Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MichaMedia

unregistriert

1

Mittwoch, 14. Januar 2009, 20:55

Die 5. Show, Vorbesprechung zu Ablauf und Technik

Da es einige Unstimmigkeiten gab bei der 4. Show, obgleich es gerade da wesentlich besser lief als in den Vorjahren, fangen wir diesmal damit recht früh an, damit ich den gesamten Ablauf auch früh genug technisch erfassen kann für die Forumerweiterung zu der Show.

Ich fasse mal die wichtigsten Punkte zusammen, sollte ich was vergessen haben, bitte hier posten.

1. Sympathie Nominierung und Voting, bekannte Crews haben durch Sympathi schon einen Vorsprung.
2. Gute Produktion von eher Unbekannten gehen unter, wegem dem Bekanntheitsgrad.
3. Komplizierte Filterung von Haupt und Nebendarsteller.
4. Zu wenig Zeit um wirklich alle Beiträge sich an zu sehen und zu Urteilen.
5. Das "Jury" Thema, Jury wurde gefordert ging aber schief.
6. Der Moderator, ausgelutschte Kunstfigur oder bekannt beliebte Kultfigur.

Der Ablauf wird diesmal anders sein, die Einreichungen der Teilnehmer wird nicht in einem Thread geschehen, sondern per Eingabemaske, jeder Teilnehmer kann zu seinen Projekten dann auch die Darsteller eintragen, welche Nominiert werden können. Die Teilnehmer werden auf einer gesonderten Seite übersichtlich gezeigt.
Wie beim letztem mal, kann man dan ganz leicht seine Wahl anklicken, diesmal dan auch die Darsteller.

Nun zu den Punkten meine Meinung und Verbesserung:

zu 1. und 2.
Dazu werde ich gleich im Anschluß was genauer schreiben, ein neues Verfahren um für mehr Gleichberechtigung zu sorgen.

zu 3.
Habe ich in der Einleitung schon geklärt, alle Relevanten Daten, gibt der Teilnehmer selber ein, der User klickt dann nur an, auch kann der Teilnehmer ein Foto vom Darsteller mit bei geben (hoch laden) so das dieser leichter zu erkennen ist.

zu 4.
Da schlage ich vor, das man in einem Zeitraum von wenigstens 10 Wochen die Beiträge einreichen kann und das Nominieren im Anschluß 6 Wochen läuft, das setzt eine gesamte Laufzeit von 4 Monaten voraus mit gefolgtem Voting, die User werden eine Notiz möglichkeit erhalten um schon in der Einreichphase sich Stichpunkte zu setzten zum nominieren und Voten.
Ich werde dazu gleich noch mehr in dem Part zu 1. und 2. erwähnen.

zu 5.
Würde ich meiner meinung gar nicht mehr angehen oder nochmals versuchen, zu einem weil ich einen anderen Einfall habe und zum anderen das ich mir sicher bin, das es wieder nichts bringt und hier sogar die Jury-Mitglieder in der Verantwortung stehen, wenn wieder mal es für einige nicht so lief, wie Vorgestellt, das möchten wir den Usern der Jury nicht zumuten, es reicht wenn der Produzent (Heth) schon immer einstecken muss zu diesen Themen.

zu 6.
Wenn Schumi moderieren soll, dann als Mobb, er ist zwar durchaus in der lage als sich selbst es hervorragent zu meistern und auch noch mit viel Humor, das könnte ich sogar garantieren, aber da er als sich selbst oft selbst mit Nominiert ist durch seine Tätigkeit als Schauspieler in einigen Teams, sehe ich das nicht als Begrüssend an, es wird komisch wirken, daher kann er nur als Mobb. Jemanden anderen zu nehmen, wie z.B. Daniel Flügger (viel Auswahl bleibt für HetH auch nicht), würde der Show nicht weh tun, da auch Flügger dazu sehr gut in der Lage ist, es würde der Show aber das gewisse etwas nehmen, nähmlich der Abstand zur Komerz, wo eben Krawaten Junkies Moderieren und nicht so ein Type wie Mobb. Flügger ist sicher gut, leider aber zu gut was eben dem Oscar und so ähneln würde, also selbst mit viel Humor noch zu Konservativ.
Awardshow und Mobb ist irgendwie ein und das selbe, oder nicht? Er sollte bleiben meiner Meinung nach ;)


So nun komme ich zu den ersten Punkten, ich werde versuchen möglichst genau meine Vorstellung zu erklären, es kann passieren das ihr was missversteht, bevor ihr klagt, bitte ich erst mal um Rückfragung, damit das ganze nicht durch Missverständnisse meines Erklärstills den Bach runter geht.

Das neue Modul des Forums zur Show, nenne ich das ASM (Award Show Modul), daher kürze ich hier immer ab.

Ab dem 01. Julie 2009 können die Mitglieder bereits ihre Beiträge in den Kategorien, welche diesmal basierend auf die 4. Show von Heth festgelegt werden, einreichen über eine gesonderte Eingabe-Maske.
Dort geben die auch die direkten Links zu Ihren Beiträgen an, dafür erhalten die ein BBCode zu den Links, welchen sie in Ihren Projekt-/Showroom Threads editieren können, warum?
Es werden die Zugriffe über diesen Code gelogt, sprich es wird nach voll zogen wie viele und wer, diesen Film sich anschaute.
Die Seite mit den Beiträgen ist ab da auch ereichbar und wächst ständig an, bis zum letzten Abgabe Termin am 09. Sep. 2009, die Mitglieder können sich der gesamten Zeit über notizen zu den Beiträgen machen und eine Art von PersönlichenPunkten vergeben, damit ihnen die Erinnerung leichter fällt und um besser Nominieren zu können.
Darauf folgt die eigentliche Nominierung im Zeitraum von 6 Wochen bis zum 21. Oktober 2009.
Nun haben die Nominierungspunkte unterschiedliche Wichtung, Mitglieder, welche alle Beiträge einer Kategorie sahen, was wie erwähnt gelogt sein wird, zählen einen ganzen Punkt, Mitglieder die nicht alle Beiträge der Kategorie sahen, aber mehr als 50%, also die Hälfte, werden Prozentual mit dem Punkt gerechet, daher wird es in der Endwertung auch auf 2 Stellen hinter dem Komma ankommen und nicht mehr auf ganze Punkte.
Zusätzlich könnte man noch was einbauen, das der Teilnehmer zu jedem Beitrag von ihm, eine frage stellt, welche sich auf das Ende des Beitrags bezieht, dies kann jedem Angezeigt werden, um sicher zu stellen das er den Beitrag ganz sah und nicht nur geladen wurde um die Punktewichtung zu erhalten, das wer auf jeden Fall etwas, was ich da begrüße.

Nun man merkt schon, das nicht jede Stimme gleich ist, sondern abhängich davon, wie viel er sah, User die unter 50% liegen in einer Kategorie, dürfen in dieser nicht mit Nominieren oder Voten.
Da nicht alle Mitglieder des Forums sich daran beteildigen, wir aber nachvollziehen können wie oft im Durchschnitt der Film gesehen wurde, wie viele Kommentare es dazu gab und noch par Faktoren, wird das zu einem ganz geringen Teil mit einfliessen, wie das werde ich noch veraten, weil bekannte mehr die "oh geil" kommentare haben, als die eher unbekannten. Diese Zurechnung wird im Gesamten aber nie einen vollen Punkt erhalten, max. 0,85

Zur gesamten Beteildigung eines Users, wird seine Wichtung anhand seiner üblichen Aktivität noch fest gemacht, ein Beispiel, ich mit hoher Aktivität schaue mir alles an, habe aber nur in wenigen Threads zu den Beiträgen mein Kommentar abgegeben, schwächelt meine Wertung etwas, egal ob es aus Faulheit, desinteresse ist, oder sonst, dies wird aber auch nur in diesem Kommastellen Bereich liegen.

Mit dieser Rechnung wird es nun Möglich sein, das tatsächlich zwei Beiträge knapp nahliegende Werte haben, aber sich um 0,01 Unterscheiden, der Gewinner wird der sein, der tatsächlich für Aufmerksamkeit durch seinen Beitrag sorgte und nicht durch seinen namen oder bekanntheitsgrad.

Nun zu den Postings im Showroom-Threads der Beiträge, es tauchen immer ähnliche Muster mit gleichen Worten auf, daran lässt sich leicht erkennen, wie Positiv oder Negativ die Kritik ist, dies wird eben in einer Form mit einfliessen, ein "Boar geiler Film", ist gleich null, eine ausfürliche Positive Antwort, mit Detaisl, kann schon für 0,02 oder gar 0,03 sorgen, Punkteabzug gibt es aber auch, nähmlich dann wenn überwiegend "boar geiler Film" gepostet wird, z.B. bei sehr bekannten Teams. Das ganze liegt in einer Wichtung, die sehr Gleichberechtigt sich aus wiegt, das ist ja das Ziel des ganzen, alle Sympathi-Punkte werden damit entfernt.

Jedes System hat seine Mucken, auch dieses, es kann dennoch passieren das Newsman-Team oder Hethfilms die Favoriten werden, das macht die masse der User aus, aber diesmal dann gerechter den anderen Gegenüber.

Daher würde ich sogar vorschlagen, das wir den "Platz-2 Preis" einführen, da nun jeder Teilnehmer bereits ab Juli Zeit hat, seine Dankesreden zu drehen, abhängich vom Termin seiner Einreichung, kann man das auch zusätzlich für diesen 2. Platz machen. Nennen wir das den "Knapp Gewonnen Preis" oder so, ok das ist eion Vorschlag von mir, worüber man diskutieren kann.

Soweit von mir erstmal, wie gesagt, wenn etwas nicht richtig verstanden wurde, bitte erst nach fragen, Danke.

Gruß Micha.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 864

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. Januar 2009, 21:40

Ich finde die ganze Sache technisch zu kompliziert. Wenn du da keine superintelligente KI schreibst, ist es doch schlichtweg unfair, wenn jemand sich alle Filme anschaut, aber das kaum Einfluss auf die Bewertung hat, weil er die Kriterien nicht erfüllt (bzw. weil dein Modul das nicht korrekt erkennt). Oder habe ich was falsch verstanden?

Kajika

Registrierter Benutzer

  • »Kajika« ist männlich

Beiträge: 861

Dabei seit: 17. Dezember 2006

Wohnort: Gerlingen

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. Januar 2009, 21:45

Ich blick bei dem System nicht wirklich durch ^^
Heißt das wenn man sich alle videos anschaut aber keinen Kommentar im entsprechenden Thread abgibt ist die Wertung gleich 0?

whysoserious

Klartraum Film

  • »whysoserious« ist männlich

Beiträge: 289

Dabei seit: 6. März 2008

Wohnort: Unna

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. Januar 2009, 21:46

Ich muss gestehen, ich finde das sehr gut!
So haben auch die unbekannteren mit teilweise wirklich besseren Filmen mehr chancen an einer verdienten Ehrung.
Was/wer da zum Teil bei der letzten show nminiert oder gewonnen hat war ehrlich gesagt kaum mehr glaubwürdig für eine solche sache,, nicht falschverstehen, die show war super geil, aber die bewertungen doch oft höchst unfair.
Wenn du so eine Bewertungsform hinkriegst, tolle Sache!
Ansonsten könnte man ja auch weitere Kategorien eröffnen, einmal nur mit den bekannten standartteams (Newsmen, heth und co.) und den unbekannteren "jungamateuren". Finde deine idee aber noch besser! ;)

yoda51

Registrierter Benutzer

  • »yoda51« ist männlich

Beiträge: 225

Dabei seit: 31. August 2007

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Januar 2009, 21:51

Mensch Micha, Du fängst aber wirklich zeitig an.
Eine hundertprozentig gerechte Lösung wird es nie geben, wichtig ist bei allen Veränderungen, sollte es nicht zu einer Verschlimm-Besserung kommen.
Ich habe es schon mehrfach gesagt und sage es nochmal, die Show war ok und wenn man bedenkt, daß das alles im Amateurbereich geschieht, d.h. Leute opfern Zeit und Nerven um sowas auf die Beine zu stellen, dann kann ich nur noch meinen RESPEKT bezeugen.

Was die Bewertung betrifft so würde ich auf die 12 Geschworenen setzen.
18 User werden ausgewählt, Querbeet, 12 davon werden dann auf die Sache eingeschworen, die auch bis zum bitteren Ende bei der Stange bleiben müssen, wer dabei ist weiß nur die Jury. Letzter Anteil ist die Jury, bestehend aus 4 Usern, die an KEINER Produktion beteiligt sind.

Voting im Forum hat einen Anteil von 30 %,
die 12 Geschorenen 50%,
die Jury 20%
am Gesamtergebnis.

Nur mal so schnell paar Gedanken zu der Thematik

Grüße Manfred

MichaMedia

unregistriert

6

Mittwoch, 14. Januar 2009, 21:55

Das hast Du nicht richtig verstanden, besser ich habs komisch erklärt.
Wenn jemand sich alle Filme komplet anschaut, hat er auch volle Wertung, das aber nach Kategorien, wenn sich also einer alle VFX-Test anschaut und da seine Nominierung abgiebt, dann ist das voll bewertet, sah er nur 90%, z.B. 9 von 10 Beiträgen, ist sein Nominierungspunkt 0,9, sollte er aber zuvor in dem nicht gesehenen Beitarg, also im Forum aktiv gepostet haben, woraus sich schliesen lässt, das er es schon kennt, wird das zu 1 wieder gefüllt, da wir keinen zwingen es sich doppelt an zu schauen.

Andersrum, wenn jemand nachweislich kaum was sah, und überwiegend gerade in den einschlägigen Threads nur so Sätze wie "Mega geil" postet, kann es sich auch seine Wertung so auslegen, das diese weniger gewichtet ist, da zu braucht man keine KI, sondern eine recht einfache statische Bewegungs und Handlung Analyse, die man, da thema beogen, schnell feststellen kann.
Damit so eine Techik aber nicht zu sehr gewichtet wird, soll diese auch nur im Gewicht des Kopf am Kopf rennen liegen und daher auf 2 Kommastellen.

Haupttreiber einer Nominierung wird eben das tatsächliche voten sein, bzw auch Nominieren, ich denke keiner der Teilnehmer wird meckern, wenn einer nur zu 70% seine Nominierung bei steuert, wenn er eben 30% der Beiträge in der Kategorie nicht sah, ich finde das eben Fair.

Ich denke ich erkläre die Technik morgen mal ausfürlicher.

Gruß Micha.

cody

Registrierter Benutzer

  • »cody« ist männlich

Beiträge: 676

Dabei seit: 19. November 2005

Wohnort: Krefeld

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. Januar 2009, 22:14

Also ich finde die Vorschläge von Micha eigentlich klasse!
Vorausgesetzt du würdest dich auch bereit erklären das alles zu programieren :)

Es ist definitiv fairer als zuvor! Natürlich auch komplizierter aber ich denke das, dass Ergebnis in diesem Falle zählt. Das ist nämlich in diesem Fall eine wehsentlich faireres und strukturiertes Voting und somit auch Show.


mfg
Cody
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Unser aktuelles Projekt Crusade of Anarchy (RoAII)



Chinesisches Essen ist wie eine Schachtel Pralinen:
- Man weiß nie was man kriegt

-- oder so ähnlich....

MichaMedia

unregistriert

8

Mittwoch, 14. Januar 2009, 22:30


Vorausgesetzt du würdest dich auch bereit erklären das alles zu programieren :)

Dafür steht diese Diskussion, da ich das neue ASM programmieren werde, daher auch so früh, damit es auch was wird, das letzte Modul war unter Stress, was ich diesmal vermeiden werde.

Gruß Micha.

swffilms

Registrierter Benutzer

  • »swffilms« ist männlich

Beiträge: 44

Dabei seit: 26. Juli 2008

Wohnort: Bremen

Frühere Benutzernamen: swffilms; xgenlabs

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. Januar 2009, 22:31

Ich finde das System auf jeden Fall besser als letztes Jahr!

Aber ne frage hab ich trotzdem: :P
Wenn man keine Kommentare zu den Beiträgen abgegeben hat, aber alle einer Kategorie gesehen hat, dann kann man doch mit voller Punktzahl bewerten?
Oder hab ich das jetzt Falsch verstanden?

cya,
swffilms

P.S.: Ganz hilfreich wäre vielleicht dann eine Art "Kurzanleitung", in der alles Wichtige nochmal zusammengefasst ist.

MichaMedia

unregistriert

10

Mittwoch, 14. Januar 2009, 22:37

Yoda, ich habe deinen Post und darüber übersehen.

Dein Vorschlag deckt so ziemlich die Technische Möglichkeit meines Vorschlags, dürfte ähnliche Ergebnisse erzielen, wobei eben kein User fest gespannt ist, weil das in die Hose gehen wird, aber Deine "Idee" ist mit meinem System ähnlich umzusetzten.

Gruß Micha.

edit#1:


Wenn man keine Kommentare zu den Beiträgen abgegeben hat, aber alle einer Kategorie gesehen hat, dann kann man doch mit voller Punktzahl bewerten?
Oder hab ich das jetzt Falsch verstanden?

Nein hast Du nicht, es ist richtig wenn du alles gesehen hast, wertest Du komplett, wenn nicht, wird geprüft ob Du doch gesehen hast, über Analüse wege, ansonsten die Punktzahl Prozentual.

Andere beschriebene Methoden der Wertung ergeben zusammen nicht einen vollen Punkt.

Gruß Micha

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KingCerberus« (15. Januar 2009, 16:11)


niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich

Beiträge: 851

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 15. Januar 2009, 06:18

Insgesamt vielleicht ein wenig aufwendig für dich, Micha, aber ich mein.. Wenn's der gerechteren Bewertung hilft, du dich dafür (netterweiser) bereit erklärst und es am Ende für den User nicht allzu kompliziert wird, warum nicht? Es sollte auf jeden Fall nicht wegen Missverständnisse und Unverständlichkeit abschrecken zu voten, das wäre dann ja auch nicht Sinn der Sache. Ich denke Übersichtlichkeit beim Reinstellen- und Voting-System ist da auch ganz wichtig.

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 182

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 15. Januar 2009, 06:43

Andererseits könnte man dann seine Konkurrenten ausknocken, indem man ihnen "Boah geil!" reinschreibt...

Ich fände eine Maske besser, die direkt im Filmvorstellungsthread intergriert ist.
Dort kann man übers Jahr gesehen (anstatt zu posten?) den Film schnell und einfach bewerten.
Nur der Thread-Ersteller kann sehen, welche Kritiken er bekommen hat.
Am Ende vom Jahr werden die am besten bewerteten Filme in die Awardshow integriert.

Bzw. man könnte das doch so machen, daß man Kommentare erst lesen und selbst posten kann,
wenn man zuvor selbst abgestimmt hat.
Somit wäre zum Beispiel eine Beeinflussung durch Kommentare anderer ausgeschlossen.
Und wer posten will, muß zuerst bewerten, was wiederum mehr Bewertungen bringt.
Und sorry, wenn Hethfilms gute Filme abliefert, muß sich der Rest halt anstrengen.
Andererseits kann so ein unbekannter Film durchaus mal dieselben Noten bekommen, wie einer der
"Sympathie-Favoriten"...
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Purzel« (15. Januar 2009, 07:11)


Five

Divine Father of the Universe

  • »Five« ist männlich

Beiträge: 2 206

Dabei seit: 9. März 2007

Wohnort: Nahe Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 15. Januar 2009, 08:21

oder es wird gar nicht mehr bewertet weil einigen leuten das dann wieder zu viel arbeit ist. Wenn wir ehrlich sind wird gerade mal die hälfte aller User die bei der letzten Show bewertet haben auch alles angeschaut haben.


„Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.“

yoda51

Registrierter Benutzer

  • »yoda51« ist männlich

Beiträge: 225

Dabei seit: 31. August 2007

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 15. Januar 2009, 09:43

Zitat

Dort kann man übers Jahr gesehen (anstatt zu posten?) den Film schnell und einfach bewerten.
Das wird nichts, wenn Du am Anfang des Jahres einen Film gut findest und im Laufe das Jahes andere besser, nimmst du dann deine Bewertung zurück?
Es sollte schon einen gewissen Zeitraum geben, in dem gevotet wird und das das Ganze für die "Mitmacher" dann bischen stressig wird läßt sich nicht vermeiden. Entweder gerechtes Voting, verbunden mit "alles anschauen" oder mal eben so "nebenei", dann soll sich aber auch keiner beschweren, das es nicht gerecht zu geht.

Zitat

Wenn wir ehrlich sind wird gerade mal die hälfte aller User die bei der letzten Show bewertet haben auch alles angeschaut haben.
Darum auch mein Vorschlag mit der dreier Teilung. Die 16 Leute haben dann leider die Pflicht sich alle Filme/Clips anzusehen, bei der Berlinale bzw den Oskars ist das nicht anderes, nur das bei uns die User mit 30% ein Mitspracherecht haben. Über den prozentualen Anteil könnte man noch reden, jedoch der Useranteil sollte nicht über 50% sein.
Der Ablauf ist dann wie folgt:
- Anmelden der Filme/Clips/Effekte
- Auswahl der Jury (durch Micha, Heiko, Marcus ... da diese sicher Filme einreichen werden und somit nicht zu den "Auserwählten" zählen können)
- Jury wählt die 12 Geschworenen ( aus der breiten Masse, die sich bereit erklärt hat alle Filme anzuschauen)
- Voting läuft für die User
- Show

Wie gesagt, ein 100 %ig gerechtes Ergebnis wird es nie geben, das ist wie im richtigen Leben, nicht immer der bessere gewinnt (könnt ihr euch schon mal merken für später) .

Zitat

Und sorry, wenn Hethfilms gute Filme abliefert, muß sich der Rest halt anstrengen.
Wo du recht hast, hast du recht.

Manfred

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich

Beiträge: 851

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 15. Januar 2009, 13:01

@yoda:
Hast du dir den Thread überhaupt durchgelesen? :P Eine Jury ist doch genau das, was bereits nicht funktioniert hat und wahrscheinlich auch nicht funktionieren wird. Micha hat sein System doch extra dafür konzipiert, ein gerechteres Ergebnis zu erreichen, ohne eine Jury in's Leben rufen zu müssen.

Dabei sollte aber auch im Allgemeinen nicht vergessen werden, dass diese Awards nur rein zum Spaß an der Sache sind. Meiner Meinung nach sollten wir hier jetzt nicht das ganze System zu kompliziert gestalten und diese Awards "zu ernst" nehmen. Immerhin ist das Filmen von uns allen ein Hobby und die Movie-Awards eine Krönung des vergangenen Forum-Jahres, und keine Oscars oder Golden Globes.. ;) Klar, der Versuch das System gerechter zu gestalten ist gut, aber wir sollten bei aller Mühe nicht den Spaß vergessen.

Amen! :D

yoda51

Registrierter Benutzer

  • »yoda51« ist männlich

Beiträge: 225

Dabei seit: 31. August 2007

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 15. Januar 2009, 13:31

Sicher habe ich ihn durchgelesen und ich glaube nicht, dass Micha´s System zur Vereinfachung beiträgt.
Wer z.B. soll überprüfen, ob alle zu hause in ihrem Kämmerlein die Filme angesehen haben, die sie runtergeladen haben und muss ich jetzt zu jedem Teil eine Kurzreferat schreiben um glaubhaft zu wirken?

Zitat

Dabei sollte aber auch im Allgemeinen nicht vergessen werden, dass diese Awards nur rein zum Spaß an der Sache sind.
Das sehe ich auch so, doch einigen (positiv gemeint) scheint das, wie es ist nicht zu genügen.

Zitat

Meiner Meinung nach sollten wir hier jetzt nicht das ganze System zu kompliziert gestalten und diese Awards "zu ernst" nehmen.
Auch dem stimme ich zu. Ich persönlich würde an der Ganzen Sache nichts ändern, aus dem schon erwähnten Grund.
Meine Posting bezug sich darauf, wenn ändern dann richtig.
Wie wird das denn in anderen Foren gehändelt, vielleicht kann man sich da was abschauen.

Auch Amen

MichaMedia

unregistriert

17

Donnerstag, 15. Januar 2009, 13:34

Andererseits könnte man dann seine Konkurrenten ausknocken, indem man ihnen "Boah geil!" reinschreibt...

Nein, das wer egal wie oft es drinn stehen würde, es würde nie eine Wichtung eines ganzen Punktes haben und zum Anderem würde es auch einem Moderator auffallen und gegen wirken.
Beispiel, zwei Beiträge erhalten die gleiche Anzahl an Nominierungspunkte, bei dem einem gibt es 12 vernünftige Antworten bei dem Anderem gibt es nur 8 vernünftige Antworten, so stehen diese noch immer gleich, sollte der Zweite aber nur gerade mal 3 relative Antworten haben und 15 Jubel-Freude-boar ey Antworten, würde dieser mit 0,25 Punkten zurück liegen, andersrum kann man dann vermutlich davon ausgehen, das dieser Film öfters geschaut wurde, dann natürlich über den Link mit dem Zählwerk, somit kann er seinen Verlust im Vergleich wieder wett machen.

Diese Berechnung ist relativ zu allen Beiträgen einer Kategorie und Beträgt 0,85 Punkte,
wichtiger, btw. am Wichtigsten ist eben die normale Vergabe der Nominierungen;
Hierbei ist das Gerecht, wie ich finde, wenn der User nur einen Ganzen Nominierungspunkt und später auch Votingpunkt vergeben kann, wenn er alle Beiträge der jeweiligen Kategorie sah, sollte es nicht so sein, so wird die Punktewichtung prozentual angeglichen, seine Punktewertigkeit jeder Kategorie wird ihm Angezeigt, der Vorteil ist klar:
Beiträge welche nicht gesehen wurden von einem User, haben keine Chance an seinem Punkt zu kommen, nur die seiner Favoriten und daher ist die Wertigkeit nun mal geringer. Das ist mehr als Fair allen Beiträgen gegenüber.
Die Mitzählung der Threadwichtung und die Anzahl der Downloads, soll im Kommastellen Bereich noch paar Krümmel Beisteuern.

Der User selbst wird es sehr einfach haben, wie beim letztenmal einfach anklicken und er kann sich zusätzlich notizen machen, bevor er seine Nominierung und später Voting entgültig einreicht.

Gruß Micha.

PS: Niggo, es ist ein geringer Mehraufwand Programmiertechnisch und es sollte so Fair wie möglich sein, auch wenn es mehr Spass ist, der Spass soll ja durch Fairnes erhalten bleiben ;)

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich

Beiträge: 851

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 15. Januar 2009, 13:43

Yoda, ich wollte dich keinesfalls blöde Anmachen oder so. An dich war übrigens nur der obere Teil meines Postings gerichtet, habe nämlich das Gefühl das du mich vielleicht ein wenig missverstanden hast und das irgendwie gegen dich gerichtet aufgefasst hast. Dem ist aber nicht so.. ;)

@Micha:
Genau darauf wollte ich hinaus! ;)

yoda51

Registrierter Benutzer

  • »yoda51« ist männlich

Beiträge: 225

Dabei seit: 31. August 2007

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 15. Januar 2009, 14:02

Zitat

Yoda, ich wollte dich keinesfalls blöde Anmachen oder so
Habe ich auch nicht so verstanden

FreddyJBrown

Registrierter Benutzer

  • »FreddyJBrown« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 15. Januar 2009, 19:16

RE: Die 5. Show, Vorbesprechung zu Ablauf und Technik

So, hier sind meine Meinungen zu MichaMedias Punkten.

>> 1.
Würde ich nicht so pauschal sehen. Die "bekannten" Crews sind ja nicht umsonst bekannt. Aber bei der diesjährigen Show gab es auch genug Projekte von bekannten Crews, wo ich mir dachte: "Mensch, in der gleichen Kategorie gab's ein Projekt, was viel aufwendiger produziert wurde! Das hätte es doch eigentlich verdient gehabt."

>> 2.
Ist in 1. ja impliziert. Tolles Beispiel ist "Schwarzer Schatten" - ein Film, den ich zu den Top 3 Filmen überhaupt in der diesjährigen Awardshow gezählt habe, der aber total untergegangen ist.

>> 3.
Wer hat denn da was gesagt? Die Kritik kann ich nicht nachvollziehen. Ich finde man sollte da klar unterscheiden, also die Kategorien sollten imho definitiv so bestehen bleiben!
Oder ging es in dem Punkt einfach darum, ab wann man als Nebendarsteller zählt? ^^

>> 4.
Finde ich auch. Die Nominierten sollten schon Anfang Herbst feststehen, sodass man genug Zeit hat sich alles in Ruhe (und nicht schnell hintereinander!) anzuschauen.

>> 5.
Ich finde die Idee einer Jury eigentlich nicht schlecht. Jedoch würde ich stark dazu plädieren, diese in anderen Foren zu suchen bzw. vom Forum Unabhängige zu finden, bei denen ein neutraler Standpunkt gewährleistet ist. Vielleicht wäre es mal eine Idee Profis vom Fach zu engagieren. Einfach mal im Internet nach Homepages von Cuttern etc. suchen und per eMail nachfragen, ob sie das machen würden. Mehr als nein sagen können die dann auch nicht. ;) Würde vielleicht auch die Popularität und Seriösität der Show steigern.

>> 6.
Ich kopier mal aus dem Thread zur 4. Show:
Zum Thema Moderation will ich aber noch ein paar Worte sagen. Peter Mobb halte ich für eine durchaus witzige Kunstfigur, die mich immer wieder an eine Mischung aus Tom Gerhardt und Hans-Werner Olm erinnert. Ich halte beide für grandiose Komiker, aber ihr Humor ist definitiv nicht jedermanns Sache.
Du hast ja selber Filmmaterial von der Bambi-Verleihung für die Award Show benutzt. Hier gibt es ein ähnliches Beispiel: Harald Schmidt, ein genialer Zyniker und Entertainer, moderiert vor einem Publikum, das er sonst in seinen Sendungen durch den Kakao zieht. Was den Intendanten da vorschwebte, keine Ahnung. Das Experiment ist jedenfalls gescheitert. Vielleicht stand Thomas Gottschalk nicht zur Verfügung. Der ist nämlich einer der wenigen Moderatoren im deutschen Fernsehen, die die größte Scheiße zu Gold reden können, und trotzdem zwischendurch einen geschmacklosen Witz bringen können. Gottschalk darf das, ihm kauft man einfach die Rolle des neutralen Moderators ab, dem man gerne durch den Galaabend folgen möchte.

Nun ist das Amateurfilmpublikum definitiv ein anderes. Man kann dieses Beispiel also nicht 1:1 auf uns übertragen. Aber genau wie Schmidt ist Mobb Geschmackssache.
Im Extremfall hatte ich beim Zuschauen manchmal das Gefühl, dass durch Mobbs teilweise absurde Einlagen die Show nicht ganz ernst gemeint ist. Ich weiß, dass das nicht beabsichtigt wurde, aber meiner Meinung nach ist ein – nun ja – normalerer Moderator für nächstes Jahr vielleicht besser, auch um die Show etwas seriöser wirken zu lassen. Das soll nicht heißen, dass er nicht weiter witzig sein darf – im Gegenteil. Aber Mobb ist way too much finde ich, weil einfach die ganze Figur auf Humor ausgelegt ist. Man kauft ihm nichts wirklich ab, weil man weiß, dass die ganze Persönlichkeit von vorne bis hinten inszeniert ist.
Die Frage ist also, wer sozusagen der Gottschalk der Amateurfilmszene sein könnte. Ich für meinen Teil fände z.B. Daniel Flügger optimal. In der Newsman Show hat er sein Potential als Moderator bewiesen und ich kann ihn mir gut für die nächste Award Show vorstellen.

Nun gut, das kann ja mal in einem weiteren Thread diskutiert werden! :)

Social Bookmarks