Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 864

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

81

Freitag, 3. Oktober 2008, 15:06

Ich tue mich echt schwer mit der Kategorie "Beste Regie". Kann mir jemand ein paar Tipps geben, wonach ihr bei der Bewertung geht? Meiner Meinung nach kann man nur eine schlechte Regie gut erkennen (ich rede nur vom Amateurfilmbereich). Aber woran erkenne ich, dass der Regisseur gute Arbeit geleistet hat?

MichaMedia

unregistriert

82

Freitag, 3. Oktober 2008, 15:36

z.B. in dem die Darstellung der Darsteller im Einklang mit der Szenenfolge ist, woraus sich ein flüssiger guter Schnitt ergibt.

MichaMedia

unregistriert

83

Freitag, 3. Oktober 2008, 16:13

Zusammfassung:
Die größeren probleme sind dann zb bei "beste atmosphäre, schnitt, Idee und Kamera." Meiner Meinung nach dürfte dieser Clip nicht nach diesen kriterien nominiert werden. Denn es ist leichter eine gute atmospähre in einen clip als in einen Film mit Story zu packen. Genauso gut ist dann auch Heikos "the Visitors", Der Filmbeitrag von Marcus Gräfe, A very bad experience und jeglicher fiktiver trailer ein Kurzfilm.

und
Jungs ich glaub Ihr bzw. genau genommen Du Alfanje siehst die Sache etwas sehr eng hier mit den Awards. Es geht doch um keine wirklichen Preise hier. Jetzt wo die Listen lange feststehen jemand noch so einen Text vor den Latz zu knallen finde ich nicht sehr nett. Das der "Das Spiel" als Kurzfilm läuft war ziemlich sicher von Anfang an, denn er ist hier im Kino Bereich und niemand hat sich hier im Kino Bereich dafür großartig ausgesprochen das es sich hierbei nicht um einen Kurzfilm handelt. Die Projekte im Kino Bereich werden in der Show nun mal als Kurz- und Langfilme gehandelt, die Projekt eim Clip Bereich eben "nur" als kleine Videos. Das spiegelt die Show eben auch das Forum und seine Strukturen wider. Es wurden lediglich für die show einige wenige Beiträge anders eingestuft, da Ihre Autoren sie bei der Anmeldunng anders tituliert haben, als es sein sollte und da haben wir eingegriffen.

und
Ich möchte allerdings Alfanje in dem Punkt zustimmen, dass manchen Clips, die durchaus für Awards wie Atmosphäre, Schnitt usw. in Frage kommen, durch ihre Einstufung in den Clip-Bereich die Chance auf eben diese dooferweise verwährt bleibt.

Also ich finde man sollte sich da fürs nächste Jahr mal was anderes überlegen, da ich es doch ein wenig unfair den "Clip-Teilnehmern" gegenüber finde.


Ich hatte Alfanje über ICQ bereits einiges erklärt und Heiko hat es hier ebenfalls erwähnt.
Es ist nun mal nicht einfach jedem Gerecht zu werden, da jeder Eindruck subjektiv ist, damit man allerdings einen kleinen Ansatz hat, erstellt man Regeln.
Diese Regeln sahen in Form der Regelung durch eine Jury aus, leider klappte das nicht und man konnte nur ein paar Parts von dieser übernehmen.

Nun zu den Subkategorien, es dürfte doch jedem klar sein, das Clips und erst recht Effekt-Tests, darin nichts zu suchen haben, dabei geht es eben primär um "Filme".
Klar kann gibt es Clips die auch eine gute Atmosphäre bieten und ähnlich, denoch sind es Clips und keine Filme, sonst bräuchten wir es auch nicht zu unterscheiden.

Weiter muss eben für so eine Show eine klare Richtung vorgegeben werden, die eben in dieser Form besteht, das mag dem Einem gefallen, dem Anderem mißfallen, aber Spielregeln sind nun mal Regeln.

Also, es steht eben fest, dass:
1. Es vier Hauptkategorien gibt, bester- Film/ Kurzfilm/ Clip/ Effekttest
2. Zahlreiche Unterkategorien welche sich NUR auf Filme beziehen
3. Daher in diesen Unterkategorien NUR Filme und Kurzfilme rein kommen

Über zuordnungen zwischen Kurzfilm./.Film und Clip./.Kurzfilm lässt sich sicher diskutieren, dann aber vor Festlegung der Nominierungen im jeweiligen Thread und nicht im Nachhinein aus persönlicher Sichtweise.
Die Einordungen stehen fest, für nächstes Jahr kann man sich vielleicht gerne mal drei Tage Zeit nehmen zwischen Abgabeende und Nominierungsstart um über die Einordnungen zu diskutieren, aber für dieses mal steht eben die Liste fest.

Gruß Micha.

Der Unaussprechliche

Registrierter Benutzer

  • »Der Unaussprechliche« ist männlich

Beiträge: 738

Dabei seit: 15. Juni 2005

Wohnort: Neubiberg

  • Private Nachricht senden

84

Freitag, 3. Oktober 2008, 16:59

@Marcus Gräfe:
Ja stimmt schon, der Unterschied zwischen "Bester Film" und "beste Regie" ist eigentlich kaum vorhanden, weil der Regisseur, auf Englisch treffender "Director" eigentlich, besonders im Amateurfilm/Independentfilm alles steuert. Sprich alle Schwächen eines Films können irgendwie auf ihn zurückgeführt werden.

Ich würde mir das am ehesten so überlegen: Man sucht sich ein paar Filme raus, die einem im allgemeinen sehr gut gefallen, und nimmt die in die Nähere Auswahl. Jetzt versucht man den Grundplot von jedem dieser Filme zu finden, zb bei EX Again: Mädchen verpasst Bus, wird von Killer gejagt, gefangen, gefoltert und getötet, später stellt sich heraus, sie war seine Exfreundin und er macht das mit allen seinen Exfreundinnen so. Jetzt sollte man sich überlegen, wie gut der Regisseur diese Grundidee zu einem Film gemacht hat. Hat er Potenzial, dass die Geschichte hat vielleicht nicht genutzt?Oder hat er auch aus einer eher schwachen Story eine sehr guten Film gezaubert? Die 2 Filme, bei denen man meint dass aus dem zu Grunde liegenden Drehbuch das beste gemacht wurde, die sollte man dann nominieren. Häufig ist es eben schwer zwischen Schwächen im Drehbuch und Schwächen in der Regie zu unterscheiden, vielleicht war es im Drehbuch noch klar und verständlich, der Regisseur hats aber versaut, vielleicht finden sich aber auch schon im Buch Schwächen. Da muss man eben abwägen, bzw spekullieren.

Marcus Laubner

Registrierter Benutzer

  • »Marcus Laubner« ist männlich

Beiträge: 1 085

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

85

Freitag, 3. Oktober 2008, 18:00

...wenn es überhaupt ein Drehbuch gab ;)

MichaMedia

unregistriert

86

Dienstag, 7. Oktober 2008, 02:00

Noch 70 Stunden
Endzeit: 09.10.2008 23:59:59 (+3Sek.)

Die Leute, welche zunächst nur Zwischengespeichert haben, sollten langsam zum Entschluß kommen, wie gesagt könnt ihr bei Unsicherheit es auch frei lassen, ihr müsst nicht zwingend alles ausfüllen.

Die Integration ins Forum zeigt sich jetzt schon als Erfolgreich anhand der Teilnehmerzahl, was wiederum zu einem guten Ergebniss führen wird.

Donnerstag Nacht um 23:59:59 beginnen die letzten 3 Sekunden, danach geht nichts mehr (Nach der Zeit des Forums, bzw. seines Servers).

Persönlich freue ich mich, das ich mit der Entwicklung des Moduls dazu beitragen konnte, eine solche Teilnahme zu Erzielen und Bedanke mich deswegen bei den Teilnehmern der Nominierung, weiter bedanke ich mich bei Heiko, der dieser Show das Endbild liefern wird. Diese Show wird eine geile Showwwww, yeahhhhh.


Gruß Micha.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 864

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

87

Dienstag, 7. Oktober 2008, 12:16

Meiner Meinung nach könnten es aber durchaus noch mehr Nominierungen sein, es gibt sicher mehr aktive User, als die aktuelle Teilnehmerzahl. Allerdings musste ich ja selbst feststellen, dass es sehr mühselig ist, sich alle Filme zu besorgen, anzuschauen und danach auch noch zu bewerten.

MichaMedia

unregistriert

88

Freitag, 10. Oktober 2008, 03:42

Leute,

bevor ihr euch aufregt, weil Heiko This zweimal bei "bester Nebendarsteller" vorkommt und es als Unfair betrachtet, sei dazu gesagt, das es beim sortieren zum Fehler kamm, bitte speichert also noch nicht endgültig euere Voting, der Fehler wird behoben, wenn alle wieder wach sind. ^^

Leider kammen wie erwartet in den Kategorien, Haupt und Nebendarsteller vorrausgesagte Probleme auf, was die Film zuordung betrifft und Scherze (als bester Nebendarsteller wurde gar eine Puppe nominiert).

Wir werden diesen Fehler beheben, ihr könnt trotzdem schon anfangen und eure Ergebnisse zwischen speichern


Ist kein Fehler, siehe übernächsten Posting von HTS_HetH

Gruß Micha

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MichaMedia« (10. Oktober 2008, 12:41)


yoda51

Registrierter Benutzer

  • »yoda51« ist männlich

Beiträge: 225

Dabei seit: 31. August 2007

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

89

Freitag, 10. Oktober 2008, 11:24

Hier mal ein Dank an alle Organisatoren und Machern dieses Awards, sehr übersichtlich trotz der vielen Bewertungsmöglichkeiten, vielleicht wäre doch etwas weniger mehr.

Manfred

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich
  • »HTS_HetH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

90

Freitag, 10. Oktober 2008, 11:49

Kurz zu Michas Beispiel bei den Schauspielern, diese Doppelnennungen hatten wir auch schon mal vorher letztes oder vorletztes Jahr. Das kommt eben da der/die jeweilige Schauspieler(in) eben in verschiedenen Filmen / für verschiedene Rollen nominiert worden ist. Die Stimmen kann man also nicht zusammenziehen und ein der beiden Nominierungen unter den Tisch fallen lassen geht auch nicht wenn eben genug Nominierungen vorliegen. Ist also in dem Fall völlig normal das es bei Schauspielern zu Doppelnennungen kommen kann.

Zur Vielfalt der Kategorien, nächstes Jahr werde ich sicherlich ein wenig entrümpeln in den Kategorien. Vermutlich werden Sachen wie VFX und SFX zusammengelegt zu einfach "Beste Effekte". Die Nominierungen dieses Jahr haben gezeigt das immer noch eine Menge Leute es einfach nicht verstehen, trotz Erklärungen. Es gab wieder Nominierungen für Filme die nicht einen richtigen VFX Shot haben zum Beispiel... Genauso werd ich sicherlich bei Regie/Drehbuch/Idee etc. was ändern, da die meisten vermutlich eh keinen richtigen Unterschied erkennen zwischen den verschiedenen Kategorien. Durch die dann frei werdenen Plätze können wir nächstes Jahr dann nämlich Sachen wie Musikvideos oder Dokus mit eigenen Kategorien belegen, damit sie sich dann nicht mehr mit regulären Filmen messen müssen. Das war mir dieses Jahr nämlich schon ein Dorn im Auge.

Aber jetzt heißt es erstmal für euch die nächsten 2 Wochen fleißig abzustimmen, damit wir dann am Ende des Jahres wieder unsere sieger 2008 küren können :)

CyLeT

Registrierter Benutzer

  • »CyLeT« ist männlich

Beiträge: 37

Dabei seit: 18. September 2006

  • Private Nachricht senden

91

Freitag, 10. Oktober 2008, 12:58

6 Nominierungen für "Calm Voice"? Leck mich fett, hätt ich dem Film gar nicht zugetraut :D Bin ma gespannt wie Flitzebogen.
"In Amerika wird Film gemacht wie ein Kunstwerk und verkauft wie eine Ware. Und in Deutschland ist das genau umgekehrt."
(Christoph Waltz im Interview in "Metropolis", Arte)

FreddyJBrown

Registrierter Benutzer

  • »FreddyJBrown« ist männlich

Beiträge: 1 050

Dabei seit: 13. August 2005

Wohnort: Pulheim

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

92

Freitag, 10. Oktober 2008, 14:55

Also das neue System sagt mir wirklich viel mehr zu als das Alte, schön gemacht!

PS: Wann werden die Laudatoren bestimmt? Würde mich dieses Jahr wieder für einen Job interessieren. :)

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich
  • »HTS_HetH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

93

Freitag, 10. Oktober 2008, 14:56

Darauf will ich jetzt gerade eingehen, der Thread kommt gleich!

EDIT: Ok ist jetzt online der Thread: Ansager für die Show / Termine für Dankesreden

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HTS_HetH« (10. Oktober 2008, 15:17)


Marcus Laubner

Registrierter Benutzer

  • »Marcus Laubner« ist männlich

Beiträge: 1 085

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

94

Samstag, 11. Oktober 2008, 23:21

Sorry, ist etwas offtopic, aber gibt es die 1. Awardshow noch irgendwo zum Download? Der Link im entsprechenden Thread ist down und der Thread ist leider geschlossen, weshalb ich jetzt mal hier nachfrage.

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 815

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

95

Samstag, 11. Oktober 2008, 23:35


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 4 864

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 283

  • Private Nachricht senden

96

Sonntag, 12. Oktober 2008, 00:04

Noch dazu geht der Link im Originalthread wieder, ich habe ihn doch aktualisiert (steht am Ende des Topics).

Marcus Laubner

Registrierter Benutzer

  • »Marcus Laubner« ist männlich

Beiträge: 1 085

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

97

Dienstag, 14. Oktober 2008, 01:04

Oh, danke :pinch:

Ich wär übrigens dafür, die Kategorie "bester Originalscore" nächstes Jahr in "beste Originalmusik" umzubenennen. Das würde dann auch eigene Songs beinhalten, die kaum vorkommen, aber wir planen beispielsweise einen ;)

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich
  • »HTS_HetH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

98

Dienstag, 14. Oktober 2008, 08:51

Den Einwand versteh ich jetzt nicht ganz. Original Score oder Original Musik, was macht das für einen Unterschied? Entweder hat ein Film komplett eigene Musik oder eben nicht, das ist die einzige Unterscheidung für die Awards.

Marcus Laubner

Registrierter Benutzer

  • »Marcus Laubner« ist männlich

Beiträge: 1 085

Dabei seit: 22. August 2008

Wohnort: Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

99

Mittwoch, 15. Oktober 2008, 00:59

Okay, wenns Musik im Allgemeinen gemeint ist, ist es im Grunde egal. Score klang für mich nur eher nach komponierter, meist orchestraler, Filmmusik. Die extra für den Film JUNO kreierten Songs würde ich z.B. eher nicht als Score bezeichnen, den hatte der Film zusätzlich noch.

MichaMedia

unregistriert

100

Mittwoch, 15. Oktober 2008, 01:29

Score klang für mich nur eher nach komponierter, meist orchestraler, Filmmusik.

Score (Singular) steht für Scoring und bedeutet die Vertonung eines Films mit Hintergrundmusik in der Postproduktion, dabei spielt es keine Rolle ob 5 Leute im hohem C dudeln oder ein langhaariger verraucht rumschreit (havy).
Orginal-Score bedeutet somit, das keine Musik Dritter verwendet wird, sondern eigens für den Film angefertigte, egal in welcher Form.

Gruß Micha

Social Bookmarks