Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

superloopproduction

Superloop Pictures Entertainment

  • »superloopproduction« ist männlich
  • »superloopproduction« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Dabei seit: 7. Juli 2011

Wohnort: Bodensee

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 20. September 2013, 00:04

Rendereinstellungen bei unterschiedlichem Quellmaterial? VegasPro12

Hallo,

ich wollte fragen welche Rendereinstellungen ich brauche um verschiedenes Quellmaterial zu rendern.
Habe in meinem Projekt 1. 1280x720 59,940fps Material und 2. 1920x1080 50p Material. Habe den Film eigentlich in Vegas Pro 12 editiert und auch schon gerendert in .mp4 mit 59,940 fps und 1920x1080. ich bin mit dem resultat aber eher unzufrieden da man einen sehr großen qualitätsverlust sieht. habe auch schon kleinere dateien im .wmv format versucht in vegas aber da kam ein kleines bild raus.

also meine frage ist eben wie kann ich eine gute qualität erzielen? was muss ich einstellen? evtl. noch die bitrate? da mein eines quellmaterial eine von 25.000 kbit/s hat und das andere eine von 8.000 kbit/s im durchschnitt.

oder sollte ich lieber mit magix rendern? habe vegas gebraucht wegen twixtor...und hab dann doch grad den ganzen film mit vegas gemacht und auch gerendert. wäre es in diesem fall besser gewesen einfach nur die twixtor clips mit vegas zu rendern und sie dann später in magix einzufügen und den ganzen film dort machen?

denn die testfilme die ich noch gemacht hab um die renderqualität zu testen waren am besten bei magix .wmv mit einer bitrate von 112.000 kbit/s. es kann aber auch sein dass ich einfach in vegas falsch gerendert habe.

das quellmaterial ist nunmal ziemlich verschieden.

Danke für eure Antworten. :)

Equipment:

Programme:
Sony Vegas Pro 12
Magix Video Deluxe MX Premium

PC:
Dell XPS 17
Intel Core i7-740qm
GeForce GT445M
4GB RAM
Windows 7

Kameras:
Panasonic HDC-SD909
GoPro HD Hero

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 20. September 2013, 00:28

Naja wenn du 720p auf 1080p hochskalierst dann ist es klar dass es weniger gut aussieht als native 1080p. Da helfen dir auch keine Rendereinstellungen, höchstens bei dem Skalieralgorithmus könnte man noch ein paar Details rausholen. Aber das ist nicht signifikant.

<<<ThE SpEZi>>>

Registrierter Benutzer

Beiträge: 118

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 20. September 2013, 00:32

Hi superloopproduction,

Ich shee das genauso wie pascal. Nomalerweise weiß man von Anfang an was man am Ende ausgeben möchte. Dass du Material in der Auflösung 1280x720 nicht hoch-rendern kannst ist klar, oder? Genauso stößt du an deine Grenzen wenn du 50fps-Material auf 59,940Fps-Material hoch-rendern wilslt. Auch wenn die Bitrate ein wichtiges Thema ist halte ich sie in diesem Fall erstmal für nebensächlich.

Grundsätzlich gilt: Du kannst für die Ausgabe immer eine kleinere Auflösung und eine kleinere Framerate als im Original wählen. Das ist wie beim Wandern: Die Gruppe ist nur so stark, wie das schwächste Glied.

Hoffe es hilft dir weiter. Gruß,
ThE SpEZi