Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Alfanje

Registrierter Benutzer

  • »Alfanje« ist männlich
  • »Alfanje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 548

Dabei seit: 27. September 2006

Wohnort: Iserlohn

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 26. Oktober 2008, 20:44

Set-Tourist beim Dreh von HANGTIME - Trailer Online - Film im Kino



Hallo zusammen,

ich hatte am letzten Freitag, durch einen glücklichen zufall, die einmalige Chance bei einem Professionellen Kinofilm-Drehtag dabeizusein. Es handelte sich um den deutschen Film "Hangtime" der in Hagen, NRW, gedreht wird und um basketball handelt. Produzent ist der bekannte "Sönke Wortmann" der leider nicht am set war. Regie machte Wolfgang Groos, der zuvor der Regieassistent vom S. Wortmann war.
Mein Vater hat, nach Gesprächen mit einem Operator, sein Gelände "kostenlos" zu verfügung gestellt um einen von dreien, 45m hohen "Steiger"/Kranwagen aufzubauen und die darauf befindenen ca 12.000 Watt Flutlichtstrahler mit passenden Strom zu versorgen. Mein Vater ganz cool: "Ich mache das kostenlos, investiere sogar nochmal in die elektrik (ca 1000€) und dafür ladet ihr meinen Sohn zum dreh ein 8-) " Gesagt getan!!!

Das Filmteam bestand aus glaube 43 Crewmitgliedern inklusive setrunner, catering, maske, schauspieler, regie usw. und einem ca 140m langen Fuhrpark.
Die Szene selber soll nur zeigen wie 3 der Spieler, inklusive Hauptdarsteller in der Nacht einen Zigarettenautomaten ausplündern wollen. Allerdings... ...was genau passiert - seht ihr dann im Kino, hehe --> lediglich ca 2-3 min im Hauptfilm und ein Massenweise heftig kalten Drehabend bzw Nacht. Gedreht wurde von ca 20.00 uhr bis 03.00 uhr morgens.

Sie hatten insgesamt 3 Steiger mit Flutleuchten die das Set mitten in der Nacht echt zum Tag machten - das ist doch schon nen kleiner Unterschied zu den Baustrahlern in meiner wohnung zu erkennen :D Die Kamera war Riesig - sie hatten nur eine, aber dennoch würd ich sie auch gern mal halten "grins"

Ich selber konnte mich mit vielen Leuten gut Unterhalten, manche wunderten sich ja auch warum ich dort war^^ Erst war ich halt etwas schüchtern. Sind ja doch plötzlich massen Eindrücke die auf mich dort prasselten. Für "normale" Leute vielleicht nicht so sehr interesant, für Amateurfilmer oder Filminteressierte schon wahnsinnig genial! Mit der Zeit traute man sich auch immer näher an den dreh ran, bis ich irgendwann auch auf diesen bekannten "Regiestühlen" saß dabei nen Kaffe und n stück pizza in der Hand hielt und den dreh gut über einen Monitor sehen konnte, wenn man einfach auch mal vor kälte nicht die ganze Zeit stehen konnte^^.


[myshare]p31885118299[/myshare]


Der Operator, also der alles organisieren muss für den Dreh - also auch das Gelände von meinem Vater - hatte mir einiges erzählt, welche möglichkeiten man hat zum Film zu kommen, und erklärte mir einige Wege die man einschlagen könnte. Das Perfekte war eigentlich das ich am selben Tag (hatte natürlich auch wieder die ganze Nacht dran geschuftet^^) noch die Finale fassung meines Films zuendebringen konnte und auch die Visitenkarten eintrafen. So konnte ich ein paar Kopien meiner Filme loswerden und hab mächtig Visitenkarten verteilt.

[myshare]p31885107966[/myshare] [myshare]p31885110985[/myshare]



Gegen ende fragte ich, ob ich ein Autogram vom Regisseur haben kann, und ein mitarbeiter wollte sich drum kümmern.

Als ich dann später mich auch einmal beim Regisseurbedanken wollte überreichte ich ihm mit recht nervöser hand meine Visitenkarte. Er daraufhin: "Ach du drehst auch Filme?" und ich erzählte recht kurz von meinem Hobby und meinem ersten Film. Er sagte darauf, das er mal in den Film reinschauen möchte " 8o " und verabschiedete sich mit den worten, "wir könnten viel Hilfe gebrauchen - komm doch bei den nächsten Drehtagen am Montag und Dienstag auch vorbei!" Er wandte sich wieder wichtigeren Dingen zu und überließ mir noch dieses hier zurück: -->


[myshare]p31885113718[/myshare]



Das war wirklich ein einmalig tolles Erlebnis! Immer wieder Gern! Und die erste Drehbuchseite als Autogramm hat doch auch schon was, oder? 8-)


´
Ich bin Künstler. Ich darf Das !!!

Mein neues Projekt Federfalken

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Alfanje« (22. Oktober 2009, 22:26)


  • »Bri&DI Studios« ist männlich

Beiträge: 855

Dabei seit: 4. September 2007

Wohnort: Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 22

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 26. Oktober 2008, 20:55

Wow würde ich auch gern mal erleben ;)

Zitat

und ich erzählte recht kurz von meinem Hobby und meinem ersten Film. Er
sagte darauf, das er mal in den Film reinschauen möchte " 8o "

Bin gespannt wie sich das entwickelt. Solche beziehungen sind wichtig :P !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bri&DI Studios« (26. Oktober 2008, 21:06)


niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich

Beiträge: 864

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 44

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 26. Oktober 2008, 21:38

Geil, freut mich sehr für dich! :)

Wär' ja klasse wenn du da nochmal hinkommen könntest!

Alfanje

Registrierter Benutzer

  • »Alfanje« ist männlich
  • »Alfanje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 548

Dabei seit: 27. September 2006

Wohnort: Iserlohn

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 27. Oktober 2008, 04:35

So, habe gestern Abend noch eine SMS bekommen, das heute Basketballszenen gemacht werden, und ich kann gerne vorbeikommen. Fahre also nach dem Dienst sofort dorthin^^
Ich bin Künstler. Ich darf Das !!!

Mein neues Projekt Federfalken

Hobby Freak

Compositing Artist

  • »Hobby Freak« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 20. April 2006

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 27. Oktober 2008, 10:47

Coole Sache! :)

Könntest du mal ein paar mehr Hintergrundinfos zur Produktion besorgen? Auf was für 'ner Cam drehen die? Richtig auf Film, oder Digital? Wer steckt hinter der Produktion usw...? Würde mich alles mal sehr interessieren, wenn man doch schon mal alles aus erster Hand erfahren kann! ;)
"Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken dies mit leerem Kopf zu tun."

nordlicht-film

Registrierter Benutzer

  • »nordlicht-film« ist männlich

Beiträge: 31

Dabei seit: 19. Oktober 2008

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 27. Oktober 2008, 11:20

Du Glückspilz das du noch mit den Regisseur gesprochen hast und der so offen war, ist echt ein super Glück und eröffnet dir evtl. ein paar Türen. Versuche weitere Kontakte zu knüpfen das ist super Wichtig.

p.s. Bin echt neidisch *grins*


LG
Nico
nordlicht-film

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 27. Oktober 2008, 11:25

Glückwunsch und Danke für den Bericht!

Ihr seht, es ist nicht schwer, sich beim Film mit reinzubringen, wenn auch das hier ziemlich "dreist" war.
(statt Set-Tourist lieber Set-Hure..? hrhrhr! )
Wobei das hier ein offizieller Weg war, ans Set zu kommen. Einfach so mit dazu stellen ist nicht!
I.d.R. beißen die Regisseure auch nicht und sind eher gar nicht abgehoben, solange ihr die nicht nervt und im Weg rumsteht!

Wenn man sich dann noch taktisch klug verhält und seine DVD´s samt Visitenkarten unauffällig verteilt, hat man sich schon mal in Gespräch gebracht.
Die meisten Filmleute werden nicht nur den Film, sondern auch Euren Ehrgeiz sehen und Euch im besten Fall auch mal Komparsenrollen zuschanzen oder sogar mitarbeiten lassen. Im besten Fall bekommt man auch gute Kontakte zu einigen Schauspielern, die gerne auch mal in Euren Produktionen kostenlos mitspielen wollen. Vielleicht nicht gerade Götz George, aber doch schon u. U. bekanntere aus dem Fernsehen. Für viele ist das nämlich mal ne schöne Abwechslung UND eine Möglichkeit sich offen zu präsentieren und bekannter zu werden.
Gerade auch z.B. Stuntmen-Gruppen sind da gerne mit dabei, weil einfach viele wissen, wie schwer es als Amateur ist, die Schwelle zum "gehobenen Film" zu übertreten. Auch Dein Regisseur scheint nicht vergessen zu haben, daß er auch mal klein war.
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

NHP

Registrierter Benutzer

  • »NHP« ist männlich

Beiträge: 365

Dabei seit: 31. März 2008

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 27. Oktober 2008, 13:38

coole sache. der bericht war auch klasse.
kann ich echt nur gratulieren. so viel glück hat net jeder.

9

Montag, 27. Oktober 2008, 14:50

Was heißt nicht so schwer.... wie oft wird der Papa schon gefragt ob er sein "Gelände" zur Verfügung stellt ?
Das war schon gutes Glück :) aber Gratulation.... sicherlich ziemlich interessant.

Alfanje

Registrierter Benutzer

  • »Alfanje« ist männlich
  • »Alfanje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 548

Dabei seit: 27. September 2006

Wohnort: Iserlohn

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 27. Oktober 2008, 21:54

So, erstmal nen paar infos und erklärungen, und dann will ich was von meinem heutigen zweiten Besuch erzählen!


Eine Little Shark Entertainment Produktion
in Co-Produktion mit 3L Filmproduktion und Pandora Filmproduktion

Produzenten: Tom Spieß, Sönke Wortmann (übrigens regisseur von: Deutschland ein Sommermärchen , Lammbock, Das Wunder von Bern)
Regie: Wolfgang Groos
Darsteller: Max Kidd, Mišel Matičević, Ralph Kretschmar, Max Fröhlich, Mirjam Weichselbraun

Spoiler Spoiler

Drehbuch: Christian Zübert & Heinrich Hadding
Redaktion: Frank Tönsmann (WDR), Birgit Kämper (Arte)
Herstellungsleitung: Stefaan Schieder

Kamera: Alexander Fischerkoesen
Szenenbild: Andrea Kessler
Schnitt: Martin Wolf
Kostümbild: Susa Sasserath
Maskenbild: Diana Koeberlin

Casting: Filmcast - Sabine Schwedhelm


Hangtime


gedreht wird meistens wohl auf 16mm. Heute hatten sie aber auch mal für 2 szenen ne alte cam mit 35mm rausgeholt, warscheinlich wegen der optik oder so. also @ Hobbyfreak, natürlich nicht digital, ich bin ja hier beim dreh eines Kinofilms.


Zitat

Du Glückspilz das du noch mit den Regisseur gesprochen hast und der so offen war, ist echt ein super Glück und eröffnet dir evtl. ein paar Türen.

Warts ab, das wird gleich noch besser - schreib ich weiter unten aber.

Zitat

Die meisten Filmleute werden nicht nur den Film, sondern auch Euren Ehrgeiz sehen und Euch im besten Fall auch mal Komparsenrollen zuschanzen oder sogar mitarbeiten lassen.

Du triffst es ja fast auf den Punkt^^

Zitat

Im besten Fall bekommt man auch gute Kontakte zu einigen Schauspielern, die gerne auch mal in Euren Produktionen kostenlos mitspielen wollen.

Das kann ich mir allerdings beim besten willen nicht vorstellen. Das hier ist Kino, Mordsmäßige Arbeit und schon garnicht amateurfilm. Die Schauspieler arbeiten hier für viel geld, die würden nicht mal eben so in einem amateurfilm kostenlos mitspielen. von Tv-produktionen kann das aber evtl anders sein.


so, nun zum zweiten Teil meines Berichts!

Nach einem relativ harten 8 stunden Arbeitstag im Krankenhaus, ging es direkt zur "ischelandhalle" in Hagen, wo das Spielfeld der "Phoenix Hagen" steht. Gespielt wurde gegen Schalke 04. Wieder viele Sezenen wurfden gedreht. Auch diesmal mit vielen Statisten vor Ort. Ich selber hatte mich gewundert das nen paar der mitarbeiter meinen namen noch kannten, und mich begrüßten als würden sie mich schon gut kennen - man fühlte sich schon fast heimisch^^.
Der Wolfgang, also der Regisseur, hat natürlich viel zu tun, und erkennt einen natürlich auch nicht sofort. Als ich dann später aus spaß auch auf die tribüne ging um vielleicht doch minimal im kino zu sehen sein könnte, sah Wolfgang mich, reichte mir seine hand, freute sich scheinbar darüber das ich auch wieder dabei war :D und fragte wie lang ich schon da währe. Natürlich nicht lang, war ja noch arbeiten. Dann ging er weg. Kurz darauf hatte er warscheinlich mit dem Komparsenmanager gerdet, denn dieser kam auf mich zu, gab mir auch die hand, und sagte, "komm du mal von der tribüne runter und zu mir auf das feld".
Gesagt getan. Er setzte mich ans Spielfeld an einen Pressetisch, wo ich mit Laptop mitschreiben sollte. Natürlich hatte der Laptop nur ein aufgeklebtes bild^^. Und ob ich jetzt zu sehen bin weiss ich auch nicht genau, man kann ja beim "spielen" nicht in die kamera gucken sondern auf den Ball, oder auf den Laptop. bin mal gespannt. Jedenfalls waren es ned viele szenen die gedreht wurden, wo ich hätte drauf sein können, weil der fokus oft mehr auf einen anderen teil der halle/spielfeld gerichtet war. Ich saß eigentlich genau neben den Schalkern.

Am Ende so, gegen 20.00 uhr wartete ich noch bis Wolfgang aus spass mal mit dem Basketballspielen aufhörte, ging mal wieder recht nervös auf ihm zu und sagte: "Hey Wolfgang, tschuldige, wollte dir ja noch meinen Film überreichen" Er daraufhin: "cool, werde ich reinschauen, aber mach dich auf harte kritik gefasst"

JUHU

Jetzt kommts noch drauf an, wie er zu Amateurfilmen steht. es ist zb möglich das er es echt toll findet, oder aber auch denkt was ist das denn fün schlechter mist. Bin jetzt schon nervös^^ Morgen gehts weiter - werde wieder zum Dreh fahren, leider habe ich gegen 20.00 nachtschicht, werde also nicht bis zum ende bleiben können. Denke auch nicht das Wolfgang den sobald sehen wird, da er viel stress hat. bin aber drauf gespannt. Er kann natürlich den film nur aus höflichkeit genommen haben und ihn danach in den nächsten papierkorb geworfen haben, aber so schätz ich ihn ned ein, der ist echt cool drauf.
Ich bin Künstler. Ich darf Das !!!

Mein neues Projekt Federfalken

Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 27. Oktober 2008, 22:08

Ja klingt sehr interessant, wäre auch gerne mal bei nem richtigen Kinofilmdreh dabei, war bisher nur bei diversen Studentenfilmen und TV Produktionen.

Wenn du, Alfanje, irgendwie planst weiter in Richtung Film beruflich zu gehen, dann würde ich die Chance jetzt nutzen, so ein Glück hat man nämlich wirklich selten, und es ist überhaupt nicht einfach ans Set eines Kinofilms zu kommen, dass du da Schauspieler für deine Filme bekommst halte ich auch für sehr sehr unwahrscheinlich. Aber wenn du das später beurflich machen willst, dann würde ich alles dran setzen, dass du als Praktikant bei denen Anfangen kannst. Vielleicht kannst du auch schon am Set wo es geht mithelfen und dich so empfehlen. Wenn du auf Amateurlevel weitermachen willst ist es natürlich auch cool, dass alles mal zu sehen.

Edit: Achja, Lammbock ist nicht von Sönke Wortmann sondern von Christian Zübert (evtl aber auch von ihm produziert).

Hobby Freak

Compositing Artist

  • »Hobby Freak« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 20. April 2006

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 27. Oktober 2008, 22:29

@ Hobbyfreak, natürlich nicht digital, ich bin ja hier beim dreh eines Kinofilms.
Auch in Hollywood wird mittlerweile vieles digital gedreht und nicht mehr auf Film! Spontan fällt mir z.B. Superbad ein. Hat ein nettes Making Of wo die ein bisschen was darüber erzählen ... ;)



Vielen Dank für die anderen Infos! Die Story des Films klingt zwar nicht so umreißend, aber hey, 'n fetter Dreh ist immer was cooles! Freue mich also auch auf mehr Infos. :)
"Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken dies mit leerem Kopf zu tun."

Alfanje

Registrierter Benutzer

  • »Alfanje« ist männlich
  • »Alfanje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 548

Dabei seit: 27. September 2006

Wohnort: Iserlohn

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 27. Oktober 2008, 22:47

ich will und darf nicht viel von der Story erzählen. Das was ihr lesen könnt steht auf dem link oben. Prinzipeill würds mich auch nicht so sehr interessieren, aber glaubt mal ganz sicher das ich in diesen Film ins Kino gehe, jetzt wo ich viele davon kenne und evtl selbst zu sehen bin! 8-)

http://www.littleshark.de/stab_cast_film,7.html --> hier kannste sehenm das Sönke Wortmann auch Produzenmt von Lammbock ist. Hatte mich mit dem regiesseur vertan^^

Übermorgen gibts dann den dritten bericht!

P.S.: hab ja grad nochmal in meinen Film reingeschaut, und muss schon sagen, an nen paar stellen weis er zu überzeugen^^ Ich liebe von meinem Film aufjedenfall immernoch das Intro -->

Spoiler Spoiler

Ich bin Künstler. Ich darf Das !!!

Mein neues Projekt Federfalken

MichaMedia

unregistriert

14

Montag, 27. Oktober 2008, 23:05

Vorweg freut es mich natürlich auch für Dich, so eine Chance erhalten zu haben und bleib an Wolfgang ran, damit er auch wirklich den Film mal schaut, auch etwas aufdringlich das zeigt Ergeitz, das ist wichtig, sonst wird er in paar Wochen nicht mehr wissen, was es damit auf sich hat. Sag ihm das seine Kritik dazu, egal ob positive oder Negative sehr wichtig für dich ist und Du gerne hilfst wo Du kannst mit der Belohnung dieser Kritik.

Das macht Eindruck in diesem Gewerbe, aber nicht zu Aufdringlich, sondern Sachte, schon gar nicht in Stressmomenten.

Gehe mit ihm aber auf keinen Fall einen Saufen oder so, also so voll auf Kumpel, das geht daneben (Ich spreche aus erfahrung, nicht mit ihm, aber mit paar anderen Gurken u.a. aus Lindenstraße vor 17 Jahren).
Signalisiere, das seine Meinung dir Wichtig ist um erfolgsähnlich dich zu stellen, das ist das was gut ziehen kann.

Nun der Achssprung im Gewerbe, wo siehst Du dich, hinter der Kamera oder davor, davor ist leichter zu erzielen als dahinter, einen Sprung zum Regieseur machst Du sicher nicht, wege das ab, in diesem Gewerbe ist Vitamin B nicht alles, zumal das ja mehr ein Schwaches Vitamin derzeit ist.
Wenn Du in diesem Gewerbe rein willst, hast Du jetzt gute Möglichkeiten, nur überlege dir Gut, auf welcher Seite.

Wichtig zur Entscheidung wer jetzt seine Kritik und die Interpretation dazu, also wie er seine Kritik vermittelt, daraus kann man dann lesen, ob er Konkurenz sieht, oder er zeit verschwendet hat, das ist sehr Wichtig, sei da behutsam.

Noch was, halte mind. 2m Abstand in seiner Nähe, bei seiner Arbeit zum Quadrat, das zeigt, das dir die Wichtigkeit dieser Arbeit klar ist und Du diese nicht stören willst, aber er soll merken, das Du anwesend bist und mit interesse das verfolgst.

Lange Rede kurzer Sinn, die Balance zum Glück führt zum Erfolg

Gruß Micha.

PS: 16mm = Kino, Heimkino oder wie? ^^

Vaderle

Charityfilmer

  • »Vaderle« ist männlich

Beiträge: 754

Dabei seit: 18. September 2004

Wohnort: Gelsenkirchen

Frühere Benutzernamen: Vaderle

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 28. Oktober 2008, 11:59

Das ist wirklich ein guter Bericht. Führe ihn fort wenn möglich. Ich habe auch eine kleine Statistenrolle gehabt im Kinofilm "Die Sieger" von Regisseur Dominik Graf (Bavaria Film). Spiele da einen Demonstranten. Der Dreh war zwar auch anstengend, aber hat sehr viel Spass gemacht.

Bin gespannt auf weitere Neuigkeiten.. 8-)

cody

Registrierter Benutzer

  • »cody« ist männlich

Beiträge: 676

Dabei seit: 19. November 2005

Wohnort: Krefeld

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 28. Oktober 2008, 12:48

Wow das ist echt eine riesen Chance.
Aber wie Micha schon sagte.... vermutlich bekommt man so eine Chance nur einmal im Leben. Also nutze sie auch richtig.
Viel Glück kann ich da nur sagen und viel Spass!

:D

mfg
Cody
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Unser aktuelles Projekt Crusade of Anarchy (RoAII)



Chinesisches Essen ist wie eine Schachtel Pralinen:
- Man weiß nie was man kriegt

-- oder so ähnlich....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cody« (28. Oktober 2008, 21:07)


ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 15:54

lol. ^^

Soviel Mut muss man besitzen. =)

Ich war am Dienstag bei nem Werbefilm in Leipzig Komparse und da waren die Leute auch alle sehr Nett.
Das merkwürdige war dass so 40 Jährige Schauspieler schon etwas von Ghost Pictures kannten! oO

Ich meine das sind Männer mit Job und Familie, und dann hören die etwas von nem kleinen Bubi der Amateurfilme dreht. Die sagten sogar ich solle mich melden. =)

Naja schon Klasse, die Welt ist irgendwie klein. ^^

Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich

Beiträge: 2 206

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 16:20

mein stiefvater hat in duell enemy at the gates einen verwundeten russischen soldaten gespielt ^^


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 16:24

Wo wurde der Spaß gedreht?

Ich hätte gern bei Ingloruis Bastards mitgespielt, man kommt aber nicht mehr rein. Verdammt. =(

Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich

Beiträge: 2 206

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 16:54

in rüdersdorf bei berlin und in babelsberg


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

Social Bookmarks