Du bist nicht angemeldet.

kruszi

Registrierter Benutzer

  • »kruszi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 7. Februar 2012

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. Februar 2012, 17:15

Wozu benötigt man eine Umlaufblende

Guten Tag,

ich wollte fragen wozu man plötzlich anfängt für hochauflösende digitale Kinokameras wie die F65 von Sony mit 4K Auflösung optional Umlaufblenden anzubieten. Ich meine bei Kameras die noch richtig auf "Film" aufgenommen haben (und heute ja auch noch tun), dann entwickelt und ausbelichtet / digitalisiert wurden kann ich das verstehen. Da wurde es verwendet um in den entsprechenden Momenten des Filmtransports keine Belichtung stattfinden zu lassen. Aber welchen Sinn hat das ganze bei digital ausgelsenen Bildsensoren. Allzu wichtig kann es ja nicht sein, ansonsten gäbe es die Umlaufblende ja nicht als Option. Also muss es irgendwas mit der Bildwirkung / Bildgestaltung zu tun haben. Tiefenschärfe kann man ja durch die Objektivblende regulieren. Was für einen Sinn hat das ganze dann? Irgendwas mit Bewegung fällt mir noch ein - irgendein Verwischen / Unschärfe?!

Danke euch

KnightRichardFilm

Registrierter Benutzer

Beiträge: 26

Dabei seit: 2. November 2011

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. Februar 2012, 17:45

Hey kruszi,

die Umlaufblende trägt zu einem besonderen Look der Bewegungsunschärfe bei. Dadurch, das die Blende eine andere Bewegung beschreibt, als der Shutter, wird das Bild auch anders belichtet. Ich gehe mal davon aus, dass die Hersteller sich denken, dass eine Umlaufblende für einen "echten" Filmlook notwendig ist...

Verwendete Tags

Umlaufblende

Social Bookmarks

Werbung: