Du bist nicht angemeldet.

sokrates

Registrierter Benutzer

Beiträge: 14

Dabei seit: 11. März 2009

  • Private Nachricht senden

61

Samstag, 28. März 2009, 11:39

Vorschlag: Schnittwettbewerb

Hallo,

um mal ein bisschen mehr Leben auch in diesen Teil des Forums zu bringen, hätte ich eine (mMn) tolle Idee (müsste sich nur jemand finden, der das macht).
Also: Der Veranstalter nimmt Footage auf, irgendwas, was halt zusammenpasst. Und packt die Rohdaten (oder nur wenig komprimiert) und eine Musik in ein Torrent.
Dann postet er hier und alle Interessierten können sich das Ding runterladen und zeigen was sie so draufhaben :)

Was haltet ihr davon?

*Topics zusammengeführt*

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »sokrates« (21. Juli 2009, 23:19)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 431

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 155

  • Private Nachricht senden

62

Samstag, 28. März 2009, 11:54

Fände ich relativ anspruchslos, muss ich ehrlich sagen. Ist vielleicht als Anfängerübung geeignet, aber nicht als Wettbewerb. Für einen Wettbewerb muss es schon etwas mehr sein.

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 807

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

63

Samstag, 28. März 2009, 17:04

So schlecht finde ich die Idee gar nicht. Es muss halt auch vernünftiges Rohmaterial sein, was vielleicht sogar so ausgelegt ist, dass man im Schnitt ein paar Filmfehler ausmerzen muss.
Oder einen vorgegeben Dialog oder Script ( ohne Emotionen ) fänd ich auch ganz spannend, da jeder etwas anderes interpretiert.

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 562

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 143

  • Private Nachricht senden

64

Samstag, 28. März 2009, 19:10

Ich find die Idee auch ganz gut.
Wenn das Rohmaterial nicht so festgelegt ist und man es evtl. hier und da ergänzen kann, könnte ich mir auch gut einen "Trailercontest" vorstellen.
So könnte am Ende aus dem Rohmaterial ein Drama, Actionfilm oder was ganz anderes bei rauskommen. Der Schnitt und die Aufmachung wären natürlich auch interessant.
Denke das könnte ganz lustig werden, ohne dass man großen Aufwand betreiben müsste.

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 384

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 43

  • Private Nachricht senden

65

Samstag, 28. März 2009, 20:38

Also ich finde die Idee auch wirklich cool, wenn es gescheites Rohmaterial ist, und auch vielleicht so wie alexxx11 sagt, dass da vielleicht einige Fehler eingebaut sind.

Dann kann man echt coole dinge draus basteln^^ oder auch nicht :P


Joshi
www.jk-films.de

JK Films auf Facebook

Mein aktuelles Projekt: Donuts 2 - Kinderbandenfilm

sokrates

Registrierter Benutzer

Beiträge: 14

Dabei seit: 11. März 2009

  • Private Nachricht senden

66

Samstag, 28. März 2009, 21:09

Es müsste sich halt nur jemand finden, der irgendne Art von Footage produziert :)

MichaMedia

unregistriert

67

Montag, 6. April 2009, 22:58

Selbermachen nach variabler Drehbuchvorgabe, dann wird es auch interessanter

FreddyJBrown

Registrierter Benutzer

  • »FreddyJBrown« ist männlich

Beiträge: 1 053

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 50

  • Private Nachricht senden

68

Donnerstag, 7. Mai 2009, 18:23

Das Problem ist, was für Footage. Wenn, dann sollte es schon gutes sein, nicht irgendein Film, in dem 15-jährige mit Anzug und Waffe rumrennen und das ganze mit 'ner 0815-Cam aufgenommen ist (hört sich jetzt hart an, aber ihr wisst, was ich meine ^^).
Da lohnt sich der Aufwand nicht und der Ehrgeiz ist auch schnell weg...

Freakadelle

unregistriert

69

Montag, 13. Juli 2009, 21:51

hey ich wäre mal wieder für nen neuen videowettbewerb...mit thema musikvideo...wäre echt mal cool

JerryAlzhaimer

Registrierter Benutzer

  • »JerryAlzhaimer« ist männlich

Beiträge: 127

Dabei seit: 4. Januar 2009

Wohnort: Erkelenz

  • Private Nachricht senden

70

Montag, 13. Juli 2009, 22:07

Wie innovativ :D

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 562

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 143

  • Private Nachricht senden

71

Montag, 13. Juli 2009, 22:28

Joah... ziemlich... Aber meinetwegen!
Drehe sowieso demnächst für zwei Bands Musikvideos! :D :P

computernarr

unregistriert

72

Montag, 13. Juli 2009, 23:15

Find ich keine schlechte Idee wurde. Ab ich noch nie gemacht mal sehen was draus wird :) wenn der Wettbewerb gemacht wird :!:

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich

Beiträge: 757

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

73

Mittwoch, 22. Juli 2009, 10:31

Von wegen Musikvideos und innovativ: Auch wenn ich mit den Wettbewerben eher weniger am Hut habe, möchte ich auch ne Idee beisteuern, die mir gestern nacht kam, auch nicht so weit von Musikvideos entfernt, aber (meines Erachtens) etwas "innovativer" ist:

Fiktive Trailer stehen ja hoch im Kurs. Was mich mal interessieren würde, wäre eine "Title Sequence" für eine Serie.

Entweder zu einer tatsächlich existierenden, dann so was in der Art wie Fives Smallville-Intro oder zu einer gänzlich fiktiven. Dann muss allein durch die Sequenz klar werden, worum es in der Serie geht bzw. wie die Grundstimmung ist, vgl: "GZSZ" ist anders als "Smallville" ist anders an "NavyCIS" ist anders als "Eli Stone". Genre könnte auch vorgegeben werden...

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

Alfanje

Registrierter Benutzer

  • »Alfanje« ist männlich

Beiträge: 548

Dabei seit: 27. September 2006

Wohnort: Iserlohn

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

74

Mittwoch, 22. Juli 2009, 11:29

sehr schwer zu realisieren gerade für anfänger oder für welche die kein größeres team haben wie mich^^ - allerdings finde ich die idee toll!
Ich bin Künstler. Ich darf Das !!!

Mein neues Projekt Federfalken

Jumperman

Filmzeugs

  • »Jumperman« ist männlich

Beiträge: 1 228

Dabei seit: 13. März 2005

Wohnort: Regensburg

Hilfreich-Bewertungen: 172

  • Private Nachricht senden

75

Samstag, 1. September 2012, 19:53

Um die Diskussion des anderen Wettbewerbs hier fortzusetzen:

Ich persönlich bezweifle, dass die geringe Teilnehmerzahl dem Thema geschuldet ist. Ich denke, viele machen aus mangelnder Zeit und/oder Faulheit nicht mit.

Die (regelmäsig postende) Userzahl hat sich in den letzten Jahren sehr verringert. So wie ich das mitkriege, sind momentan die meisten User an schneller Beantwortung ihrer Fragen ("Welche Kamera soll ich kaufen?", "Wie mach ich das und das?") eher interessiert, als an einer gemeinschaftlichen Community. Viele treiben sich für sowas lieber auf Facebook und co rum. Das Thema hatten wir ja schon mal.
Entsprechend interessiert die meisten so ein Wettbewerb wohl nicht. Bzw. es sind zu wenig Stammuser vorhanden, die sich für sowas begeistern.

Da würden auch Umfragen nichts nützen. Ich erinnere mich nur zu gut an schon mehrfach stattgefundene Umfragen für Forentreffen, wo plötzlich eine Riesen Nachfrage war und alle waren total begeistert und wollten dabei sein. Letztendlich haben sich dann etwa 5 Leute zusammengefunden. Die Euphorie, wenn man etwas plant ist da immer um einiges größer, als wenns dann soweit ist. Drum halte ich mich bei solchen Vordiskussionen auch meistens raus.

Ich zähle mich mal zu den regelmäßigeren Usern, auch wenn ich jetzt vielleicht nicht täglich poste. Bei mir kann ich nur sagen, dass mir die Zeit und ehrlich gesagt auch der Anreiz für so Wettbewerbe fehlt. Zum einen gehe ich einem Beruf nach und in meiner Freizeit konzentriere ich mich in erster Linie auf meine eigenen Projekte. Ich glaube, dass es den meisten so geht (bei einigen ists eben Schule anstatt Beruf).
So toll es auch ist, dass sich Sponsoren für Sachpreise anbieten, mir persönlich bringen sie nichts. Software, die man braucht, spart man sich eben zusammen. Da kann ich mir dann auch genau das Produkt kaufen, was ich möchte und es wird mir nicht "vorgeschrieben".

Mir gehts beim Filmemachen auch nicht drum, Sachpreise zu gewinnen oder mich mit anderen zu messen. Im Gegenteil, sowas schränkt einen irgendwie ein. Da investiere ich lieber mal noch einen Monat mehr in einen Film, brauch mich an keine Deadline halten, brauch keinen Regeln zu folgen und kann auch nicht verlieren.

Also ich will damit nichts kritisieren. Das sind nur die Punkte, die meiner Meinung nach für die geringen Teilnehmerzahlen verantwortlich sind. Die kann man wohl nicht ändern, die sind einfach so. Drum sollte man sich als Veranstalter fragen, ob sich der Aufwand wirklich lohnt.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 835

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 122

  • Private Nachricht senden

76

Samstag, 1. September 2012, 20:08

Die Frage wäre, was für Preise sollten es sein, um einen Anreiz zum „mitmachen“ auszulösen ?

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 789

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 84

  • Private Nachricht senden

77

Samstag, 1. September 2012, 20:16

Na ja, ich will hier niemandem zu nahe treten, aber "Preisträger des XX. Videowettbewerbs des Amateurfilm-Forums" ist vermutlich kein begehrter Titel. Ich schätze das Forum sehr und finde auch die Idee der Wettbewerbe grundsätzlich klasse, aber irgendwie ist das doch was für uns "Interne", wenn ihr versteht. Vielleicht könnte man ja mal überlegen, wie man das für die Außenwelt etwas prestigeträchtiger machen könnte...

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 3 597

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 753

  • Private Nachricht senden

78

Samstag, 1. September 2012, 20:16

Mir persönlich wären die Preise auch egal. Das Thema muss passen. Einen Witz mit einer Win-Only-Software zu machen finde ich auch nicht sooo prickelnd. Die Idee vorhandenes Material selbst zusammenzusetzen finde ich aber durchaus lustig. Das habe ich schon öfter gemacht, und das ist mal eine ganz andere Herausforderung als andere Wettbewerbe und andere Projekte. Ich müsste mal in mich gehen, ob ich eventuell Material hätte, dass ich da sogar zur Verfügung stellen würde.

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 789

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 84

  • Private Nachricht senden

79

Samstag, 1. September 2012, 20:23

Die Idee von Joey23 gefällt mir. So einen Wettbewerb, in dem jeder (angemeldete) Teilnehmer eine gewisse Menge Rohmaterial (z.B. eine Minute) zu einem Thema zur Verfügung stellen müssen und die Aufgabe darin besteht, den besten Clip daraus zu erstellen. Das wäre wirklich mal anders und auf jeden Fall lehrreich. Außerdem müsste man selbst nicht so viel Zeit opfern.

Danielleinad

filmt mit einer Sony α65 + Tamron 17-50mm 2.8

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 674

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Dresden & Mecklenburg-Vorpommern

Hilfreich-Bewertungen: 65

  • Private Nachricht senden

80

Sonntag, 2. September 2012, 05:04

Im Grunde genommen hat Jumperman schon recht mit dem, was er schreibt.

Über den Sinn und Unsinn der wiederaufgenommen kleinen Wettbewerbe kann man sich ja streiten. Aber der Amateurfilm-Forum-Award sollte schon noch bleiben, ich denke mal, da sind wir uns alle einig :)

Was die Preise angeht - das ist nicht nur ein Phänomen bei Filmrpeisen. Letztendlich aber verschenkt oder verkauft man seinen Preis, wenn man damit nichts anfangen kann und steckt seinen Gewinn in anderes Filmzubehör.

So war es bei mir: Als man mir mitteilte, ich habe beim Fotowettbewerb einen PINKEN Billig-Kompaktknipser gewonnen, konnte ich mir, in Gedanken an den Verkauf dieses Preises, plötzlich eine viel bessere Canon-DSLR leisten :D

Dr letzte Wettbewerb mit iClone wurde ja ausschließlich gesponsert. Von daher dürfte er ja keinen schaden, selbst wenn nur einer mitmachen würden :)

Aber ansonsten wenn möglich, sollten Wettbewerbe schon nicht zu spezialisiert sein, das ist richtig. Daher ist die Idee mit dem Footage ja nicht schlecht mit ordentlichen Material - das könnte jeder. Wem das zu anspruchlos ist - der muss ja nicht mitmachen. Dann denke ich aber auch, dass diese kleinere Herausforderung auch keinen großen Preis wert ist, da kann ich Markus verstehen.

Social Bookmarks

Werbung: