Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Schumi

Registrierter Benutzer

  • »Schumi« ist männlich
  • »Schumi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Dabei seit: 4. April 2004

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 10. April 2004, 01:47

2. Videowettbewerb: Allgemeine Diskussion

So so so.....nun geht es also wieder rund!!!!

Auf in die zweite Runde!

Ich zu meinem Teil bin jetzt schon total gespannt was die anderen Teams zaubern werden. Ich weiss ja nicht was ihr alle so macht aber ich glotze schon den ganzen Abend Filme wie Menace2Society, Blood in Blood out und Romeo must die um mich inspirieren zu lassen! Bin schon heiss auf die Dreharbeiten!!!!

Also ladet eure Akkus und Pistolen!!!

Ach ja, es kamen fragen zu meiner neuen Frisur. Ganz einfach, ich habe mir gedacht wenn schon meine heiss geliebte Cap weg muss dann aber auch bitte die Zottel darunter. Das nur nebenbei!

Also ich wünsche allen Teams viel Glück!

Mögen die Spiele beginnen. (ist irgend so ein Zitat, klang aber gut)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (26. Juni 2004, 15:26)


KingCerberus

Registrierter Benutzer

  • »KingCerberus« ist männlich

Beiträge: 1 685

Dabei seit: 7. August 2003

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 10. April 2004, 02:39

Höhöhö!!! :D

Habe mir auch schon so meine Gedanken gemacht und zwei "Konzepte" entwickelt.

Ich hoffe euer Team lässt den anderen auch mal eine Chance. :))

Ansonsten wünsche ich euch auch schonmal viel Glück.

rEcOvEr

unregistriert

3

Samstag, 10. April 2004, 13:33

Ich hab schon ein Konzept, aber ich wiess nicht ob wir eine Gangster Komödie drehen dürfen..... ?(

Natürlich eine wo alle lachen können... (keine Insider Witze)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rEcOvEr« (10. April 2004, 13:33)


TiKaey

Registrierter Benutzer

  • »TiKaey« ist männlich

Beiträge: 763

Dabei seit: 25. September 2002

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 10. April 2004, 13:36

Lass es auf einen Versuch ankommen. :o)


Organic700

Registrierter Benutzer

  • »Organic700« ist männlich

Beiträge: 101

Dabei seit: 15. April 2003

Wohnort: Kierspe

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 10. April 2004, 14:26

Hm..... also unser Gruppe fällt bisher absolut nichts ein. Ich hatte schon eine geniale Idee, passt aber leider nicht in die "Gangster und Mafia" Kategorie ^^
Naja, mal sehen ob wir auch was machen.
Ich kenne überhaupt keine Filme dieser Art - kann mal bitte jemand was dazu schreiben?
mfG
Kim M. Gräfe

Visit: stargate.stepaheadfilms.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Organic700« (10. April 2004, 14:27)


RobotNick

unregistriert

6

Samstag, 10. April 2004, 14:30

Jo, moinsen erstmal!

Ich bin auch schon ganz heiss und werde voraussichtlich bei Heth's nächstem Projekt (Gangsterfilm) auch wieder kräftig mitmischen. Ich hoffe, die Rolle wird mir mehr liegen, als die bei "Killerinstinkt" aber ich denke schon. Um gleich zum Thema zu kommen: Ich schlage hiermit vor, die schauspielerische Leistung bei der Bewertung der nächsten Gangsterfilme stärker in den Vordergrund zu rücken, da diese doch einiges ausmacht, wenn man sich in etwa an Heth's Kriterien hält (keine Ballerorgie, mehr Story und Atmosphäre). Ist ja nur ein Vorschlag. Das Forum richtet sich zwar primär an Leute, die Effekte und Schnitt mit Software erstellen und lernen wollen, aber speziell beim Videowettbewerb sollte man davon abkommen, sonst kann man auch gleich mit stummen Puppen drehen. Es macht eben doch einiges der Qualität eines Films aus, wie die Personen in ihren Rollen wirken. Damit grabe ich mir hier fast selber eine Grube :D , da ich mit sowas auch Probleme habe, aber Übung macht bekanntlich den Meister! Ich freue mich schon auf die Resultate, hoffentlich machen diesmal mehr Leutchen mit! Schöne Ostern noch...

P.S.

Also konkret beziehe ich mich auf die 5 Punkte, die beim letzten Mal für die Schauspieler zu vergeben waren, das sollte meiner Meinung nach auf 10 oder 15 Punkte hochgefahren werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RobotNick« (10. April 2004, 14:33)


KingCerberus

Registrierter Benutzer

  • »KingCerberus« ist männlich

Beiträge: 1 685

Dabei seit: 7. August 2003

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 10. April 2004, 14:34

Also meine Ideen sind auch nicht gerade Mafia oder Bankräuber klassisch. Zum einen fehlen für typisch Mafia (im alten Stile) einfach die Kleidung, Autos, Umgebung. Deshalb wird hier wohl fast jeder etwas modernes nehmen.
Muss mir mal Romeo must die anschauen um mich inspirieren zu lassen. ;)
Ansonsten habe ich meine Idee schon zusammen, muss halt nur mal schauen ob das überhaupt dem entspricht was sich hier alle unter "Gangster Epos" vorstellen.

PS: @ Heiko: Wie seid ihr auf diese Idee gekommen?

RobotNick

unregistriert

8

Samstag, 10. April 2004, 14:40

@ Organic700

Ich gucke auch nicht soviel Filme insgesamt, aber es ist Dir schon damit geholfen, wenn Du "Der Pate" mit Marlon Brando (Kult) mal gesehen hast oder "Road to Perdition" mit Tom Hanks. Es gibt auch neuere Gangsterfilme, wie Schumi schon erwähnt hat, "Menace to Society", aber das ist mehr so die Richtung "schwarz, jung, bewaffnet, gefährlich" also Bandenkriege und so. Die beiden ersteren Filme sind straight italian Mafia, also das, worauf Heiko mit diesem Wettbewerb eigentlich hinauswill, wenn ich alles richtig verstanden habe.

P.S.

Der Pate kommt heute 20.15 auf Kabel 1, meine Empfehlung an Dich, Organic700! Dazu sei gesagt, der Film ist von 1972...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RobotNick« (10. April 2004, 14:48)


RobotNick

unregistriert

9

Samstag, 10. April 2004, 14:45

@ KingCerberus

Mit dem fehlen stilechter alter Autos, Kleidung etc. hast Du natürlich recht, das Problem haben wir auch, es kann wohl ruhig auch was Modernes sein, das muß Heth aber noch absegnen, er hat sich den Firlefanz ja ausgedacht ;) . Man kann auch probieren, so eine Art Mittelweg zu gehen, also Handys rauslassen, das Licht etwas schummrig dimmen, und mit viel Zigarettenqualm filmen, dazu ein paar nette Details, und das ganze wirkt gleich stilvoll... Naja, jeder nach seiner Fasson, wenn die Ergebnisse sehr unterschiedlich werden, um so besser.

Knakrich

unregistriert

10

Samstag, 10. April 2004, 15:16

@KingCerberus

kennst du Max Payne? der stil heist "film noir"
da ist auch viel mit ganster zeug dabei musst
mal bei altavista oder so mal nach der bedeutung suchen damit du verstehst wie ich das meine.
das is dann nämlich kein problem auf modern
zu trimmen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Knakrich« (10. April 2004, 15:17)


KingCerberus

Registrierter Benutzer

  • »KingCerberus« ist männlich

Beiträge: 1 685

Dabei seit: 7. August 2003

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 10. April 2004, 15:53

Habe mich mal auf die Suche gemacht.

Film Noir, wörtlich "Schwarzer Film", wurde von dem französischen Filmkritiker Nino Frank geprägt und stammt von der Groschenheftreihe Série Noire. Zum Film noir zählt man vor allem Produktionen, die zwischen Anfang der 1940er und Ende der 1950er Jahre in Amerika entstanden, die meisten davon als B-Movies. Orson Welles Touch of Evil - Im Zeichen des Bösen wird gemeinhin als der letzte Film noir der "klassischen Ära" bezeichnet.
Die Ästhetik des Film noir basiert teilweise auf dem deutschen Expressionismus der Vorkriegsjahre, dessen bedeutendste Vertreter (unter anderem Billy Wilder, Robert Siodmak und Fritz Lang) nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten emigrieren mussten und ihren Stil in Hollywood weiterentwickelten. Zu den wichtigsten Stilelementen des Film noir gehört die Low-Key-Beleuchtung. Als Vorläufer des Film noir, gelten Das Cabinet des Doktor Caligari von Robert Wiene (1921) und Fritz Langs M - Eine Stadt sucht einen Mörder (1931).

Thematisch lehnt sich der Film noir stark an Detektivgeschichten an, die in den 1930ern in Groschenheften veröffentlicht wurden (die sog. hard-boiled fiction). The Shadow, Dime Mystery Detective, The Black Mask zählen hier zu den Bekanntesten, zwei der Black-Mask-Autoren, Dashiell Hammett und Raymond Chandler lieferten auch die Vorlagen zu den bekanntesten Films noirs, Die Spur des Falken (Originaltitel: The Maltese Falcon) und Tote schlafen fest (The Big Sleep).

Die Hauptfigur des Film noir ist meist ein Detektiv oder eine vergleichbare Figur, die desillusioniert und oft relativ heruntergekommen ist. Diese Figur wird durch eine Femme fatale, einen meist ebenso wenig unschuldigen Vamp in eine Situation gebracht, aus der sie sich nicht befreien kann. Durch Schicksalsschläge oder durch die Aktionen der männlichen Hauptfigur gehen beide am Ende unter, oft sterben sie sogar. Ein typisches Merkmal des Film noir ist die Negierung des American Dream und steht somit dem zweiten wichtigen Genre der 40er Jahre, dem Western diametral gegenüber.

Films noirs spielen so gut wie immer an urbanen Schauplätzen, in heruntergekommenen Gegenden, die nur von Randexistenzen und Verbrechern bewohnt werden. Unter dem Einfluss des italienischen Neorealismus nach 1945 wurden diese Szenen meist an realen Schauplätzen gedreht.

Unter Filmwissenschaftlern ist die Klassifizierung von Film noir als Genre umstritten. Viele ziehen es vor, von einer Stilrichtung zu reden.
------------------------------------------------------------
Obs das wirklich ist?

PS: Bin bei Google auf eine interessante Seite gestoßen, auf der einiges über die Filmkunst steht. Unter anderen auch die ganzen verschiedenen Genres.
Net-Lexicon

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KingCerberus« (10. April 2004, 15:57)


Knakrich

unregistriert

12

Samstag, 10. April 2004, 15:57

ja genau das hab ich gemeint da kann man
doch ne gut story machen die in der
heutigen zeit spielt
muss ja nicht unbedingt ein privat detektiv sein
aber so in der art kann man mit etwas fantasie bestimmt viel machen :]

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 10. April 2004, 16:01

Sehr gute Erklärung denke ich mal, genau so würd ich´s auch erklären ;)

Organic700

Registrierter Benutzer

  • »Organic700« ist männlich

Beiträge: 101

Dabei seit: 15. April 2003

Wohnort: Kierspe

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 10. April 2004, 16:36

Aufgrund von Schauspielermangel ist es uns nicht möglich, eine Gangster-Family zu machen oder so...

Da uns aber relativ viel Freiraum bleibt, was story und so angeht, könnte ich meine Idee etwas umgeschrieben auch einem Gangster-Epos zuordnen....

Nun muss ich noch Marcus dazu überreden ^^
mfG
Kim M. Gräfe

Visit: stargate.stepaheadfilms.de

rEcOvEr

unregistriert

15

Samstag, 10. April 2004, 16:42

Hab auch nicht so viel Leute um ein paar Mafia Familien zu machen. Naja egal, ich wollte noch fragen ob Gangster Komödien erlaubt sind....

Organic700

Registrierter Benutzer

  • »Organic700« ist männlich

Beiträge: 101

Dabei seit: 15. April 2003

Wohnort: Kierspe

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 10. April 2004, 18:21

Ich denke doch, wieso auch nicht =)
mfG
Kim M. Gräfe

Visit: stargate.stepaheadfilms.de

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 10. April 2004, 19:35

Versteht und nicht falsch, es ist keine Bedingung einen Mafia Film zu drehen, den Begriff Gangster Epos kann man ja ziemlich dehnen, was die Story angeht. Es soll halt eine Geschichte sein die von illegalen Machenschaften erzählt, von machthungrigen Menschen, skrupelose Schergen usw. Gangster kann auch bedeuten das es um nur einen Gangster geht, dessen Geschichte erzählt wird.

Was uns bei diesem Wettbwerb am Herzen liegt, ist eben die Liebe zum Detail, die Bemühungen eine einzigartige Atmosphäre zu schaffen, eine Story zu schreiben die nicht nur logisch und klar verständlich ist sondern auch noch was rüberbringt.

Die Filme "Der Pate" oder "Romeo Must Die" waren nur ein Beispiel um zu zeigen wie unterschiedlich man so ein Thema angehen kann in diesem 2. Wettbewerb. In beiden Filmen geht´s um kriminelle, die ihre Interessen um jeden Preis durchsetzen wollen und um Leute, die dies verhindern wollen, nur eben in total unterschiedlichen Situationen. In zwei total unterschiedlichen Filmstilen. Ich denke das gerade auch die heutige Zeit genug Stoff bietet für eine solche Geschichte ohne ins typische Mafia Cliché abzurutschen.


Was die Komödie angeht, ich denke letztendlich ist es euch überlassen, was ihr mit der Vorgabe anfangt. Im letzten Wettbewerb gab´s auch einen Film, der das Thema eher lustig angegangen ist. Es wurde halt nicht besonders gut angenommen (klar auch wegen den Insider-Witzen). Wenn euch eine Komödie / Parodie besser liegt was das Schauspielern angeht, dann macht es. Aber ich denke die besseren Chancen hat man bei dieser Thematik mit einer ernsten Story.
Aber letztendlich entscheiden die User am Ende, wie sie diesen Wettbewerb verstehen und welcher Film ihrer Meinung nach dem Wettbewerb am ehesten entspricht.

Organic700

Registrierter Benutzer

  • »Organic700« ist männlich

Beiträge: 101

Dabei seit: 15. April 2003

Wohnort: Kierspe

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 10. April 2004, 20:20

"Maaaarcus überred* :D
mfG
Kim M. Gräfe

Visit: stargate.stepaheadfilms.de

rEcOvEr

unregistriert

19

Samstag, 10. April 2004, 20:24

Man kann aus allen Genren eine Komödie machen wenn man will. Aber sie so rüber zu bringen, dass der Zuschauer darüber lacht und auch trotzdem den Film versteht (was bei NordAmerika.Net nicht der Fall war, wegen den Insider Witzen) ist die Sache. Ich werds
hoffentlich versuchen eine Gangster Komödie zu drehen........... :]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rEcOvEr« (10. April 2004, 20:25)


Schumi

Registrierter Benutzer

  • »Schumi« ist männlich
  • »Schumi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Dabei seit: 4. April 2004

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 10. April 2004, 21:44

Also wo Heiko immer diese passenden Worte hernimmt! :)

Da ich gestern den Film Marathon hinter mich gebracht habe bin ich zu der Meinung gekommen das wir uns ein sehr schweres Thema ausgesucht haben!

Also machen wir jetzt einen Ghetto baller Streifen oder einen auf alt getrimmten Mafioso Film?

Da ich ja zum HethFilms Team gehöre und mit Daniel und Heiko zwei Kollegen habe die glaube ich schon fast alle Filme gesehen haben die es überhaupt gibt, lehne ich mich zurück, werfe meine Ideen in den Raum und schau mir an was Heiko daraus zaubert!
(Mann, extrem langer Satz)

Also ran an die Buletten und losgedreht!

Cu

Social Bookmarks