8

Mittwoch, 23. November 2005, 15:35

Alles was du brauchst ist eine Idee, ein Konzept und eine Kamera. ggf. noch einen Schittcomputer mit einem Schnittprogramm deiner Wahl und schon kannste losgehen.
So merkwürdig es klingen mag, aber ein Film zeichnet sich nicht durch seine Effekte aus.
Wenn du schon eine Idee hast kannst du dir überlegen, ob sie durch Effekte evtl. getragen wird, aber wie Micha sagt, beginne bei den Wurzeln.

9

Mittwoch, 23. November 2005, 16:42

Zitat

man braucht ne ganze menge Progs wenn du was ordentliches machen willst z.b. 3d oder so


Da hab ich Einwände,einen ordentlichen Film bringt man mit Cam und Schnittprogramm UND vorallem einer guten Idee ganz bestimmt auf die Beine.

Genesis

unregistriert

10

Mittwoch, 23. November 2005, 16:46

ja also ich empfehle dir ganz konkret:
das erwähnte magix videodeluxe (sehr günstig und genauso umfangreich wie teurere progs)
ne cam (logisch, oder?^^)
zur farbnachbearbeitung ne trial von After effects, aber das hat zeit, wie schon gesagt
ne idee (such dir z.B. ein thema aus, das dir am herzen liegt, und schreib mal ganz zwanglos ne owrddatei als drehbuch. dann überleg dir, wie du DEINE gedanken in DEINEN film umwandeln könntest.
effekjte kommen nur dann gut an, wenn sie da sind, wo sie hingehören, und nur BETONENDE funktion haben. oder, wie der römer sagen würde:
non multum, sed multa - nicht viel (effekt), sondern vielerlei (Abwechslung)^^

natürloich gibts filme, die effekte brauchen (Star wars fanfilme oder andere scifi-geschichten, aber sonst kommen fast alle Genres ohne allzu viel effekt aus^^

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (23. November 2005, 16:51)


Discordia

Registrierter Benutzer

Beiträge: 498

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 23. November 2005, 17:03

Zitat

Original von Thrawn

Zitat

man braucht ne ganze menge Progs wenn du was ordentliches machen willst z.b. 3d oder so


Da hab ich Einwände,einen ordentlichen Film bringt man mit Cam und Schnittprogramm UND vorallem einer guten Idee ganz bestimmt auf die Beine.


Ich meine ja auch wenn man so was wie heth machen will und wen man was mit 3d machen will braucht man doch schon einige programme

Genesis

unregistriert

12

Mittwoch, 23. November 2005, 18:28

Zitat

Original von Discordia

Zitat

Original von Thrawn

Zitat

man braucht ne ganze menge Progs wenn du was ordentliches machen willst z.b. 3d oder so


Da hab ich Einwände,einen ordentlichen Film bringt man mit Cam und Schnittprogramm UND vorallem einer guten Idee ganz bestimmt auf die Beine.


Ich meine ja auch wenn man so was wie heth machen will und wen man was mit 3d machen will braucht man doch schon einige programme


ja schon aber hallo: heth > anfänger^^

also ich würd wie schon oft geschrieben unten anfangen und mich dann langsam auf heth-niveau hocharbeiten, heth ist hier denk ich ein schlechtes beispiel^^

13

Mittwoch, 23. November 2005, 19:45

Also wir haben am Anfang mit kleinen Kurzfilmen angefangen. Und noch mals wegen Programmen: Nimm dir wenn du noch net so viel ahnung hast keine teuren, komplizierten programme. Denn in die muss man sich erst ma so richtig einarbeiten. After Effects oda Premiere sind da Beispiele. Hab vorn nem Jahr angefangen mit diesen Progs zu arbeiten und check jetzt bestimmt auch nur die Hälfte.

Und da sind Freeware oder billige Programme wie Magix oda so gut zum einsteigen. Wenn man aber dann ma was besseres machen will empfiehlt sich natürlich Adobe Software. Aber leider sind die halt ziemlich teuer!!!

Discordia

Registrierter Benutzer

Beiträge: 498

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 23. November 2005, 20:52

Zitat

Original von Genesis

Zitat

Original von Discordia

Zitat

Original von Thrawn

Zitat

man braucht ne ganze menge Progs wenn du was ordentliches machen willst z.b. 3d oder so


Da hab ich Einwände,einen ordentlichen Film bringt man mit Cam und Schnittprogramm UND vorallem einer guten Idee ganz bestimmt auf die Beine.


Ich meine ja auch wenn man so was wie heth machen will und wen man was mit 3d machen will braucht man doch schon einige programme


ja schon aber hallo: heth > anfänger^^

also ich würd wie schon oft geschrieben unten anfangen und mich dann langsam auf heth-niveau hocharbeiten, heth ist hier denk ich ein schlechtes beispiel^^


Hast schon recht :)

Genesis

unregistriert

15

Mittwoch, 23. November 2005, 21:08

so um der verschachtelung ein ende zu machen:

also wenn du magix video deluxe z.B. suchst, geh auf www.magix.de und lad dir ne trial (falls du dich registrieren musst keine sorge is kostenlos und nur routine)
die cam kannst du dann über firewire oder usb anschließen und los gehts

^^

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (23. November 2005, 21:12)


The Last Jedi

unregistriert

16

Mittwoch, 23. November 2005, 21:19

alles klar leute ich bedanke mich mal bei euch zum anfang. Ich suche noch ein passendes Thema zum anfang. Was haltet ihr vo dem Thema CSI so was ín der Art Krimi irgedwie was in der Richtung. Oder einen Film über einen Vampiere jäger .

ODer wenn ihr ideen habt dann schreibt sie mir denn ich bin etwas uncreative.

MFG Jedi

Genesis

unregistriert

17

Mittwoch, 23. November 2005, 21:33

jo einfach mal drauflos machen is immer das beste und unkreativ bist du bestimmt nicht^^

The Last Jedi

unregistriert

18

Mittwoch, 23. November 2005, 22:06

okay ich werde mein bestes geben


muss noch was sagen hab mir gerade die lehrvideos angeschaut muss sagen bin sehr beeindruckt so is des viel einfacher als mit dem text ich danke den jungs die das video gemacht haben,

Social Bookmarks