Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Walhalla

unregistriert

41

Donnerstag, 1. April 2004, 17:47

Wenn Nordamerika.Net nicht gewinnt dann setzt es was, aber ganz gewaltig

Organic700

Registrierter Benutzer

  • »Organic700« ist männlich

Beiträge: 101

Dabei seit: 15. April 2003

Wohnort: Kierspe

  • Private Nachricht senden

42

Donnerstag, 1. April 2004, 18:49

*l0ol*
Also mal zu den Filmen.

1.) Heth: Saubere Arbeit, klasse gemacht! Respekt =) *grusel*
Mir haben besonders die Effekte mit dem Feuer und am Kreuz gefallen, und der Teufel im Gesicht. Aber auch die Handlung an sich.

2.) Marcus sein Film (Ich war Casey). Öhm kein Kommentar, da ich beteiligt bin *duck*

3.) Die Kommödie:
*l00ool* ^^ Also der Film ist echt genial für ne Kömödie *g* Aber die Horror-Topic habt ihr verfehlt... und dann kam eine "gruselige" Szene und dann furzt die Bestie auch noch *rofl* :-)
Aber trotzdem gute Arbeit, auch wenn am Thema vorbei =)
(Nachtrag: Nächstes mal das TV zensieren *g*)

Overall:
Alle drei Filme sind wie ich finde gut gelungen. Weil sie alle eine andere Zielrichtung anstrebten, ist kein Film schlecht, sondern alle gut =)

Aber der Gewinner ist für mich Heth *g*
Falls du auch tatsächlich gewinnen solltest lass dir ein geiles Thema fürs nächste Mal einfallen ^^

Bye,
mfG
OrgY
mfG
Kim M. Gräfe

Visit: stargate.stepaheadfilms.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Organic700« (1. April 2004, 18:50)


HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

43

Donnerstag, 1. April 2004, 18:54

Vergiss nicht auf die Punktevergabe mitzumachen, die Punkte zählen, nicht was hier im Thread geschrieben wird, hier ist eher eine offene Diskussion am laufen ;)

Nordamerika.Net

unregistriert

44

Donnerstag, 1. April 2004, 18:56

@ Organic700
Vielen Dank. Endlich mal einer, der es richtig versteht :D

Ich bin auch der Meinung, dass es im weiteren Sinne keine Verlierer gibt, denn hauptsache es hat Spass gemacht und veilleicht hat man noch etwas gelernt (mit Spannung, Spiel und Schokolade)...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nordamerika.Net« (1. April 2004, 18:57)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 861

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

45

Donnerstag, 1. April 2004, 20:22

Ich glaube ich weiss jetzt, warum in meinem Video so extreme Artefakte sind (die Bildfehler). Ich denke, mein DivX Codec ist irgendwie nicht ganz in Ordnung (Decodieren klappt aber bestens). Denn ich habe gerade mein Video in maximaler Qualität (4000 kbit/s) komprimiert und das Video sah genau so aus wie vorher (zumindest was die Artefakte angeht).

Edit: Liegt wohl an Premiere Pro!

Siehe:
http://anleitung.tutorials.de/anleitung-…q/t-141651.html

Hätte ich es mit VirtualDub gemacht, sähe das Video bestimmt super aus.

Edit 2: Definitv ein Bug von Premiere Pro! In VirtualDub ist die Qualität absolut perfekt, in Premiere (die Rede ist immer vom Export) absoluter Müll. In alten Premiere Versionen ging der Export.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (1. April 2004, 22:47)


Neo

Registrierter Benutzer

  • »Neo« ist männlich

Beiträge: 2 081

Dabei seit: 1. August 2003

Wohnort: Langgöns

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

46

Donnerstag, 1. April 2004, 21:13

Ja genau dasselbe Problem hab ich ja auch mit Premiere kann ich keinen Film als DivX exportieren, da ist die Quail total scheiße. Exportiere das Video demnächst unkomprimiert und öffne es dann mit VirtualDub und mach es dann damit in DivX!

Ist komischerweise nur bei der neuen Premiere Version, bei der alten ging alles wunderbar!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neo« (1. April 2004, 21:14)


KingCerberus

Registrierter Benutzer

  • »KingCerberus« ist männlich

Beiträge: 1 685

Dabei seit: 7. August 2003

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

47

Donnerstag, 1. April 2004, 21:53

Also...
ich fand alle teilnehmenden Videos sind klasse geworden. Wobei es natürlich zum Teil große Unterschiede zwischen der Qualität der Filme gibt.

HeTh:

Also, dass deine Filme eine Klasse für sich sind, hast du ja schon des öfteren bewiesen. Diesesmal ist dir der Film allerdings besonders gut gelungen. Sowohl die Thematik als auch die Spanung und Atmosphäre, wurden meiner Meinung nach perfekt umgesetzt. Sehr schöne Aufnahmen und tolle Cuts. Der Sound passt soweit sehr gut zu den einzelnen Szenen. Einzig und alleine die Dialoge wurden, wie schon bemerkt, nicht ganz so gut umgesetzt, da hätte man vieleicht nmoch etwas mehr Zeit investieren können (Wo du ja sowieso als erster fertig wurdest). Evtl. vieleicht nachsynchronisieren können. Ansonsten wie schon gesagt, aller erste Sahne.

Marcus

Also bei dir hatte ich eine geteilte Meinung.
Auf der einen Seite war ich richtig "baff" als ich den Anfang gesehen habe. Denn die Kamera, Sound und Darstellung ähneln extrem einem richtigen Kinofilm. Sprich: Der Anfang war wohl sehr gut. Der Sound hat fast immer perfekt gepasst. Nicht zu aufdringlich, aber auch nicht zu "hintergründig". Die Kamera/positionen waren auch sehr gut, bzw. sehr schön ausgesucht. Wie gesagt, der Anfang war wohl ziemlich auf dem Level von Heiko.
Nicht so gut gefallen hat mir 1) der Schnitt 2) das Ende der Story.
Zu 1) Man hat deutlich gemerkt, dass du Zeit rausholen musstest, damit du deine 10 min. voll bekommst. Aber statt 3-4 Sekunden zwischen den Cuts schwarz zu lassen, hättest du mehr Szenen einbauen können, auch vieleicht ein paar Nebensächlichkeiten, sodass die Geschichte etwas detailierter geworden wäre. 2) Das Ende, war wohl ziemlich unverständlich und ich hätte sehr gerne erfahren wie die Bestie aussah, bzw. was mit der Besie geschieht. Leider wurde ich hier bitter enttäuscht. Offene Enden sind zwar in der Regel mehr positiv zu werten, da man so mehr Möglichkeiten hat einen Nachfolger zu drehen bzw. seine eigene Fantasy benutzen kann, allerdings ist ein offenes Ende bei Horrorfilmen irgendwie unangebracht. (man siehe "Resident Evil" -> eines der schrecklichsten Ende überhaupt). Wie gesagt, fand ich den Film sehr gut. Qualität wäre da auch noch zu bemängeln, hat aber wenig direkt mit dem Film zu tun.

Nordamerika.net

Also ein schöner Film, aber auch leider irgendwie nicht mehr. Die Story ansich ist für einen Aussenstehenden sehr schwer nachzuvollziehen. Ein bisschen weniger "Insider" wäre da bestimmt sehr gut gekommen. Also gefallen hat mir der Schnitt bei dem Traum, da sind auch sehr schöne Landschaftsaufnahmen dabei. Allerdings passt der braunton nicht so gut dazu. in weißer " Traumrand" wäre besser gewesen. Ansonsten ist natürlich schon sehr witzig, dass man deutliche Paralellen zu Heikos Star Wars Film sieht, allerdings dürften wohl auch einige Witze dabei sein, welche der Beobachter nicht versteht.
Nicht gut hat mir ansich die Story gefallen, da diese irgendiwe garnichts mit Horror zu tun hat. Hier hättet ihr euch mal am Heiko orientieren können ;)
Also der Film ist schon sehr lustig, hat aber leider nicht im Gerringsten mit Horror zu tun. Da dies aber eurer erster (?) Film war, kann man großzügig darüber hinweg sehen und sagen, dass jeder klein anfängt bzw., noch kein Meister vom Himmel gefallen ist. Also: Weiter so *Thumbs up*

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 861

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

48

Donnerstag, 1. April 2004, 22:58

Hat jemand was dagegen, wenn ich eine qualitativ bessere Version meines Videos hochlade? Premiere war ja Schuld an der schlechten Qualität, jetzt habe ich das Video mit VirtualDub komprimiert und es sieht super aus.

Nordamerika.Net

unregistriert

49

Donnerstag, 1. April 2004, 22:59

@ KingCerberus
Du bist übrigens glaube ich der erste, der den netten kleinen "Seitenhieb" auf unseren Star Wars Fanfilm erwähnt hat (meine Location hat es förmlich zu herausgefordert *g*)!
Dankeschön für Deine gute Formulierung, da schließe ich mich Deiner Meinung an:
- Es ist klar das Insider-Witze nur für ein "ausgewähltes Publikum" witzig sind (daher auch der Name). :D
- Ich bin halt mehr der Komödien-Fan, aber wollte trotzdem unbedingt bei dem Wettbewerb dabei sein, deshalb muss man manchmal Kompromisse machen.
- Ja, das ist unser 1. Film überhaupt gewesen. Ich hatte vorher noch nie etwas mit Adobe Premiere und GmbH & Co. KG gemacht...

@ Marcus
Ich würde es gerne noch einmal in bessere Qualität sehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nordamerika.Net« (1. April 2004, 23:03)


Organic700

Registrierter Benutzer

  • »Organic700« ist männlich

Beiträge: 101

Dabei seit: 15. April 2003

Wohnort: Kierspe

  • Private Nachricht senden

50

Donnerstag, 1. April 2004, 23:09

Zum Film von MArkus bleibt vielleicht noch zu sagen, dass Zeit (2 Wochen) und Schauspieler fehlten ^^
mfG
Kim M. Gräfe

Visit: stargate.stepaheadfilms.de

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

51

Donnerstag, 1. April 2004, 23:17

@Marcus, hab auch kein Problem damit wenn du die bessere Version rauflädst, ich denke mal das keiner die Probleme mit der Komprimierung der ersten Version in die Bewertung hat einfließen lassen.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 861

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

52

Donnerstag, 1. April 2004, 23:55

OK, hab dann mal die bessere Qualität hochgeladen.

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich
  • »Purzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 182

  • Private Nachricht senden

53

Freitag, 2. April 2004, 00:50

So, jetzt mal wieder ein gnadenloser Vergleich der drei Filme von mir.
(oh - weh, wenn ich da mal was drehe, werden mich die u.g. Delinquenten zerreissen..., also jetzt mal Augen zu und durch!)

@HETH:
Klasse Werk, bis auf die Tonproblem-Szenen und Kritik an den etwas steif klingenden Dialogen... aber who cares bei dem Rest.

@NordamerikaGroup:
Irgendwie wollt ich nen Horrorschinken odr sowas sehen, keine Komödie - sorry Thema verfehlt und Insiderwitze bringen es nicht. Ihr müßt versuchen 100% des Publikums zufrieden zustelllen und nicht nur Euch sebst zu gefallen.
Egal - für den ersten Film nicht schlecht, aber noch weit entfernt vom Gipfel...

@Markus:
Klasse gemacht, weniger Effekte, mehr auf Tricks beim Drehen geachtet, Kamera etwas wackelig, aber der Film hätte echt das Potential zu etwas größerem.
Wäre eigentlich mein Favorit gewesen, aber gegen HETH kann man fast nicht anstinken...
Evtl. das nächste Mal Kirschmarmelade statt Computerblut nehmen... Ansonsten schön gemacht.
<font color="orange"> An den Gewinner: Ich würde mir für den nächsten Wettbewerb einen Werbespot wünschen. [/COLOR], denn diese müssen perfekt sein, weil sie immer wieder gezeigt werden, jeder kann was drehen und auch durch den Kakao ziehen!
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Purzel« (2. April 2004, 00:55)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 861

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

54

Freitag, 2. April 2004, 18:29

Ich hatte gerade noch eine Idee zu der Punktebewertung. Und zwar wäre es doch besser, wenn man am Ende nicht die gesamten Punkte zusammenzählt, sondern jeweils den Mittelwert pro Kategorie bildet und die Mittelwerte dann zusammenrechnet. Der Hauptvorteil wäre, dass die "Grundpunkte" (z.B. Längenvorgabe erfüllt) mehr ins Gewicht fallen würden. Denn wenn jemand 200 Punkte hat und da kommen 5 Punkte drauf, dann macht das kaum was. Hat er aber nur 50 Punkte, dann macht das schon was aus. Wie wäre das?

@dosensteck: Du hast ja die Grundpunkte aufgelistet. Aber ich hatte ja geschrieben "Erfüllt = 5 Punkte, Nicht erfüllt = 0 Punkte". So sollte es dann doch auch sein (also ohne Teilpunkte). Und mein Video hat nun eine bessere Qualität, die Bildfehler waren ein Premiere Bug.

<font color="darkblue"> Edit: Noch ein Vorteil für die Mittelwertbildung: Wenn jemand nicht alle drei FIlme bewertet sondern z.B. nur einen, dann hätte dieser Film ja mehr Punkte als die anderen (was nicht heisst, dass es am Ende mehr Punkte sind). Ich hoffe, ihr versteht was ich meine. Also wir sollte das auf jeden Fall mit Mittelwertbildung machen. </font>

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (3. April 2004, 20:51)


TiKaey

Registrierter Benutzer

  • »TiKaey« ist männlich

Beiträge: 763

Dabei seit: 25. September 2002

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

55

Samstag, 3. April 2004, 23:24

Zitat

Purzel schrieb am 01.04.2004 23:50
An den Gewinner: Ich würde mir für den nächsten Wettbewerb einen Werbespot wünschen.


Hmm .. da hab ich doch mal einen Antiwerbefilm gemacht, mit wahrhaft wenigen Mitteln. *gg* Sowas von schlecht, daher auch für jeglichen Wettbewerb nicht geeignet, aber zum Lachen werde ich den mal demnächst digitalisieren. *gg*

Aber sonst, ja, Werbefilm, das wäre mal eine nette Möglichkeit, dann würde ich aber sagen, wird ein Produkt ausgewählt, welches für jeden Möglichkeiten darstellt. Kann natürlich ein Kunstprodukt sein. ;o)

Ok, nun aber genug OffTopic. :o)

Organic700

Registrierter Benutzer

  • »Organic700« ist männlich

Beiträge: 101

Dabei seit: 15. April 2003

Wohnort: Kierspe

  • Private Nachricht senden

56

Montag, 5. April 2004, 01:03

Hehe, das wärs ma, ein Werbespot, hätte dafür auch schon ne GEILE Idee ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
mfG
Kim M. Gräfe

Visit: stargate.stepaheadfilms.de

Walhalla

unregistriert

57

Montag, 5. April 2004, 13:14

@Gräfe

Zu einem Film dieser Art (Typ: Montags ,RTL2 ,0:30 Uhr)fehlt mir am Ende das das obligatorische Gummimonster auch zu sehen ist. Da hat es sich ja einer leicht gemacht.Dabei soll ein Wettbewerb ja auch die bisher erworbenen Fertigkeiten zeigen. Also das war nichts.
Zumal der Zeitrahmen ja voll ausgenutzt wurde habe ich mehr erwartet.Und 2 Wochen lang Schauspielermangel zieht auch nicht, da ich weiß das HetH auch eine Woche mit Fieber im Bett lag ohne was am Film zu machen und trotzdem eine Woche früher fertig geworden ist. Und zu seinem Film brauche ich glaub ich nichts zu sagen.Die Kritik mag etwas hart sein,aber wir sprechen ja hier vom Film des Administrators und nicht über das "Augenzwinker-Werk" von Nordamerika.Net

KingCerberus

Registrierter Benutzer

  • »KingCerberus« ist männlich

Beiträge: 1 685

Dabei seit: 7. August 2003

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

58

Montag, 5. April 2004, 13:33

Zitat

Walhalla schrieb am 05.04.2004 12:14

@Gräfe

Zu einem Film dieser Art (Typ: Montags ,RTL2 ,0:30 Uhr)fehlt mir am Ende das das obligatorische Gummimonster auch zu sehen ist. Da hat es sich ja einer leicht gemacht.Dabei soll ein Wettbewerb ja auch die bisher erworbenen Fertigkeiten zeigen. Also das war nichts.

:rolleyes:
Ich weiß nicht worauf du grade anspielst, aber abgesehen davon, dass das Ende wirklich nicht grade das Beste war, ist der Film sehr gut geworden.
Und um noch was klar zu stellen, ein guter Film zeichnet sich noch lange nicht durch sein Effekte oder Animationen aus. Also ist es auch gut möglich einen guten Film ohne übertriebene Animationen und grandiosen 3D Modellen zustande zu bringen.

Walhalla

unregistriert

59

Montag, 5. April 2004, 18:14

@KingCerberus

Das ein guter Film auch ohne große Effekte auskommt ist richtig da stimme ich Dir zu.
Aber der Film war ja nicht gut da hätte man vieleicht mit Effekten noch was retten können (Ist ja ne persönliche Meinung)
Die Geschichte des Films ist nach der ersten halben Minute klar(genau so wie bei den low budget Filmen auf RTL2). Kein Ah-Effekt,keine Spannung
Und ich meine Als Administrator sollte da mehr kommen.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 861

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

60

Montag, 5. April 2004, 18:31

Zitat

Walhalla schrieb am 05.04.2004 17:14
Und ich meine Als Administrator sollte da mehr kommen.


Warum sollte ich nur weil ich der Administrator bin gute Videos machen können? Das eine hat mit dem anderen doch wohl überhaupt nichts zu tun.

Außerdem war das nur ein Kurzfilm und ein Wettbewerb, wo es nichts zu gewinnen gibt.