Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich
  • »Alexxx11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 815

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Juli 2007, 12:24

1. Videoturnier: Kritiken

Soo, da jetzt auch das erste Video online ist, macht sich ein Kritikenthread sicherlich nicht schlecht.

Hier könnt ihr eure Meinungen, Kritiken und Verbesserungen preisgeben.
Bitte schreibt User und Film davor, damit das ganze nicht zu unübersichtlich wird

Ich mache mal den Anfang mit Freakadelles Film:

Titel: Inspektor Jerry Ryan-Der Serienmörder

Username: Freakadelle

Kritik:
Noch bevor ich den Film gesehen habe, muss ich Abzüge in der "B-Note" machen. Datei überschreitet Limit und ist im falschen Format. Da bitte beim nächsten Mal dran denken ;)

Nun zum Film:
Also der Anfang erinnert mich schon mal an den Film vom User Thrawn Facies Mortis. Leider stört der etwas schlechte Sound.
Die darauf folgende Musik ist etwas zu laut und die Stimme leider sehr unverständlich. Überhaupt würde ich in solchen Szenen Musik mit Gesang eher nicht verwenden. Das T-Shirt mit Krawatte ist wahrscheinlich ungewollt komisch :) Das Ende passt mir irgendwie nicht so, zu plötzlich. Irgendwie. :D
Ich würde bei deinem nächsten Film dir empfehlen, wenn du eine Stimme im Of sprechen lässt, die Stimme, wenn du kein gutes Mikrofon zur Hand hast, mit dem Camcorder aufnehmen. Ist zwar nicht die beste Lösung aber nunja...
Ich hoffe die Kritik ist nicht zu hart :)

Naja viel Spaß auf Malle ;)





Titel: Aslan auf dem Weg zu Sprache
Username: CM_Productions

Kritik: Sorry, aber ich kann hier den anderen nur zustimmen. Das Video hatte zu sehr den Homevideocharakter. Kameraknacken, Verwackeln, schlechter Sound, lachende oder grinsende und improvisierende Schauspieler.
Leider nicht ausgereift.
Aber lasst euch bitte nicht runter machen. Ihr seit sicherlich noch nicht lange dabei und sammelt jetzt gerade am Anfang wichtige Erfahrung :) Mal gucken was euer Gegner so abliefert.

Für die nächsten Filme werde ich dann editieren...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Alexxx11« (13. Juli 2007, 14:01)


DeerFilms

unregistriert

2

Donnerstag, 12. Juli 2007, 22:02

@Freakadelle:

Pro: Idee, Kamera

Contra: Sound, Stimme, Die Leiche sah nicht realistisch aus
_____________________________
@Alexxx11:

Pro: Spannung, Effekte, schauspielerische Leistung, Musik

Contra: :D eigentlich keine, aber wenn ich was reinschreiben muss, dann fand ich schlecht, dass das Film nur 2:45 sekunden dauert :D
Nee, war wirklich spannend und die Effekte haben mich auch beeindruckt. Tolle Arbeit Alex :D

3

Freitag, 13. Juli 2007, 09:00

@Freakadelle:
Der Sound war leider so mies das es den ganzen Film kaputt gemacht hat.
Kameraführung und Farbkorrektur haben gepasst.
Aber für mich war es eine Parodie, kein Krimi.

@Alex:
Fand ich wirklich schön, nur einfach zu kurz.
Hätte wirklich noch gerne mehr davon gesehen
Messlatte ganz schön hochgesetzt, mein lieber ! :thumbsup:

@cm_productions:
Also ich fand da so zimlich alles schlecht, will das jetzt hier nicht alles aufführen,
nur mal im kurzflug.
- Sound mies
- Untertitel hätte man, wo wie er war, auch weglassen können.
- Schauspielerische Leistung eine Katastrophe
- Storry, naja
Nach 1-2 Minuten hab ich ausgemacht.

A'n'D brauch meinre Meinung nach nur 5 Minuten einen schwarzen Fleck
filmen und läg damit vorne!

Lichtner Filmproduktion

unregistriert

4

Freitag, 13. Juli 2007, 09:57

@Freakadelle: Alles in einem ist es wirklich schön gemacht, nur der Ton zieht den Film wirklich ein wenig in negative richtung.

@Alex: Super gemacht, geile Effekte nur ein bissel kurz aber das kann man ja so machen, wird schwierig für deinen Gegner;-)

@cm_productions: Bei dir schließe ich mich ganz klar unseren User Sascha an! Bei deinen Film kommt überhaupt nicht das Feling "Abenteuer" rüber.
Und noch eine Frage an deinen Kammeramann: Hat der sein Mittagessen gemacht und dabei ein bisschen für euch gefilmt? Da halt ja selbst ich die Kamera ruhiger, wenn ich auf nen Drahtseil in 20m höhe Balancieren müsste!

Neo

Registrierter Benutzer

  • »Neo« ist männlich

Beiträge: 2 081

Dabei seit: 1. August 2003

Wohnort: Langgöns

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 13. Juli 2007, 13:34

@Freakadelle: Für mich der bisher stärkste Film von allen. Hier mal grob was mir aufgefallen ist:

- Ton war sehr rauschig, und etwas zu leise
- Krawatte & T-Shirt?
+/- Kamera manchmal wackelig, aber ansonsten gut!
+ Musik hat gut gepasst, teils aber abgehackt
+ Erzählerstimme war schauspielerisch gut, verständlich (aber wie gesagt der TON war etws zu leise und verrauscht)


Die anderne Filme hab ich mir teilweise auch angeschaut, bei dem einen hab ich auch nach paar min ausgemacht, da er nur von 1-2 Kameraeinstellungen in 5 Min lebt usw... weis jetzt net welcher das war, aber ok. Wirkte für mich sehr amateurhaft!

Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich

Beiträge: 2 206

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 13. Juli 2007, 16:48

Alfanje - Metalmänchen.

Also ich weiß immomment nicht wo ich anfangen soll.

Leider habe ich nicht viel positives zu sagen aber du gelobtes verbesserung.

+ Ihr habt bei dem Wetter was draußen gefilmt.
+ Die Umetzung der Idee ganz gut geworden

- Ton sehr windig und teilweise schlecht was zu sehen
- Zwanghaft versuchen witzig zu sein
- Die Kamera war sehr sehr verwackelt
- hat trotz seiner kurzen spielzeit extreme Längen



CM - Asan

+ ich habs geschaft die ersten 20 sekunden zu überleben und dann die restlichen 20 sekunden durch geklickt

- Kamera einfach nur mieserabel
- Kein Storry plot, lachen der schauspieler
- Eigendlich alles Ton, Bild. Ich will was positives sagen aber es gibt so nichts.

Also sag ich nischt mehr

Gruß Five


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

7

Freitag, 13. Juli 2007, 17:21

@Alfanje:

+ Idee
+ dem Wetter getrotzt und nicht rumgeheult wie ander User hier
+ stellenweise echt komisch

+/- Ton

- Kameraführung, was aber bei dem Gelände auch nicht das leichteste ist!
- Trotz der "knappen" 5 Minuten, kam mir der Film sehr lang vor :)
Hab da paar Szenen beim erstenmal vorgeklickt

Schweres Thema dafür eine gute Idee gehabt, die äusseren Umstände
waren wirklich alles andere als gut, dafür Hut ab!
Bisschen mehr Abwechslung wäre schön gewesen, dann hätte ich auch
nicht ab und an mal vorgespult :D

@Lichtner:

Hatte ich gerade vergessen :)
Ähm, da hat irgendwie gar nichts gepasst.
Weder Story, noch Ton, oder sonst irgendwas.
Ich würde wirklich gerne was positives sagen, aber
leider find ich nix. Ausser das du es wenigstens geschafft
hast einen Film abzugeben, was andere ja nicht packen.
Irgendwie kam das rüber als ob nicht mal eine richtige
Idee dahinter steckte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sascha« (13. Juli 2007, 18:20)


8

Freitag, 13. Juli 2007, 17:35

Ja na dann will ich auch mal:

Alex:

Ich fand es eigentlich sehr cool, ein paar Lacher waren drin, Schnitt, Kamera und Musik haben gepasst ebenso wie die Effekte. Einziges Minus war für mich, dass du meiner Ansicht nach am Thema vorbeigerannt bist, die Parodie auf Star Wars ist dir gelungen aber bei Harry Potter z.B. hab ich den Witz vermisst.

Freakadelle:

Joa also Schniit und Kamera frand ich ok. Und die Farbkorrektur sah ebenso gut aus. Allerdings hat sich das ganze für mich zu sehr in die Länge gezogen, weil der Typ eben fast nur an seinem Schreibtisch hockt und sonst nicht viel passiert. Aber sonst war es schon ganz gut, und du hast immerhin dein Thema "verwirklicht" ;) .

CM_Productions:

Ja da wurde alles gesagt das wirklich einfach nur mislungen, sorry aber ist so.

Lichtner Filmproduktion:

Ja also was deinen Film von dem von CM unterscheidet ist wohl die Kamera und dass die Darsteller nicht lachen. Ansonsten auch seeehr schwach. Ich hab KEIN Wort der Dratseller verstanden, das ganze war ein einziger Pixelbrei, Musik war nervig und unpassend (und vor allem VIEL zu laut) und es zog sich hin. Beherzige das für das nächste Mal und mach was besseres draus.

Alfanje:

Fands schon ganz OK, vor allem, bei dem Thema ist ja nun echt nicht leicht. Aber ich kann nicht nachvollziehen wieso es so schwer war da zu schneiden :) Für mich gabs da ein paar Szenen die man hätte gut kürzen können. Ansonsten war dein rumgekrauche manchmal schon ganz witzig :) und ja Idee war auch nicht ausgelutscht. Schnitt war ok, Farbkorrektur hat gepasst und Kamera war verständlicherweise etwas zu verwackelt. Aber alles in Allem nette Doku ;) .

9

Freitag, 13. Juli 2007, 20:33

Ich möcht dann mal meine Kritik abgeben

@Lichter_Filmproduktion:
Ich habe die Story nicht verstanden, da die Musik im Hintergrund viel zu laut war. Man konnte das gesprochene nicht hören, ich hab ehrlich kein wort verstanden.die farbe hat ziemlich geflimmert, und ich weiß nicht ob es ein videoeffekt war, aber ich meine gesehen zu haben wie es im Hintergrund manchmal Schwarz-Weiß war. Action war nicht so viel drin. Eher schwach, schade.Sorry

@Freakadelle:
Mir hats ganz gut gefallen. Schnitt ok, Kamera ok, der anfang war irgendwie zu eintönig.Aber sonst gut

@CM_Productions:
Die Kamera hat mir nicht gefallen, da sie öfters einfach vom Geschehen wegschwenkt, und man nur die Köpfe sehen kann. Die Darsteller haben gelacht, auch ein Minus.Schimpfworte im Film sind auch nie gut.Die Sprache war nicht Filmreif,und euer Verhalten auch. Die Untertitel hatten auch Rechtschreibfehler. Die VFX waren auch nicht so der Hammer und der Schnitt ließ zu wünschen übrig. Ich fand das war auch irgendwie am Thema vorbei.Dickes Sorry für die harte Kritik, aber mir hats überhaupt nicht gefallen.Schade

@Alfanje:
Ich fand das Video ganz lustig. Würde auch in den Bereich Comedy passen. Der Schnitt war okay, aber die Kamera sehr rucklig. Man hätte eventuell den Bildstabilisator benutzten können, oder es digital Nachbearbeiten können, aber man konnte trotzdem noch gut etwas erkennen. Die Moderation war auch lustig, und das Thema war klasse. Weiter so

@all: Bitte die Kritik nicht böse aufnehmen, es sind nur Tipps wie man es beim nächsten mal besser machen kann. Ich kanns auch nicht besser, ich weiß.

EDIT: Mein Update mit den neuen Filmen:
@A´n´D_Productions:
Der Film war recht kurz, zudem mehr Text war als Videos. Du hast zwei Szenen gedreht, das war schade.Da Schrei in der 1. szene klang überhaupt nicht überzeugend. Den hätte man schreien müssen.
Die 3D Sachen waren aber echt klasse, das muss ich den Philipp_FFM mal kurz loben.

@Jonny: Von der Story her ganz gut, die Schauspieler waren auch ganz gut, Schnitt und Musik(-lautstärke) haben auch alles gepasst, klasse. Nur die Trittsounds, ziemlich am Ende waren Fehl am Platz.Für mich eins der stärksten Video im Turnier.

@wildthinx: Mir hats gefallen. Das Blut sah echt aus, die Rollen gut gespielt, Schnitt war klasse. Was will ich mehr. Ich finde, das beste Video im Turnier

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ph!L« (14. Juli 2007, 10:27)


CM_Productions

unregistriert

10

Freitag, 13. Juli 2007, 22:05

@Loop Entertainment:Euer Film ist gut gelungen.Den Schnitt finde ich in Ordnung.Das mit dem Laserschwert war auch OKAY.
Von mir ***(3Sterne).

@CedMo Films:Der Film ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen.Der Schnitt ist in Ordnung und die Musik auch.

Von mir:*****(5Sterne)

@Lichtner Filmproduktion:So vom Schnitt her und so finde ich den Film ganz in Ordnung.Nur man versteht die Stimmen so gut wie nie.Die Musik läuft einfach durch den ganzen Film.
Und was hatte es eigentlich mit dem Typen mit der AK47(glaube ich) auf sich?Ich habe seinen Sinn nicht verstanden.
Von mir:*(1Stern)

@Alfanje Films:Der Schnitt ist in Ordnung.Nur ihr habt ein bisschen zu wenig über diese Wesen berichtet. Es waren zu wenig Informationen im Film.
Von mir:**(2Sterne)

@A´n´D Productions:Ganz ehrlich.Mein Film(wie unten beschrieben)ist scheiße.Aber bei dir ist es auch nicht wirlich der Hammer. Es sind nur ca.30 sekunden mit dir dabei.Der rest ist nur schrift. Und müsste ich eine Entscheidung treffen,ob ihr weiterkommt würde ich nur ein *(1Stern)geben.Denn das finde ich ist viel zu kurz.

Zu meinem Film:Ganz klar schlecht.Ich habe sämtliche Filme gedreht aber noch nie einen Abenteuerfilm :-(
Und das Ergebnis hat man ja gesehen....

MfG:CM_Productions

@all:Nicht böse wegen der Kritik sein.Muss man mit leben.Ich ja auch ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CM_Productions« (14. Juli 2007, 00:31)


HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 14. Juli 2007, 01:29

Begegnung Nr. 1 = DeerFilms vs. Cedmo Films
"KRIMI"
---------------------------------------------------------------
DEERFILMS:
*Ausgeschieden*

CEDMO FILMS:
Leider kein sehr starker Beitrag, aber mangels Konkkurrenz ja erstmal weiter. Es gab ein paar brauchbare Einstellungen was die KAmera anging. Was aber gar nicht angeht ist das falsche Bildformat, sieht aus wie 4:3 gefilmt auf 16:9 gestaucht, nicht sehr schön, auf sowas in Zukunft achten!
Der durchgängige Sepiaton wirkt langweilig. Die Anspielung auf Film Noir mit dem Voice Over hätte man dann auch vernünftig druchziehen können durch starke hell/dunkelkontaste. Hier aber wirkte das ganze Bild eher nach Einheitsbrei und war undefiniert.
Der Ton war wirklich eine Qual. Die Nachvertonungnen waren allesamt nur auf dem linken Kanal zu hören und rechts dafür nur ein laues Rauschen. Stimmen sind ansich immer Mono, nächstes mal also am besten gleich die Stimme auf Mono samplen oder links/rechts ausfüllen wenn man unbedingt bei Stereo bleiben will.
Story war kaum vorhanden, die Wendung am Ende kam unvorgesehen und war auch halbwegs lsutig weil ansich ja unmöglich. Themenvorgabe halbwegs erfüllt. Das Ende war zu unlogisch und wirkte mehr wie eine Parodie.


Begegnung Nr. 2 = wildthinx vs. Blad3ntertainment
"HORROR"
-----------------------------------------------------------------------

Blad3ntertainment:
*Ausgeschieden*

wildthinx :
Auch hier wieder ein Weiterkommen ohne Konkurrenz. Thema Horror meines Erachtens leider verfehlt. Es gibt zwar gen Ende ne Splatterszene, jedoch ist der gesamte Aufbau des Film nicht Horrorlike und die Auflösung des ganzen wirkt leider auch wieder mehr wie eine Parodie des Genres als wie das vorgegebene Genre selbst.
Technisch aber für meinen Geschmack der bislang stärkste Beitrag im Contest. Kameraeinstellungen waren nicht überragend, aber besser als bei den meisten anderen Beiträgen im Wettbewerb. Ton war brauchbar wenn auch manchmal etwas leise. Schnitt hätte man klar straffen können, um den Film dynamischer und interessanter zu halten. Als der Kumpel zu besuch kommt steht der Gastgeber einen Moment lang komisch rum bevor er losgeht als bekäme er ein Zechen für seinen Einsatz, sowas muss man durch vernünftigen Schnitt kaschieren, damit man im Fluss bleibt.
Asnonste vermisste ich hier einige Sounds für die Szenen am Ende, da war´s mir zu ruhig für das was im Bild abgeht. Schasuspielerische Leistung war nicht überragend aber solide für so ein Werk.


Begegnung Nr. 3 = Loop Entertainment vs. MJ Films
*Komödie / Parodie / Kinderfilm*
------------------------------------------------------------------------

MJ Films:
*Ausgeschieden*

Loop Entertainment:
Jetzt shcon der dritte von drei Begenungen der ohne Konkurrenz weiterkommt...
Film war ebenfalls nicht überragend, aber gehört angesichts der schwachen Konkurrenz im Contest noch zu den besseren Vertretern. Viele Effekte in kurzer die auch halbwegs brauchbar genutzt wurden. Farbkorrektur war streckenweise fragwürdig, überlichtete Szenen (Himmel) wirkten unschön.
Story war quasi nicht existent und die Zahl der Filme die parodiert sein sollten in der Zeit war zu hoch. Fast jeder Take im Film sollte nen anderen Film verarschen. So zündet am Ende so gut wie kein Gag wodurch das Thema Parodie zwa auf dem Papier erfüllt wurde, aber lachen konnte ich leider nicht. Musikwahl war nur halbwegs passend und düdelte leider durchgägngi vor sich hin ohne Bezug auf die Szenen zunehmen.



Begegnung Nr. 4 = A´n´D Productions vs. CM Productions
*Abenteuer*
-----------------------------------------------------------------------------------

CM Productions:
Der wohl mit Abstand schlechteste Beitrag im Contest, leider. Es mag ja angehen das wie du selbst schreibst Abenteuerfilm nicht eure Stärke ist, aber das ist kein Grund sämtliche Grundregeln des Filmens über Board zu werfen und einfach die Kamera draufzuhalten als macht ihr nen Spaziergang im Park. So ziemlich jeder einzelne Take schreit danach noch mal neu gedreht zu werden weil entweder die Kamera so mies war oder die Darsteller in die Kamera schauen oder mitten im Take anfangen zu lachen. Effekte waren auch nicht gerade herausragend positiv, aber mutig bei dem Material sich überhautp ranzusetzen und noch Effekte einzubauen.

A´n´D Productions:
Leider gleich der nächste Film der qualitativ ziemlich weit unten anzusiedeln ist. Story nicht existent. Abenteuerfilm? Wirkt mehr wie der Nachruf auf eine Historische Figur. Die Texttafeln strotzen nur so vor Rechtschreibfehlern. Die Idee mit Greenscreen eni größeres Szenario zu schaffen als in der Realität vorhanden war und dies durch ein Kostüm noch zu verstärken verdient eine postivie Erwähnung. Die technische Umsetzung dieses Unterfangens leider weniger. Ein Captain der brüllt wie ein heiserer Marienkäfer schindert nicht zwingend den gewünschten Eindruck beim Publikum. Das Keying war nicht sehr sauber. Die CGI Szenen mit den Schiffen waren ein interessanter Weg, aber leider natürlich auch weit ab von ansatzweise realistisch. Der Mix aus Texttaflen und wenigen zusammenhangslosen Szenen und die kurze Dauer lassen nicht das Feeling eines Abenteuerkurzfilms aufkommen sondern wie eingangs erwähnt eher das ganze wie eine eher schlecht gemacht Doku zum Thema Piraten wirken.


Begegnung Nr. 5 = Lichtner Filmproduktion vs. i want 2 entertain u
*Action*
----------------------------------------------------------------------------------------------

Lichtner Filmproduktion:
Hier gab es zumindest Ansatzweise eine ausgearbeitete Story, die leider jedoch nicht sehr gelungen ist. Besonders ngetaiv war hier die Kameraarbeit, speziell am Anfang. Die ewig lange Einstellung der beiden auf der Bank und dann der Zoom rein und wieder raus, das geht gar nicht klar. Die Sache mit dem Chip wird nur dadurch klar das der Film so heißt, ansonsten wundert man sich erstmal das nach dem Schuss der getroffene unverletzt wieder aufsteht und sein Bierchen weiter schlabbert.
Die musikalische Untermalung ist extremst deplaziert. Die Stimmen sind durch die Bank weg unverständlich was jeglichen Dialog überflüssig macht, man versteht ihn sowieso nicht. Die ewiglange Schwarzblende nach dem Anruf ist auch mehr als Fehl am Platze. Das Thema Action wurde ebenfalls verfehlt, denn meiner Meinung nach kann man es nicht gerade als Action bezeichnen wenn die meiste Zeit nur rumgesessen und gelabert wird und dann mal kurz für ne Minute jemand mit nem Messer hinter dem anderen hinterherGEHT. Am Ende wieder das beliebte Klischee das alles nur ein Traum war.

i want 2 entertain u:
EDIT
Diesen Film hätte ich jetzt beinahe übersehen, danke an Jonny für den Hinweis.
Schnittechnisch war der Film sogar überwiegend fürhrend im Contest, Splitscreen, einige Schnelle Cuts, kein unnötig langes Geplänkel und trotzdem wurde sofort über die Bilder klar worum es geht. Schauspielerisch leider nicht ganz so ausgewogen. Während der Diebestour noch recht brauchbar lässt die Überzeugung im Kampf und dem eigentlichen Kernstück (das Thema war ja Action) zu wünschen übrig. Der kruze Kampf zwischen den drei Dieben wirkt extrem gestellt und wurde teilweise schneller gespielt in der Postpro, wodurch es nochmals unglaubwürdiger wirkt. Der Abschluss des Films war etwas übertrieben, aber zumindest nachvollziehbar. Musikwah lwarokay und weitesgehend passend. Der einzige offensichtliche Effekt war recht solide eingesetzt. Audio war soweit ok, man konnte die Darsteller soweit problemlos verstehen.


Begegnung Nr. 6 = Alfanje Films vs. zanderdias
*Dokumentationsfilm*
----------------------------------------------------------------

Alfanje Films:
Noch einer der unterhaltsameren Beiträge im Wettbewerb bislang. Auch hier das Thema auf dem Papier umgesetzt aber praktisch gesehen doch mehr Richtung Parodie abgedrifftet aufgrund der fiktiven Figuren die hier dokumentiert werden und der überzogenen Darstellung des "Reporters". Für ds was inhaltlich rüberkommt, viel zu lang. Alfanje du musst stark an deinem Schnitt arbeiten und dich viel mehr von deinem Material trennen können. Wenn du zeigst das ihr im Wald unterwehs seid, dann reicht es dies einmal deutlich zu machen, danach heißt es "cut to the chase", sprich zeig das was wichtig ist, nicht das was wir schon wissen. Man muss dann nicht noch mal für jeder Sichtung eines Metalmännchens ewig lange zeigen wie du durch den Waldrennst, wenn uns dies keinerlei neuen Informtioneen liefert.
Einige nette Einstellungen gabs es dennoch hier und da zu sehen. Die erste Sichtung war spannen dinszeniert durch die schemenhafte Gestalt am Baum in der Ferne. Die Nahrungsaufnahme (Bier) war auch eine witzige IDee. Aber wie gesagt insgesamt viel zu langwierig inszeniert alles. Auch hier wieder, Weiterkommen ohne Konkurrenz.

zanderdias:
*Ausgeschieden*



Abschließendes Fazit:
-----------------------------
Ich hatte ja schon so meine Befürchtungen bei diesem Turnier, die mich (und die Tatsache das meine Freizeit für sowas momentan rg eingeschränkt ist) davon abgehalten hat mitzumachen. Der Wettbewerb wurde zu schnell und zu spontant aus dem Boden gestampft, zu viel noch geändert als die Anmeldungen schon liefen und zu wenig im vorfeld geplant, was eine nreibungslosen Ablauf gewährleisten soll.

Die Konsequenz daraus ist jetzt das 4 von 12 Teams nicht mal teilgenommen haben und somit 4 Kandidaten in die zweite Runde kommen wo ich bei min. 3 sagen würde das es absolut unverdient ist, gemessen an dem was sie abgeliefert haben. Sofern ihr also die zweite Runde überhaupt noch startet, kann ich allen verbliebenen Teilnehmern nur raten strengt euch ordentlich an, wenn ihr wollt das dieser Wettbewerb nicht gänzlich zur ultimativen Farce wird. Ich will hier niemanden persönlich angreifen, mitnichten. Aber ich wünsche mir schon das wenn ihr hier schon einen Contest veranstaltet, das ihr die Sache dann auch ernst nehmt, denn das sit die Grundvoraussetzung, so einen Wettbewerb überhaupt zu veranstalten. Ich würde mir persönlich mehr als verarsch vorkommen, wenn ich mir 2-3 Tage die komplete Freizeit um die Ohren schlage, um was vorzeigbares abzuliefern, nur um dann zu sehen das mein Konkurrent einfach die Lust verloren hat und nichts abliefert oder eben irgendwas dahin schlammpt, was kaum anschaubar ist. Wofür mache ich mir dann die Arbeit, wenn der Rest sich eh keinen Kopf darum macht? Der Gewinner des Cnotest muss sich derzeit ja schon fast fragen ob er auf seinen Gewinn stolz sein kann, wenn man den Eindruck gewinnt die wenigsten hier haben sich wirklich Mühe mit dem gegeben was sie da produziert haben.

Wieder mal sah man wie groß das Geschrei vorher immer ist, wer alles bei einem Wettbewerb teilnimmt und wer dann effektiv wirklich dran teilgenommen hat. Da tun sich leider immer wieder Abgründe auf und das war jetzt mal gerade die erste Runde dieses Contest.

Leute, lernt aus den Kritiken die die Zuschauer euch hier geben haben für die zweite Runde und macht es besser, da muss noch mehr drin sein, unabhängig vom Kenntnisstand jedes einzeln Teilnehmers. In diesem Sinne viel Erfolg für die nächste Runde.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HTS_HetH« (14. Juli 2007, 01:51)


wildthinx

unregistriert

12

Samstag, 14. Juli 2007, 01:58

Nur am Rande, ich finde es absolut Käse, dass dieser Thread aufgemacht wird, bevor "die Uhr abgelaufen ist". So bewertet man die einen Teilnehmer, obwohl andere noch gar nicht fertig sind. Besser wäre es den Thread erst nach Ende der Zeit zu eröffnen. Dann kann man zu Allem seinen Senf dazu geben.

@ Heth: "Als der Kumpel zu besuch kommt steht der Gastgeber einen Moment lang komisch rum bevor er losgeht als bekäme er ein Zechen für seinen Einsatz, sowas muss man durch vernünftigen Schnitt kaschieren, damit man im Fluss bleibt."
Während er da so blöd rumsteht, sagt der andere ja was. Da das wichtig war, was er sagt, musste ich es halt so lassen.

Meine Kommentare zu den Videos kommen morgen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wildthinx« (14. Juli 2007, 02:00)


13

Samstag, 14. Juli 2007, 10:01

A'n'D:
Ich habe dort den Film vermisst und Storry und sonst auch eigentlich alles.
Selbst ein Karnevalskostüm vor Greenscreen kann das meiner Meinung
nac nicht wettmachen.
Dein Gegner (hier im Contest) und du haben für mich die schlechteste
Leistung hier abgegeben, da weiss man gar nicht für wen man stimmen
soll, verdient hätte es meiner Meinung nach keiner von beiden.


wildthinx:
Genre leider etwas verpasst, nur zum Ende hin kam dann "etwas" Horror
Feeling auf, aber das hätte auch ein guter Werbefilm für Jugendliche
und 3D-Shotter werden können. Bisschen mehr Action wäre gut
gewesen. Dafür fand ich es aber trotzdem mit einer der besseren Leistungen
hier und man sieht auch das du dir wenigstens was überlegt hast und das
hier auch ernst nimmst.

Jonny:
Fand ich von der Kamera und vom Schnitt her wirklich
schön, Action war es wirklich nicht viel und die Kampfszene
war leider nicht so überzeugend, aber trotzdem ein
recht passabler Streifen



Ich finde Heth hat da was wahres gesagt - so richtig ernst nehmen das nur
sehr wenige, was hier teilweise hingeklatsch wurde ist schon strafbar.
Ihr hattet mehr Zeit als letztens beim 24Stunden Contest, die Filme
waren aber alle wesentlich schlechter als was bei 24H abgegeben wurde.
Ich denke mir auch so ein Contest ist immer auch was Repräsentatives
für dieses Forum, leider geht das momentan ins negative hier.
Schade eigentlich, denn die Idee war vielversprechend.
Ganz schwach find ich die, die sich erst hier anmelden und dann z.B.
rumheulen wegen dem Wetter, oder aus sonst irgendwelchen merkwürdigen
Gründen aufeinmal nicht mehr können. In Aussreden sind hier
einige Weltklasse, wenn die so ihre Filme angehen würden wären das
alles Top Beiträge.


@Heth: Rechtschreibfehler sind mir wirklich egal, aber du
hast einen gemacht der sich anhört wie ein Schauspieler
Name für den Wilden-Westen, göttlich.
Wobei ich das L dann als I gelesen habe.
Musikwah lwarokay
Ich denke den Namen sollte man in einem Film verwenden!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »sascha« (14. Juli 2007, 12:28)


JeDiMaster

unregistriert

14

Samstag, 14. Juli 2007, 15:57

Die Abstimmung musste auf ein Tag verschoben werden.
Ab Morgen könnt ihr dann abstimmen.
Es gibt nur zwei Begegnungen, die ihr abstimmen müsst.
Ihr könnt wie gesagt am morgen abstimmen, ich hoffe dass es euch beruhigt.


Gruß
JediMaster

Abstimmung

wildthinx

unregistriert

15

Sonntag, 15. Juli 2007, 12:52

alexxx11: nett gemacht. ihr seit jung und man merkt, dass ihr euch stetig verbessert. eines der beseren videos hier. nur finde ich es langsam langweilig immer und immer etwas mit star wars zu sehen.

Freakadelle: Nachvertonung und Format sind nicht gelungen. Der Film ist viel zu lange. Man hätte es straffen können auf 2 min. Das Ende vorhersehbar.

Johnny: Der mit Abstand beste Beitrag im Contest bisher. Ein langer One-Cut am Anfang. Danach schnelle Schnitte, ruhige Kamera. Die Laihendarsteller machen ihren Job ok. Der Fight hätte flotter sein können. Die Story ist super, die Musik passt, ist nicht zu laut. Der special effect am Ende ist auch gut geworden. Im Allgemeinen der rundeste Film von allen.

CM_Productions: Unheimlich mies. Ok, es ist wahrscheinlich euer erstes "Werk". Aber, versucht euch, wenn ihr vorhabt noch einmal was zu filmen, ein paar Gedanken zu machen. Schaut euch auch mal andere Videos von jungen Leuten an und schaut etwas ab.

becks237: Mmmh, nicht wirklich abenteuerlich. Aber, dafür, dass du es allein gemacht hast, geht es. Bitte beim nächsten Mal etwas mehr Story und weniger Effekte.

Lichtner Filmproduktion: War schon sehr schlau die miesen Dialoge mit der lauten, dumpfen Musik zu übertönen. Die Story war mies, der Ton wie gesagt auch. Musik passt nicht. Schnitt nicht gelungen. Das war ein kleiner Kurzfilm von Jugendlichen, aber kein Actionfilm!

Ganz im Ernst, wenn dieses Video gegen Jonny gewinnen sollte, dann zweifel ich an der Kompetenz dieses Forums. Ok, es ist Geschmackssache, aber das ganze hier sollte man schon ernster nehmen!

Alfanje: Ok, eine Doku zu machen ist schwer. Aber, hier wurde nicht mal der Versuch dazu unternommen. Es ist schlicht weg eine kleine Comedy. Ist nett gemacht, hat aber nix mit ner Doku zu tun. Trotzdem nette Idee. Und, wenn ich das nächste mal in den Wald gehe, werde ich mich vorsehen.... :-)

Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich

Beiträge: 2 206

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 22. Juli 2007, 20:59

Muss sagen das durch diese beiden Filme

Die Brille von Wildthinx und MyWay von Jonny der Contest ein kleineswenig Klasse bekommen hat.

Die beiden filme sind für die Kurze zeit wirklich gut und ich Freu mich darauf das mehr davon kommt.

Leider fliegt einer von euch und es wird wohl sehr schwer werden da zu entscheiden

Gruß Five


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

Plastiklord

Alsterfilm GmbH

  • »Plastiklord« ist männlich

Beiträge: 129

Dabei seit: 30. August 2006

Wohnort: 25712 Burg

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 22. Juli 2007, 21:57

Mir haben beide gefallen, wobei ich sagen muss, das wildthinx definitiv mein Favourit ist, der Film hat mir sehr gut gefallen, schöne Story und guter Sound, so solls sein :)

18

Sonntag, 22. Juli 2007, 22:05

Joa naja ich fand Jonnys spannender und somit auch ansprechender (nicht NUR wegen der Spannung ;) ) aber die sind beide echt super, schöne Werke, mein Kompliment ;) .

Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich

Beiträge: 2 206

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 24. Juli 2007, 09:20

Hehe sowas mag ich. man weiß nicht wer besser ist da beide gut waren.

Jonny vs Wildthinx

Bei Jonny mochte ich die Farbkorrektur schon mal ein pluss. Leider gabs inhaltliche schwäche wie

-woher die Pistole
-schusswund relativ klein bzw unrealistisch
- Genre Gansterfilm zeichnet sich von Brutalen und realistischen Szenen aus. Er hingegen verliert kein Blut, kann laufen und sogar noch schießen.

Schnitt, Farbkorrektur war gut Ton ging so.

Wildthynx:

Bessere Storry aus meiner sicht wenn auch hier mit einem Stilmittel was mir nicht so zusagt aber nicht in meine bewertung einfließt. Schöne Kamera effekte gute Storry einziges Manko ist für mich die lasche Farbe und das Bild.


Alfanje gegen Alexx

Alfanje:

Das Thema Drama sehr gut umgesetzt. Der Traurige Schindlers Liste Score tat war perfekt. Mir wurde sogar ein wenig wehleidig. Die Storry fand ich sehr gut wenn auch mit ein paar inhaltlichen schwächen. Denke das ein Parkinson kranker sich ein wenig auf seine Krankheit einstellt. Eventuell plastik geschirr und Gläser. Nur ein kleines Detail aber finde sollte erwähnt werden.

Sehr gutes Drama

Alexxxx:

Sehr Bildgewaltig grandios geschauspielert. Du siehst oft ist weniger mehr. Das alles fand fast ohne effekte stat und das war gut so. Dramas brauchen keine effekte sie brauchen stimmung die du gut vermittelt hast.

Sich nackt in die Badewanne zu legen und zu filmen gehört mut so daher auch mein Respekt. Farbkorrekturen gabs an sich nicht aber einige Kontrast veränderungen (sw) war gut.

Hatte den Spöiler nicht gelesen und hätte einfach auf ein selbstmorddrama getipt und nicht auf einen pech verfolgten. Was mich allerdings aufstößt ist das ein selbstmörder sich nicht mit einem Fön umbringen würde. Gerade bei einem Judendlichen haste da gute Chancen zu überleben. Hätte mir noch ne einstellung auf einem Hochhaus gewünscht.

Deine Schauspielerische Leistung war hervorragend. Habe dir den inneren Schmerz abgekauft. Hoffe du hast keinen Älteren bruder. Wenn du so überzeugt schauspielerisch weinen kannst^^

FAZIT:

Es ist schwer für mich bei den 4 Leuten hier zu entscheiden und ich muss mir alle filme nochmal anschauen. Dennoch, auch wenns abgedroschen klingt seit ihr für mich alle gewinner denn ihr habt den Contest einfach gerettet. 4 gute filme die dem Thema folgen. Was will man mehr.

Gruß Five


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

Plastiklord

Alsterfilm GmbH

  • »Plastiklord« ist männlich

Beiträge: 129

Dabei seit: 30. August 2006

Wohnort: 25712 Burg

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 24. Juli 2007, 10:33

Loop Entertainment:

Gut umgesetzt, passende Musik, und auch das Schwarz-Weiß Bild passte... Schauspielersich auch auf hohem Niveau

Alfanje:

Ich bin ehrlich gesagt überwältigt. Mir wurde beim Zusehen wirklich wehleidig und ich hatte Mitleid... der Film hat genau die Wirkung, die er haben soll. Wie Five schon sagte, ein sehr gutes Drama :)

Social Bookmarks